Social Media
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Eslam S. Mohamed und seine Freunde wurden an Weihnachten von einer unbekannten Person überrascht.
bild: facebook/eslam s. mohamed

Ein Unbekannter bezahlt die Restaurant-Rechnung mehrerer muslimischer Familien – die Dankes-Botschaft geht viral



Eslam S. Mohamed stammt aus Ägypten, studiert aber derzeit an der Augusta University im US-Bundesstaat Georgia. Am 24. Dezember verbringt der junge Mann den Abend – zusammen mit mehreren Familien – in einem Restaurant namens «Olive Garden» in Augusta.

Als er und seine Freunde bezahlen möchten, erleben sie eine grosse Überraschung. Denn auf der Rechnung, die ihnen gebracht wird, steht mit blauem Filzstift geschrieben: «Bezahlt. Frohe Weihnachten, wundervolle Familie.» Gerührt von der Aktion postet der 30-Jährige ein Foto von der Rechnung und eine ausführliche Dankes-Botschaft auf Facebook. Das Posting wurde inzwischen knapp 25'000 Mal geteilt.

Hier die Übersetzung seiner Botschaft:

«Gestern ging ich in das Restaurant Olive Garden, um ein Abendessen mit ein paar netten Familien zu verbringen. Wir waren eine Gruppe von 7 Erwachsenen und 5 Kindern. Jeder in dem Restaurant wusste, dass wir arabische Moslems sind – wegen der Sprache und weil die Frauen an unserem Tisch Kopftücher (Hijab) trugen. Als wir fertig waren, bestellten wir die Rechnungen. Die Bedienung kam an unseren Tisch zurück und brachte uns jene Quittung, die ihr auf dem Foto seht. Ja, jemand hatte für uns bezahlt und diese wundervollen Worte auf die Rechnung geschrieben. Ich kann kaum beschreiben, wie sehr diese Tat unsere Herzen berührt hat. Inmitten all der schlimmen Dinge, die Moslems widerfahren, und des Hasses, den der Präsidentschaftskandidat immer wieder zum Ausdruck bringt (Anm. d. Red.: Gemeint ist Donald Trump), ist dort immer noch Licht im Dunkeln und immer noch Hoffnung trotz all der Frustration. Alles, was ich zu der Person, die das getan hat, sagen kann, ist: Dir auch frohe Weihnachten, Gott segne ein so wunderbares Herz, wie du es hast.»

(viw)

Mehr zum Thema Social Media:

«Erklärvideos» zum dritten Weltkrieg verstören Tiktok-User – das steckt dahinter

Link zum Artikel

Hätte Trump ohne sie die Wahl verloren?

Link zum Artikel

Elena Miras: Diese Schweizerin wird das Dschungelcamp auf den Kopf stellen (vielleicht)

Link zum Artikel

Meghan und Prinz Harry ziehen sich zurück: Was passiert jetzt? Die 5 wichtigsten Fragen

Link zum Artikel

Sängerin Grimes und Elon Musk erwarten ein Kind – die Reaktionen sind, äh, köstlich

Link zum Artikel

Meghan und Harry haben genug – die besten Reaktionen zum #Megxit

Link zum Artikel

Wir haben das Meme of the Decade! Das ist der Liebling der watson-Community

Link zum Artikel

17 Protestschilder, die wir (hoffentlich) alle bedingungslos unterstützen können

Link zum Artikel

Netflix hat bereits den besten Tweet des Jahres – der Anlass ist leider erschreckend

Link zum Artikel

Greta Thunberg heisst jetzt Sharon – aus einem witzigen Grund

Link zum Artikel

16 Vorurteile, die Frauen echt nicht mehr hören können

Link zum Artikel

Einfach 35 der lustigsten Tweets von 2019

Link zum Artikel

Wir suchen das Meme des Jahrzehnts – und du darfst unter 100 davon aussuchen!

Link zum Artikel

Diese 13 Insta-Accounts setzen die Schweiz perfekt in Szene

Link zum Artikel

Ab sofort kannst du «The Witcher» auf Netflix streamen! 5 Dinge, die du wissen solltest

Link zum Artikel

Heute ringt der Ständerat um das neue Datenschutzgesetz – und das betrifft auch dich

Link zum Artikel

Virales Video: Dieser Einpack-Trick für Geschenke erleichtert dir das Leben

Link zum Artikel

Video zeigt, wie überfüllt der Zug von Greta Thunberg tatsächlich war

Link zum Artikel

19 Sätze, die man beim Sex sagen oder als Werbeslogan benutzen kann

Link zum Artikel

19 Mini-Cartoons, die (zumindest für Millennials) das Erwachsensein auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

23 «Erfolgscoach»-Zitate, die dich voll motivieren werden (NICHT.)

