Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese 92-jährige Zürcherin fährt zum ersten Mal auf einer Harley – und hört danach nicht mehr auf zu strahlen

Schon als Kind haben Gertrud Wehrli die grossen Maschinen fasziniert, 1960 steht sie dann kurz vor der Töffprüfung. Doch nachdem ihre Tochter im Strassenverkehr tödlich verunglückt, fährt sie nie mehr. Bis letzten Sonntag. Da steht plötzlich ein Harley-Club vor der Tür.



Keine Berührungsängste: Die Seniorin klammert sich an ihren Fahrer – und los geht's!

Video: kaltura.com

Es ist ihr Kindheitstraum, doch Getrud Wehrli musste 92 Jahre alt werden, bis er in Erfüllung ging: Am vergangenen Sonntag sitzt sie zum ersten Mal auf einer Harley.

Geklappt hat das, weil die Seniorin aus Maur im Zürcher Oberland ihren Wunsch dem Richtigen gesteckt hat.

TV-Journalist macht's möglich

Vor zwei Monaten erzählte sie einem TV-Journalisten von «TeleZüri» an einer Harley-Ausstellung von ihrer Leidenschaft. Der Regionalsender setzte alles daran, den Wunsch der betagten Dame zu erfüllen.

Und so findet sich am Sonntagmorgen gleich ein ganzer Harley-Club vor Getrud Wehrlis Haustüre ein. 

Die Razorbacks MC nehmen Wehrli auf einen Harley-Ritt mit. Ziel: Der Biker-Treff Love Ride Switzerland in Dübendorf.

«Wunderbar!»

Getrud Wehrli ist begeistert: «Wunderbar, man hat immer den Ton der Maschinen gehört», sagt sie zum TV-Reporter und strahlt. 

Auch ihrem Fahrer gefällt's: «Sensationell, man spürt, dass sie Freude hat.»

«Das Erlebnis ihres Lebens»

Mit knapp 17 Jahren kam Getrud Wehrlis Tochter im Strassenverkehr ums Leben. Das war der Grund, dass sie sich danach nie mehr auf einen Töff setzte.

Nun ist der Traum doch noch in Erfüllung gegangen. Mit dabei: Lebenspartner Willi Heusser (94). «Das ist das Erlebnis ihres Lebens», bringt es dieser auf den Punkt. (smo)

  (aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

170'000 Impfungen in der Schweiz verabreicht – 42 Mal gab's Nebenwirkungen

Das Warten hat ein Ende: Der Bund hat die Impfzahlen der Kantone veröffentlicht. In der Schweiz sind bis am Donnerstag rund 170'000 Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht worden. Das entspricht rund zwei Prozent der Bevölkerung, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag mitteilte.

Anteilsmässig die meisten Personen geimpft hat bisher der Kanton Basel-Stadt mit 5,54 Dosen pro 100 Einwohner. Auch im Kanton Appenzell Innerrhoden sind bereits 5,10 Dosen pro 100 Einwohner verabreicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel