Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

25-Jährige am Zürcher HB sexuell genötigt – Taxichauffeure verfolgten den Täter

In der Nacht auf Donnerstag hat die Stadtpolizei Zürich einen Mann verhaftet, welcher zuvor eine Frau beim Hauptbahnhof sexuell genötigt und leicht verletzt hatte.



Wegen einer technischen Stoerung blockiert ein Tram der Linie 17 den Zuercher Bahnhofplatz am Samstag, 7. Juni 2014. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Am Zürcher HB war die Frau von einem 18-Jährigen sexuell genötigt worden.
Bild: KEYSTONE

Kurz vor 00.30 Uhr alarmierte ein Taxichauffeur die Notrufzentrale der Stadtpolizei Zürich und informierte sie über einen Mann, welcher beim Bahnhofplatz eine Frau sexuell bedrängt habe. Sein Kollege sei dem Mann dicht auf den Spuren, erklärte er weiter.

Vor Ort trafen die Polizisten auf mehrere Taxichauffeure sowie eine 25-jährige Schweizerin. Sie schilderte ihnen, dass sie zuvor beim Bahnhofplatz auf der Treppe gesessen sei, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Dort sei sie von einem Unbekannten angesprochen und um eine Zigarette gebeten worden.

Nachdem sie ihm diese gegeben habe, sei sie von ihm zu Boden gedrückt, festgehalten und sexuell genötigt worden. Als sie um Hilfe geschrien habe, seien mehrere Taxichauffeure auf den Vorfall aufmerksam geworden und ihr zu Hilfe geeilt. Obwohl die Männer versuchten, den Täter festzuhalten, sei ihm die Flucht Richtung Hauptbahnhof gelungen.

Taxichauffeure verfolgten den Mann und alarmierten die Stadtpolizei Zürich. Die Polizisten konnten den Gesuchten schliesslich gemeinsam mit Bahnpolizisten im Zwischengeschoss des Hauptbahnhofs verhaften. Beim mutmasslichen Sexualstraftäter handelt es sich um einen 18-jährigen Eritreer.

Die Frau wurde beim Übergriff leicht verletzt. Aufgrund ihrer schlechten psychischen Verfassung nach dem Vorfall, wurde sie zur Betreuung in ein Spital gebracht. (aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Grösserer Polizeieinsatz in Zürich: Verdächtiger Gegenstand war ungefährlich

Ein verdächtiger Gegenstand hat am frühen Donnerstagmorgen in der Stadt Zürich zu einem Grosseinsatz der Polizei geführt. Kurz nach 7 Uhr gab die Polizei Entwarnung.

Kurz vor 4:45 Uhr habe eine Patrouille der Stadtpolizei Zürich vor der Liegenschaft Schaffhauserstrasse 26 einen verdächtigen Gegenstand entdeckt, teilte die Stadtpolizei am Donnerstag mit.

Daraufhin sei ein Polizeieinsatz ausgelöst und die Schaffhauserstrasse auf dem betroffenen Abschnitt für den Verkehr gesperrt worden. Davon …

Artikel lesen
Link zum Artikel