SDA Meldungen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Opa rettet Enkel aus Würgegriff eines Pythons in Australien



Ein 22 Monate alter Knabe in Australien ist in letzter Minute von seinem Grossvater aus dem Würgegriff eines Pythons gerettet worden. Der Retter enthauptete das Tier.

Nach einem Bericht des Senders ABC hatte der Bub mit seiner Schwester im Garten des Familiengrundstücks in Julatten im Norden des Bundesstaats Queensland gespielt, als sich die vier Meter lange Würgeschlange in seinen Körper verbiss und ihn zu erdrücken begann.

Mit vereinten Kräften versuchten Mutter und Grossvater zunächst erfolglos, das Reptil von seinem Opfer zu lösen. Erst als Opa das Messer zückte und den Kopf der Schlange abtrennte, konnte der Junge befreit werden.

Schlangenfängerin verletzt

Erst Mitte Monat war der Angriff einer Schlange auf eine professionelle Schlangenfängerin aus Mission Beach südlich von Cairns ebenfalls in Queensland publik geworden. Die von Anwohnern gerufene Frau wollte eine Python von einem Baum holen. Dabei legte sich die Schlange um den Hals der Frau und nahm diese in den Würgegriff, bis sie das Bewusstsein verlor.

Passanten und Rettungskräfte eilten schliesslich der zu Boden gefallenen Frau zu Hilfe. Sie erlitt geplatzte Blutgefässe im Gesicht und Prellungen. Weil sie schon lange mit Schlangen arbeite, sei sie wohl zu nachlässig an die Sache herangegangen, schrieb sie nach dem Vorfall auf Facebook. «Ich habe eine Lektion gelernt.» (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Migros ruft tiefgekühlte Chicken Nuggets zurück

Die Migros ruft zwei tiefgekühlte Chicken-Nuggets-Produkte zurück. Sie könnten Weizen und Gluten enthalten. Personen mit einer Gluten-Unverträglichkeit fühlten sich unwohl und riskierten beim Verzehr Durchfall, Magen- oder Kopfschmerzen.

Betroffen sind die beiden tiefgekühlten Produkte «Aha! Chicken Nuggets» und «Aha! Chicken Crispy» mit sämtlichen Mindesthaltbarkeitsdaten, wie die Migros am Mittwoch mitteilte.

Bei einer internen Kontrolle wurde festgestellt, dass die beiden Produkte Weizen und …

Artikel lesen
Link zum Artikel