Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Polizei verhaftet Verdächtige nach einer Privatparty in Zürich. Bild: watson

Schlägerei an Privatparty in Zürich mit mehreren Verletzten – fünf Personen verhaftet



In der Nacht auf Sonntag ist es an einer privaten Party im Zürcher Kreis vier zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen, wie die Stadtpolizei Zürich in einer Medienmitteilung schreibt. Fünf mutmasslich beteiligte Personen wurden in der Folge verhaftet.

Gemäss ersten polizeilichen Erkenntnissen soll es gegen Mitternacht an einer privaten Party an der Bullingerstrasse zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen sein. Dabei gerieten Partygäste und eine Gruppierung junger Männer aneinander, denen kein Einlass zur Feier gewährt worden war. Die Polizei wurde benachrichtigt und rückte mit mehreren Patrouillen aus.

Bei der Auseinandersetzung, an der rund ein Dutzend Personen beteiligt gewesen sein sollen, erlitten mehrere Leute leichte Verletzungen. Fünf der ungebetenen Gäste, die sich nach dem Vorfall entfernt hatten, konnten wenig später in der näheren Umgebung durch uniformierte Polizisten angehalten werden. Die jungen Männer im Alter zwischen 15 und 17 Jahren wurden verhaftet und der Jugendanwaltschaft zugeführt. (cbe)

Aktuelle Polizeibilder: Schlag gegen Drogenhändler

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gewalt durch Fussball-Schläger seit Aufstieg des FCZ mehr als verdoppelt

Die Gewalt von Fussball-Schlägern in Zürich hat sich seit dem Wiederaufstieg des FC Zürichs mehr als verdoppelt. Die Stadtpolizei veröffentlichte nun die erhobenen Zahlen der letzten drei Jahre. Insgesamt gab es im Jahr 2018 84 gewalttätige Vorfälle im Zusammenhang mit Fussball. Im Vorjahr waren's noch 32 und im 2016 insgesamt 51.

Polizeikommandant Blumer sagte zur NZZ: «Die Gewalt nimmt deutlich zu, die Angriffe sind heftiger geworden.» Ausserdem würden die Gewaltakte zunehmend …

Artikel lesen
Link zum Artikel