Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Du denkst, dein Mitbewohner ist faul? Mitnichten. Diese 19 Typen hier toppen alles



Manchmal tut es gut zu wissen, dass du nicht der Einzige bist, der von faulen Idioten umgeben ist. Und wenn du keinen faulen Vollidioten in deiner Nähe hast, bedeutet das wohl ... nun ... dass du derjenige bist.

Aber im Gegensatz zu diesen Typen ist das ja noch gar nichts.

Wie zum Beispiel dieser junge Mann, der zu faul ist, seinen Stuhl aufzubauen.

Bild

bild: reddit

Pizza-Jenga! Toll!

Bild

bild: imgur

Kein Pasta-Sieb in der Nähe? Kein Problem!

Bild

bild: imgur

...?

Bild

bild: reddit

Hm.

Bild

bild: imgur

Und falls der Müll wirklich rausgebracht wird ... 

Bild

bild: reddit

Und das Beste ist: Wenn der «Tisch» dreckig ist, kannst du ihn einfach wieder zumachen. 

Bild

bild: imgur

Der Klassiker.

Bild

bild: imgur

Kann man machen.

Bild

bild: reddit

Eigentlich gar keine schlechte Idee, wenn du die Melonenkerne nicht runterschlucken willst. 

Bild

bild: reddit

Diese Folien sind aber auch mühsam zu entfernen!

Bild

bild: imgur

Wenn sich der Mitbewohner endlich einen Türstopper kauft.

Bild

bild: imgur

Schüssel? Muss man eh nur abwaschen!

Bild

bild: imgur

Wie faul kann man sein, dass man nicht mal mehr das Körbchen selber tragen kann?

Bild

bild: pinterest

Iiiiiihk!

Bild

bild: reddit

Innovativ. 

Bild

bild: imgur

Oder so.

Bild

bild: imgur

Geht auch mit Röhren-Fernsehern.

Bild

bild: reddit

😂

Bild

bild: pinterest

(sim)

Und hier: Drei Gründe, warum die Schweizer fauler geworden sind

abspielen

Video: srf

53 Bilder, die zeigen, warum Frauen länger leben als Männer

Das könnte dich auch interessieren:

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Paddiesli 14.06.2018 16:35
    Highlight Highlight Den hab ich noch vermisst.
    Benutzer Bild
  • Paddiesli 14.06.2018 16:25
    Highlight Highlight Das mit der Melone dient wohl auch als Tropfschutz.
    Alternativ können nicht-Brillenträger die Henkel auch über die Ohren hängen. ;)
  • Namenloses Elend 14.06.2018 13:22
    Highlight Highlight Ich lasse Krümel vor dem TV immer von meinem Staubsauger Roboter putzen, weil ich zu faul bin um aufzustehen. Lässt sich prima mit dem Handy steuern 😂
    • ARoq 14.06.2018 22:06
      Highlight Highlight Hundebesitzer brauchen nicht mal eine Fernsteuerung.
    • Namenloses Elend 15.06.2018 10:35
      Highlight Highlight Noch besser.. 😅
  • bcZcity 14.06.2018 09:46
    Highlight Highlight Das mit den Pizza Schachteln kenne ich noch aus meiner Single-Wohnung. In jeder zweiten war wohl auch noch ein Messer dabei :P

    • Micha Schläpfer 14.06.2018 10:35
      Highlight Highlight 😂
    • RöschtiPeter 14.06.2018 15:01
      Highlight Highlight Hahaha, ja den Messer-Klassiker kenn ich auch :D
    • Katzenseekatze 14.06.2018 19:21
      Highlight Highlight So sah mein Keller aus bevor ich damals meinen Sohn ‚rausschmiss... !
  • Konkey Dong 14.06.2018 09:17
    Highlight Highlight Einiges ist definitiv Faulheit. Aber den Tennisschläger als Sieb benutzen oder die Schere und den Bohrer als Mixer zweckentfremden ist eigentlich ziemlich genial.
  • mooi 14.06.2018 07:05
    Highlight Highlight Wer löffelt denn eine halbe Melone auf's Mal aus? :-o
    • Pet R. Pan 14.06.2018 08:57
      Highlight Highlight Und wer kann die Kerne davon nicht essen? 🙄
    • ichibansenshi 14.06.2018 15:55
      Highlight Highlight Ich! mit dem Unterschied, dass man Melonen nicht löffelt sondern entweder würfelt oder in Scheiben schneidet.

22 Touristen aus der Hölle, die Respekt vor gar nichts haben

Massentourismus und Lokalkultur vertragen sich per se nicht. Doch dann gibt es noch vereinzelte Vollidioten (und nein, für dieses Wort muss man sich in diesem Kontext nicht entschuldigen), welche diese Divergenz auf die Spitze treiben.

Das Phänomen ist definitiv kein Novum: Touristen kommen in Massen, reissen sich alles unter den Nagel, was als «authentisch» gilt, glauben für ein paar Tage (oder Stunden) wie locals zu leben, steigen in ihre Cars und hinterlassen eine malträtierte Lokalkultur, geschunden von ihrer Ignoranz.

Ein Beispiel hierfür lieferte letztens eine Influencerin, die sich in Bali mit heiligem Wasser bespritzen liess – ein Affront erster Güte für die lokale Bevölkerung. Auch in Europa fürchten sich immer …

Artikel lesen
Link zum Artikel