Social Media
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Queen tweets

Ein Bild, an das man sich zuerst gewöhnen muss: Die Queen twittert zur Eröffnung einer Ausstellung im Science Museum. Bild: twitter/britishmonarchy

Königliche Kurznachrichten

#TheQueenTweets

Ein kleiner Satz für die Queen, ein grosser Sprung für das Twitter-Universum: Ihre Majestät hat getwittert. Zwar nur einmal, aber immerhin. 

Ein Artikel von

Spiegel Online

Vermutlich hätte Elizabeth II. auch schreiben können, dass sie neulich eine Tasse Tee getrunken hat oder dass London die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs ist. Die Aufmerksamkeit wäre kaum geringer gewesen: Mit ein paar Worten zu einer Ausstellungseröffnung ist die Queen unter die Twitter-Benutzer gegangen.

Über @BritishMonarchy, den offiziellen Account des Palastes, schickte sie folgende Botschaft: «Es ist ein Vergnügen, heute die Ausstellung zum Informationszeitalter im Wissenschaftsmuseum zu eröffnen und ich hoffe, die Leute werden am Besuch Spass haben.»

twitter/britishmonarchy

Das ist erst wenige Stunden her, wurde aber schon – Stand früher Nachmittag – mehr als 8000-mal retweetet und über 7000-mal favorisiert. Für alle, die es nicht sofort begriffen, kam die Bestätigung gleich hinterher: Der vorige Tweet sei von der Queen höchstpersönlich verschickt worden.

twitter/britishmonarchy

twitter/siencemuseum

Es ist also eine besondere der insgesamt gut 19.000 Botschaften, die @BritishMonarchy bislang versandt hat. Seit 2009 ist das britische Königshaus bei Twitter vertreten und hat rund 725.000 Follower. Wer meint, mit ihrem ersten persönlichen Tweet habe sich die Queen ziemlich viel Zeit gelassen, sollte eines bedenken: Auch ihr Enkel Harry, dessen Generation vielleicht eine grössere Nähe zu Social Media unterstellt werden kann, äusserte sich erst vor wenigen Monaten erstmals in einem Tweet. (ulz/Reuters) 



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mehr Nutzer, mehr Gewinn: Trotz Datenskandal legt Facebook immer weiter zu

Ungeachtet des Datenskandals trumpft Facebook mit einem rasanten Gewinn- und Umsatzwachstum auf. Dank steigender Werbeeinnahmen stieg der Gewinn in den ersten drei Monaten des Jahres auf fünf Milliarden Dollar und um 63 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Der fast ausschliesslich mit Werbung erwirtschaftete Umsatz stieg im Jahresvergleich um 49 Prozent auf fast zwölf Milliarden Dollar, wie das US-Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Mehr als 98 Prozent der Einnahmen kamen aus …

Artikel lesen
Link to Article