Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Einige sagen «verwerflich», andere sagen «50 Franken auf die Stunde!» bild: my wedding concierge

14 bizarre und spannende Jobs, die du neben dem Studium ausüben könntest 😉

Pizzas liefern, Nachhilfe geben, Arbeiten korrigieren? L-A-N-G-W-E-I-L-I-G! Erhebe dein studentisches Schwert und zerstöre mit den folgenden 14 Studentenjobs die gottlose Monotonie des Ordinären! 

Balthasar Sager
Balthasar Sager



Die 92% der Schweizer Studierenden, die kein Stipendium beziehen können, sind sich der Dringlichkeit finanzieller Unterstützung durch generöse Familienmitglieder nur zu bewusst. Da dieses Geld jedoch zumeist vor allem der Ermöglichung von Studienaktivitäten und weniger für erholsame, dreitätige Spa-Aufenthalte in den Bergen oder Beer-Pong gewidmet ist, ist ein Nebenjob obligat! Nur – welcher? Watson hat dieses Dilemma erkannt und unterstützt dich mit den folgenden 14 inspirierenden Jobs im Kampf gegen das leere Portemonnaie und im Krieg gegen die unsägliche Langeweile, die du bei herkömmlichen Studentensklavenjobs ertragen musst.

Um es in den Worten der TV-Serie «Friends» zu sagen:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Diene der künstlerischen Zukunft des Landes mit deinem splitternackten Körper!

Du fühlst dich pudelwohl, wenn alle Blicke auf dich gerichtet sind und du gleichzeitig barfuss bis zum Halse stehst? An anatomisch-analytischen Rückmeldungen hast du nichts auszusetzen? Dann leiste deinen patriotischen Beitrag an die Kunst des Landes:  Nackt, als Modell im Malkurs!

Eine Bekannte enthüllte anlässlich meinen Recherchen, während dem Studium zu einem Stundenlohn von 50 Franken pro Stunde in einem Malkurs als Aktmodell gearbeitet zu haben. Sie erzählte mir, dass sie nach dem Ablegen ihrer anfänglichen Vorbehalte dank den professionellen und freundlichen Gegenübern an ihrem Job Gefallen fand; irgendwann wurde die Arbeit sogar so normal wie ihre vorige Anstellungen als Migros-Verkäuferin, Bademeisterin oder Lehrerin für autistische Kinder! Wenn das nicht eine wahre Patriotin ist!

Hier das Sinnbild – diese Damen sind um das korrekte Abbilden des menschlichen Körpers bemüht!

Bild

bild: my wedding concierge

Service-Tests oder: Wie schmeckt der McDonalds-Burger heute?

An employee of McDonald's Japan poses with the Ikasumi (squid ink) burger at one of its fast-food outlets in Tokyo October 8, 2014. McDonald's Japan has launched the Halloween-themed black burger, which have buns made from a flour mix of bamboo charcoal powder and black sesame to create the charred look, and beef patties marinated with squid ink sauce. The burger is priced at 370 yen ($3.40) each.   REUTERS/Toru Hanai (JAPAN - Tags: BUSINESS FOOD SOCIETY)

Der Tintenfisch-Burger bei McDonalds. Bild: Toru Hanai/REUTERS

Service-Tester werden dafür bezahlt, inkognito die Dienste verschiedenster Unternehmen zu examinieren. Dieser Job könnte dich unter anderem auch in den McDonalds führen, dessen Essen du testest und beurteilst. Oder in ein exklusives Kaufhaus, wo du eine Jacke kaufst und dich beraten lässt. Klingt traumhaft? Bei diesem Unternehmen könntest du dich beispielsweise bewerben.

Und du so:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Die Escort-Profession bzw. $$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$

Bild

Pink eingekreist: Studentinnen. screenshot: jessicas escort models

Knusprige und charmante Studierende sollten sich zweifellos das Escort-Metier näher ansehen! Was tut man da? Man hilft als liebreizende Opernbegleitung, ist Teil einer opportunen Entourage beim gediegenen Geschäftsessen, dient als wirtliche Koksunterlage oder beim monetär vergüteten Geschlechtsverkehr.

Die teuren Dienste, für die du zur Verfügung stehst, unterscheiden sich je nach Arbeitgeberin. Die eine oder andere sexuelle Belästigung gehört wohl zum Berufsrisiko, dafür sind die Arbeitszeiten flexibel, und deine finanzielle Prosperität wird nicht auf sich warten lassen!

Und nun DIE kontroverse Frage – würdest du das Escort-Metier in Erwägung ziehen?

