DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Werbung für eine Schneidemaschine könnte auch ein Horrorfilm sein



Kurz nach Weihnachten ging YouTube-Star und «Erfinderin» Simone Giertz mit ihrer seltsamen und gruseligen Erfindung viral: Einer Schneidemaschine, die alles, wirklich ALLES in klitzekleine Teile zerstückeln kann. Salat, Zwiebeln, Zucchetti und wenn's sein muss auch die Nachbarskatze ...

(noe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

#FaceTheDepression: Twitter-User zeigen sich während einer Depression

Auf Twitter trendet der Hashtag #FaceTheDepression. Darunter posten User Fotos von sich während einer depressiven Phase. Ist Twitter dafür der richtige Ort? Ja, findet ein Psychologe.

Depression hat viele Gesichter. Unter dem Hashtag #FaceTheDepression wollen Betroffene darauf aufmerksam machen. Sie zeigen Bilder von sich während Momenten, in denen sie eine depressive Episode erlebten.

Momentan trendet der Hashtag auf Twitter. In Deutschland spricht man bereits von Tausenden Posts. Nun zeigen sich auch immer mehr Schweizerinnen und Schweizer während einer Depression. Was auffällt: Es sind häufig ganz gewöhnliche Selfies, die eine lächelnde Person zeigen. Der Psychologe …

Artikel lesen
Link zum Artikel