DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson/een

Melania Trump trug ein grünes Kleid – und dann kam das Internet 😂



Melania Trump hat es gewagt, ein grünes Kleid für Ehemann Donald Trumps wichtige RNC-Rede gestern Abend zu tragen. Was sie nicht bedacht hat: Mit einer Videoschnittsoftware wird daraus schnell eine Kulisse.

Das Internet hatte jedenfalls viel Spass damit. Die besten Videos haben wir für euch zusammengeschnitten.

(So sieht das Kleid in echt aus)

President Donald Trump and first lady Melania Trump arrive for his acceptance speech to the Republican National Committee Convention on the South Lawn of the White House, Thursday, Aug. 27, 2020, in Washington. (AP Photo/Evan Vucci)
Donald Trump

Bild: keystone

Bonus: So schnell verschwindet Melanias Lächeln für Stieftochter Ivanka

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: C SPAN

Die Highlights von Trumps Rede:

Video: watson/lea bloch

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Melania hat das Weisse Haus im weissen Weihnachts-Würgegriff

1 / 21
Melania hat das Weisse Haus im weissen Weihnachts-Würgegriff
quelle: epa/abaca press pool / olivier douliery / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Melania Trump performt «U Can't Touch This» von MC Hammer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

38-Jähriger nach Erstürmung des Kapitols zu Haftstrafe verurteilt

Gut ein halbes Jahr nach der Erstürmung des Kapitols durch Anhänger des damaligen US-Präsidenten Donald Trump ist in Florida Berichten zufolge ein Mann zu acht Monaten Gefängnis verurteilt worden. Der 38-Jährige aus Florida hatte zuvor eingeräumt, in das Kapitol eingedrungen zu sein und die Arbeit des Kongresses behindert zu haben, berichtete am Montag unter anderem die Zeitung «Washington Post». Demnach handelt es sich bei diesem Fall um das erste Verfahren eines Schwerverbrechens im …

Artikel lesen
Link zum Artikel