Apropos knusprig: Von diesen 9 unwiderstehlichen Pizzen wirst du heute Nacht träumen!

Den Winter lang Kindern und reichen russischen Staatsangehörigen Skifahren beibringen. Und trinken.

Bild

Das bist du da in der Mitte, in rot! bild: wallenrock/shutterstock

Was gibt es Schöneres? Überwältigende Gebirgsketten, die wohlig wärmende Sonne, der Geist und Corpus stählende Sport, der genüssliche Punsch, die Unterhaltung, das Vergnügen, das sportlich-saloppe Après-Ski, der mysteriöööse Kafischnaps, das uuunschuldige Gläsli Punschi-Punsch, Kaaaaaaaafischnaps Aprèss-Ssskiii, AprR-Sch…Abbr-Schhhiiihh? Abbr-Schih!!!, rrrrr-Skkiiii, A-Skii… Sss-*hicks*.

Das ist nur etwas für sportliche und trinkfeste Gemüter, ein entsprechender J+S-Kurs muss absolviert werden. Es wird gemunkelt, dass man ganz gut verdient – speziell in St.Moritz, sofern man gute Russischkenntnisse aufweist.

Wer lieber ans Meer geht, kann in tropischen Gefilden Surf-Milchbärte in die hohe Kunst des Wellenreitens einführen, zwar nicht für ein hohes Salär, doch wird des Öfteren Kost und Logis angeboten!

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Lasse andere dich erforschen!

Animiertes GIF GIF abspielen

Diese Pillen wirst du vielleicht bei der Jobausführung nehmen! gif: giphy

Als Studiensubjekt leistest du deinen essentiellen Beitrag an die wichtigen Tätigkeiten der Wissenschaft – ist das nicht irre toll? Und dafür gibt es zumeist Geld! Pharmakonzerne etwa, sind fürs Testen ihrer neuen Kreationen fortwährend auf neue humane Subjekte erpicht. Dein Aufwand ist hierbei in der Regel gering, dein gesundheitlicher Zustand wird streng überwacht. Du könntest sogar bei einer Studie über die neurologischen Effekte von Pilzli landen!

Entsprechende Angebote werden auf den Online-Marktplätzen der Universitäten publiziert, zum Teil gibt es auch Datenbanken wie das UAST, die dir regelmässig Einladungen zur Studienteilnahme senden.

Ein Screenshot von einem typischen Angebot:

Bild

screenshot: uzh eth marktplatz

Free Walking Tour Guide

Wenn du den Globus erkundest, ist es möglich, dass du mit dem Konzept der «Free Walking Tour» schon in Berührung gekommen bist: Eine ortskundige Person löscht auf kompetente Art und Weise während einem touristischen Rundgang den Wissensdurst einer Gruppe von zumeist jungen Reisenden von überall auf der Welt – sie verdutzt, amüsiert, verblüfft mit trivialen, historischen und politischen Fakten. Am Ende der Tour zahlst du so viel, wie es dir wert war. Diesen Service gibt es an einer Vielzahl touristisch relevanter Schweizer Orte, es wird fortlaufend nach Tourenleitenden gesucht!

Wenn du für allerlei kuriose Fragen gewappnet bist, wie etwa, wo man denn am besten Goldbarren kaufen kann, dann könnte dir dieser Job gefallen!

À propos Arbeit:

abspielen

Video: YouTube/Peter Greenlees

Neue Badewannenmodelle testen

Der britische Rechtsstudent Sam Collins hat sich der beneidenswerten Aufgabe angenommen, Badewannen für ein Spezialgeschäft zu testen. Er geht in seinem Job wirklich auf:

«Es gibt niemand, der sich mit solch glühender Begeisterung der Kunst des Badens widmet wie ich … meine Gummienten sind bereit!»

Bild

Sam, der Badewannentester. bild: bathstore via the telegraph

Sam kann anscheinend auch auf lyrische Art und Weise über seine Badeerfahrungen schwärmen, diese liedhaften Dichtungen werden an dieser Stelle ausgelassen. Details zum Stundenlohn sind leider nicht bekannt.

So würde ich den Job wohl ausführen:

Animiertes GIF GIF abspielen

bild: giphy   

Übrigens: Auch die ca. 8% der Studis, die durchschnittlich (nicht Median!) 720 CHF pro Monat in Stipendien erhalten, sitzen ohne Nebenjob auch eher auf dem Trockenen:

Bild

Durchschnittlicher Stipendienbetrag nach Wohnkanton (y-Achse), Anteil Bezüger an Gesamtzahl Studierender (x-Achse). grafik: bundesamt für statistik - Kantonale Stipendien und Darlehen 2015 , pink & mehr linien: watson 

Autosalon-Jobs oder 10 Tage lang bücken, 3000 Franken einsacken!