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Und jetzt: Antworten, die jeder weiss, aber aus Angst vor dem Chaos keiner ausspricht

Link zum Artikel

Der Kampf tausender Porno-Darstellerinnen gegen Instagram

Link zum Artikel

«Der Ultraschall-Untersuch wird zum Event» – Frauenärzte nerven sich ob Handyplage

Link zum Artikel

Komiker Sacha Baron Cohen rechnet mit Facebook und Co. ab – und wie

Link zum Artikel

Dieser Kater hat «crazy eyes» – und mehr Instagram-Follower als du!

Link zum Artikel

Facebook und Google sind eine «beispiellose Gefahr», warnt Amnesty International

Link zum Artikel

Ein schärferes Datenschutzgesetz für die Schweiz nimmt Form an, aber ...

Link zum Artikel

Dürfen wir vorstellen: Das ist Narwhal der «Einhorn-Welpe» 😍😍

Link zum Artikel

Instagram testet Verzicht auf Likes jetzt weltweit – das steckt dahinter

Link zum Artikel

25 Produkte, die du online kaufen kannst (und dich so an der Menschheit zweifeln lassen)

Link zum Artikel

Danke für nichts! 12 Probleme, die wir nur wegen Smartphones, Computer und Co. haben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Facebook: 80 Prozent der gelöschten Hassrede durch Software erkannt

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Aussensicht 29.12.2015 22:33
    Highlight Highlight Ähm, bin ich der einzige der dahinter die Olive Garden Marketingabteilung vermutet?!
  • SVRN5774 29.12.2015 19:17
    Highlight Highlight Plot twist: der wo bezahlt hat wollte eigentlich einen anderen Tisch bezahlen. Hat aber aus versehen die von den Moslems.
    • Jag80 29.12.2015 22:08
      Highlight Highlight Ja, das denke ich auch. Am anderen Tisch sassen verbitterte Alleshasser, die in Allem nur Negatives sehen, vor Allem wenn es Muslime sind. Aber ist auch so ne schöne Geschichte geworden :-).
    • SVRN5774 30.12.2015 14:46
      Highlight Highlight Leute das war ein Scherz 😂😂 Nehmt es doch mit Humor.
  • Marmot 29.12.2015 18:09
    Highlight Highlight Und wohni ging die Dankesbotschaft danach?
    Hört doch bitte au, diesen hässliche Ausdruck "viral gehen" zu benutzen.
    • Duweisches 29.12.2015 18:30
      Highlight Highlight Sagt man nun einmal so...
      Oder hören Sie einfach so auf den Ausdruck "hässlich" zu verwenden? 🙈
  • Luca Brasi 29.12.2015 16:45
    Highlight Highlight Echt jetzt? Euch ist die Restaurantkette Olive Garden nicht bekannt? Das ist so etwas wie ein McDonald's mit "italienischen" Gerichten (oder was US-Amerikaner meinen, was italienisch sei). Die Geschichte selbst aber ist wirklich nett. Danke dafür. ;)
    • dä dingsbums 29.12.2015 21:48
      Highlight Highlight Olive Garden kennen wahrscheinlich nur jene die schon mal in den USA waren. Kennst du Saizeriya?
    • Luca Brasi 29.12.2015 22:04
      Highlight Highlight Olive Garden kommt relativ oft in der US-Populärkultur vor (Big Bang Theory, Family Guy, etc.) und gilt als Inbegriff für falschverstandene (italienische) Esskultur. Die japanische Kette kannte ich nicht. Aber ich kenne viele Asiaten, die Pizza Hut als den Inbegriff von Pizza betrachten. Ich hoffe mal, dass die Kette besser ist als die "original-italienischen" Restaurants in China. Deren Teig schmeckt extrem chemisch.

Die Schweizer Verschwörungs-Influencer

Snowboardprofi Nicolas Müller und Comedian Gabirano Guinand verbreiten über ihre Social Media Kanäle abstruse Theorien über Kinderhandel, Impfungen oder 5G. Solche Einträge sehen jeweils Hunderttausende. Das ist nicht ungefährlich.

Fake News und Desinformation haben in Krisenzeiten Hochkonjunktur. Der US-Präsident Donald Trump empfahl eine Lichttherapie und das Spritzen von Desinfektionsmittel gegen das Coronavirus. Der deutsche Sänger Xavier Naidoo feiert den mehrfach verurteilten Reichsbürger Rüdiger Hoffmann als «wahren Helden» ab. Auf europäischen Plätzen demonstrieren Tausende gegen Bill Gates und seinen angeblichen Impfplan.

Solche abstrusen Verschwörungstheorien finden auch in der Schweiz eine Reihe von Anhängern. …

Artikel lesen
Link zum Artikel