Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: watson

Trumps Aussagen sind genau so mysteriös wie «Stranger Things» – ein Videobeweis



Alle cineastischen 80er-Jahre-Horror-Fanatiker wollen heute bloss eins: Nach Hause gehen und sich alle neuen Folgen vom Netflix-Schlager «Stranger Things» reinziehen.

Bei so einem Veröffentlichungsdatum könnte man meinen, dass das Internet zu einer gefährlichen Zone terrorisierender Spoiler mutiert. Aber in der Tat spricht im Netz gerade niemand über «Stranger Things»; denn alle sind damit beschäftigt, über «Other Things» zu lachen.

Dabei handelt es sich um ein parodistisches Video, das Donald Trumps schwadronierende Öffentlichkeitsauftritte belächelt. Statt klare Ansagen zu machen, bezieht sich der amtierende Präsident der USA nämlich immer wieder auf eine undefinierte Anzahl verschiedener, anderer Dinge, von denen er vermutlich keine Ahnung hat.: «Other Things» eben.

Die politische Lage der USA passt perfekt in die Horror Serie hinein:

abspielen

Video: YouTube/The Late Show with Stephen Colbert

Produziert wurde das Video für The Late Show With Stephen Colbert und es zeigt, dass Netflix einen grossen Einfluss auf die ganze Welt hat. Denn nun politisieren die höchsten Player der Weltpolitik augenscheinlich auch schon bereits mit Cliffhangern.  

(jin)

Äusserst zielorientiert ist jedoch Trumps präsidialer Handschlag:

Video: watson

Die Karikaturisten dieser Welt zu Trumps Wahl:

Donald Trump

Selbst das amerikanische Wappentier ist vor Trump nicht sicher

Link zum Artikel

Trump hat die USA in eine nationale Sicherheitskrise gestürzt

Link zum Artikel

Make America Weak Again: Trump beschleunigt den Niedergang der USA

Link zum Artikel

Trump bleibt Trump: Bei der Richterwahl denkt er nur an sich selbst

Link zum Artikel

«F**k July 4th»: Kritische Stimmen und Proteste gegen Trump am Unabhängigkeitstag

Link zum Artikel

Warum US-Medien besessen sind von Donald Trump

Link zum Artikel

Harry-Potter-Autorin macht sich via Twitter über Donald Trump lustig

Link zum Artikel

Trump kann sein giftiges Erbe auf Jahre hinaus zementieren

Link zum Artikel

Gestern hatte Trump einen «Wow!»-Tag – aber diese Frau könnte ihm den Spass noch verderben

Link zum Artikel

Donald Trump ätzt gegen 2 US-Comedians – und die schiessen so zurück 😅

Link zum Artikel

Harley-Davidson ist nur der Anfang: Wie Trump sich im Handelskrieg verfahren hat

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Donald Trumps christliche Dschihadisten

Christliche Fundamentalisten waren mit dabei, als das Kapitol gestürmt wurde. Sie bilden einen zentralen Bestandteil von Trumps Kampftruppen – und sie sind brandgefährlich.

Kuhhörner, die Flagge der Südstaaten, Wikinger-Felle und Runen: All dies bringen wir in Verbindung mit den Chaoten, welche das Kapitol in Washington gestürmt haben. Wir denken an Neo-Nazis und weisse Herrenmenschen. Gerne übersehen wir die Vielzahl von christlichen Symbolen, die ebenfalls mitgeschleppt wurden, etwa Fahnen, auf denen die Liebe zu Christus verkündet wird.

Die gewalttätigen Proud Boys sind vor dem Sturm gar zum Gebet niedergekniet. Das ist kein Zufall. «Die Extremisten unter den …

Artikel lesen
Link zum Artikel