Bild

So sieht das dann etwa aus. bild: thewhole9

Unzählige Automobilunternehmen suchen jedes Jahr nach hinreissenden Repräsentanten für ihre Autosalons! Dein Job: Schön aussehen, nett lächeln und die Messekundschaft informieren. Für 10 Tage Einsatz verdiente man in der Vergangenheit beim Autohersteller Tesla ein unschlagbares Salär von rund 3000 Franken! Anscheinend sind auch Probefahrten in gewissen Fahrzeugen möglich …

Und hier noch ein bizli Autoporno:

Animiertes GIF GIF abspielen

bild: imgur

Jobs am Flughafen Tor zur Welt 

Bodenabfertigungsunternehmen (z.B. Swissport und Dnata) heuern periodisch spezifisch Studierende für verschiedenste Tätigkeiten am Flughafen an (#kosmopolitisch #aufregend). Und bezahlen dabei ordentlich! Zu deinen neuen Tätigkeitsbereichen gehören: Die Kontrolle von Reisedokumenten, Ausstellen von Tickets, Flugzeugreinigung, Erteilung von Auskünften et cetera (ok vielleicht nicht so weltgewandt, aber whatever, Flughafen ist Flughafen!) Die Arbeitszeiten sind in der Regel flexibel, doch eine gewisse Einarbeitungszeit ist erforderlich.

Bald beschäftigst du dich wohl mit diesem …

Animiertes GIF GIF abspielen

bild: imgur

… und diesem Fluggast …

Animiertes GIF GIF abspielen

 bild: reddit

Und diese tierische Arbeitskollegin triffst du vielleicht auch an:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: reddit

Sündhaft teure Gefährte im exklusiven Hotel parkieren

Der Job: Du parkierst die teuren Wägen der Luxushotelkundschaft ohne Kratzer und bemühst dich um dein breitestes Lächeln. Eine Bekanntschaft von mir, tut genau dies in einem mondänen Zürcher Gasthaus und wird mitunter mit üppigem Trinkgeld beglückt. Und mit Angeboten von knusprigen, verheirateten Goldküstenmüttern (und -vätern, wer weiss?), sein Einkommen ausserhalb seiner Arbeit aufzubessern!

So «sahnte» besagter Kollege an einem Mittwochnachmittag im brünstigen Sprudelbad, dem Ehebett und in der Küche einer Porsche-Fahrerin rund 2000 Franken ab. Champagner gab es auch. Anmerkung des Autors: Ich glaube, ich arbeite in der falschen Branche.

So sieht dein Job dann in etwa aus:

Bild

Sex und teure Autos. Voll okay. bild: southern valet

Stimmen auszählen 

Bild

bild: watson

Die nächsten Abstimmungen kommen so sicher wie Donald Trumps nächste unerquickliche verbale Entgleisung. Warum also nicht mal Sonntag früh aufstehen und auszählen gehen? Fürs Auszählen der Stimmen verdient man etwa in der Stadt Zürich rund 20 Franken pro Stunde – der Lohn variiert aber stark nach Ort, von 0 bis 30 oder sogar 40 Franken pro Stunde. An gewissen Orten muss man zudem zuerst von einer Partei nominiert und akzeptiert werden. Zum Teil bezahlt dich auch nicht die Gemeinde selbst, sondern die Partei (#zwielichtig), inklusive Geheimhaltevereinbarungen. 

Diese Studentin weiss das Geld, das sie beim Stimmen auszählen verdient hat, zu schätzen:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: reddit

Zwischendurch noch etwas für die Studierenden der Japanologie:

abspielen

Video: YouTube/ninjagendude

Sugar «Baby» für Sugar Daddy/Mummy

epa04182115 (FILE) The file picture dated 28 August 2013 shows US actor/cast member George Clooney arriving for the premiere of 'Gravity' at the 70th annual Venice International Film Festival, in Venice, Italy. According to media reports on 27 April 2014, George Clooney allegedly got engaged to his British girlfriend Amal Alamuddin.  EPA/CLAUDIO ONORATI *** Local Caption *** 50971321

Ein potentieller Arbeitgeber. Bild: EPA

Oh, schon wieder Prostitution. Dieses «Arbeitsverhältnis» eignet sich besonders gut für Menschen mit unflexiblen Stundenplänen wie etwa Medizin- oder Physikstudierende. Dazu angelst dir eine reife Person – so genannte «Sugar Mummies» und «Sugar Daddies» – die dich teuer beschenken, oder noch besser, generöse finanzielle Leistungen erbringen. Im Gegenzug verbringst du mit deinem finanziellen Wohltäter Zeit und drückst deine Zuneigung aus (auch das soll geübt sein!). Auch super: Du musst keine AHV-Abgaben leisten. 

Um es etwas lyrischer auszudrücken:

«Spreize deine Beine für die Frau mit Nerz und sie wird dir öffnen ihr Herz ihre Platin-MasterCard geben».

Die Anekdote dazu? Ein mir bekannter Medizinstudent lässt sich im Rahmen eines solchen Verhältnisses, im Gegenzug für den gelegentlichen Operngang oder einem köstlichen Dinner, von einem netten älteren Herren seine 4.5-Zimmerwohnung finanzieren.

Hier eine potentielle Arbeitgeberin:

Bild

Den Nerz hat sie mit ihrer Platin-MasterCard bezahlt! bild: sundraw photography/shutterstock 

Und diese Studentin braucht das Geld auch für das ähem Studium.

Bild

bild: profile wingman

Watson-Listicles schreiben 

Ich beim Schreiben (#home «office»)

Bild

bild: shutterstock, bearbeitungen: watson

Richtig, das wäre mein Job! Zu einem anständigen Stundenlohn von netto CHF 20.40 darfst du süffige, listenförmige Meisterwerke verfassen, die die Herzen der Lesenden höher schlagen und die Kassen klingeln lassen (ähem…).

Wie kommt man zu diesem glamourösen und hedonistischen Nebenverdienst? Ganz einfach: Betitele deine Bewerbung «Diese fast 10 unleugbaren Fakten werden Sie überzeugen, mir eine Anstellung zu geben», füge einige GIFs ein, auf denen du zu sehen bist (ich weiss, von was ich spreche). Und gib dir Mühe beim Probe-Listicle «19 Momente, in denen die Migros einfach zu weit gegangen ist», (das war nämlich gar nicht so einfach)! 

Leider sind aber im Moment alle Stellen für Studis besetzt (sorry!), doch es schadet sicherlich nicht, hier nach neuen Angeboten Ausschau zu halten!

Dieses Katzen-GIF habe ich mir im Fall bezahlt bei der Arbeit angeschaut:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Zu guter Letzt: Tanze den Tanz auf dem Vulkan als Ritalin-Pusher!

Bild

 Novartis ❤ dich dafür ein Bizli. bild: verspottet uni zürich 

Der oben abgebildete Zettel spricht eigentlich für sich selbst – dieser Job wird deiner Langweile unter allen Umständen den Todesstoss geben! Nun benötigst du nur noch einen Arzt, der dir Ritalin in rohen Mengen verschreibt, eine gehörige Portion Nerven und eine beachtliche Anzahl von toten Hirnzellen. Ach ja und eine gut frequentierte Tramhaltestelle in der Nähe der Universität! Voilà, dein neuer, lukrativer Nebenjob! Möge der Tanz auf dem Vulkan beginnen.

So und jetzt bist du dran! Welche weiteren skurrilen Nebenjobs bedürfen deines Erachtens noch der Aufzählung – vielleicht etwa Fake-Demonstrant oder Nachtportier? Welche exotischen Arbeiten hast du schon ausgeführt, um dich während dem Studium finanziell über Wasser zu halten? In den Kommentaren geht es weiter …

Auch in puncto Uni – so sieht es aus, wenn Studis in Chile protestieren! 

Das könnte dich auch interessieren:

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Kriegsgeschäfte-Initiative abgelehnt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dass die Natur brutal sein kann, wissen wir – diese 20 Bilder geben aber noch einen drauf

Die Natur ist an vermeintlichen Wundern nicht arm. Immer wieder überrascht sie uns in ihrer Vielfalt und Genialität aufs Neue. Doch auch punkto Brutalität steht sie dem maximalen Spektakel in nichts nach ...

Die Natur ist eigentlich vor allem eines: spektakulär. Das kann sich sowohl positiv als auch negativ auswirken. Wobei dies natürlich menschengemachte Kategorisierungen sind. Anyways. Die Natur ist einfach eine nicht versiegende Quelle an Spektakel. Wir zeigen 21 Beispiele der vermeintlich dunklen Seite davon.

Die Zecke. Die offenbar nicht schon per se ein Übel des sommerlichen Alltags ist, sondern zudem auch noch genug dreist, sich zwischen Zahn und Zahnfleisch einzunisten. Wie sich das wohl …

Artikel lesen
Link zum Artikel