Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

10 Beweise dafür, dass die Steuererklärung die Erwachsenen-Version von Ufzgi ist

Und jährlich grüsst die Eidgenossenschaft! Das grosse Klagen geht in die finale Phase, denn bis Ende März muss die Steuererklärung eingereicht werden. Erinnert uns das nicht an etwas von früher?



Es führt kein Weg daran vorbei

Es ist unumgänglich. Ein Fakt. Hässlich und selbstherrlich. Das war schon damals so, als es darum ging, einen Text zu lesen und dazu eine Lernkontrolle wegen dem Textverständnis und so auszuführen. Und das ist jetzt so, wenn dich das A4-Couvert von der Gemeinde deines Vertrauens aus deinem Briefkasten schelmisch anlächelt.

Und jede einzelne deiner Körperzellen so:

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: reactiongifs

Alle deine Kollegen kommen «auch nicht draus»

Es ist eine Form des Gruppendrucks, Dinge nicht zu verstehen. Das wohlige Gefühl kollektiver Unwissenheit lockt zu lasziv, als dass es von der Bettkante deines inneren Schweinehundes gestossen werden könnte.

In der Schule mag es das Prinzip des Dreisatzes oder des Plus-que-Parfaits gewesen sein, das man «voll nicht gecheckt» hat, obwohl es eigentlich schon nachvollziehbar war. Nun ist es halt die Steuererklärung.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson / reactiongifs

Lehn dich zurück und lebe in der tröstlichen Umnebelung der Vorstellung, dass eigentlich gar niemand irgendwas versteht, vor dich hin.

Aber es gibt immer einen Streber, der alles bereits erledigt hat

Den gesellschaftlichen Konsens der Prokrastination sträflich missachtend, gibt es tatsächlich mit beinahe gesetzartiger Voraussehbarkeit Aussenseiter, die sich der zu bearbeitenden Materie umgehend annehmen und dich dastehen lassen wie ein Steak im veganen Hipster-Superfood-Heil-Quinoa-Lädeli bei dir um die Ecke. Und dann lassen sie dich nicht mal abschreiben ... 

Wie sich das anfühlt:

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: watson / giphy

Dir wird gesagt, dass es «gar nicht so eine Zauberei» sei

Begegnungen mit Leuten, die mit der Idee des vereinten Nichtwissens brechen, sind schmerzhafte Lebenserfahrungen. Wenn du mit der Erwartung, dass dein Gegenüber kognitiv ähnlich genügsam ist, wie du es bist, eine Konversation eingehst und deine Ich-weiss-dass-ich-nichts-weiss-und-bin-stolz-drauf-Attitüde auf keine Resonanz stösst, kommt dies einem impliziten, hinterlistigen Verrat gleich.

Und diese Streber dann so:

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: watson / imgur

Du weisst nicht, wie genau kontrolliert wird

Dem französischen Sozialwissenschaftler Michel Foucault würde an dieser Stelle das Wasser im Mund zusammenlaufen. Seine Idee des Panopticons implementiert, dass nicht effektiv überwacht werden muss, sondern lediglich das Gefühl vermittelt werden muss, dass man überwacht werden könnte.

Hier eine Abbildung eines Panopticons:

Image

Das Prinzip: Die Häftlinge benehmen sich, weil sie wissen, dass sie jederzeit von den Wachen im Turm in der Mitte gesehen werden könnten und nicht weil sie tatsächlich beobachtet werden. Bild: foucault.info

So war es bei den Hausaufgaben (wir erinnern uns an das Abwägen, wie sehr die abgeschriebene Version verwässert werden muss, damit die Straftat nicht auffliegt) und so ist es bei der Steuererklärung (wenn du überlegst, ob es denn nun schlimm wäre, wenn nicht alles korrekt ausgefüllt wäre oder wenn du deine zwei Häuser im Engadin vergisst anzugeben).

Es bildet sich eine von Paranoia durchzogene Belastungsstörung: 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson / imgur

Die drohenden Sanktionen lassen dich erzittern

Mit Steuern ist genauso wenig zu spassen wie mit den Hausaufgaben bei Frau Müller, die gerne mal stichprobenartig aus Hausaufgaben vorlesen liess. Und du weisst es.

Das Gefühl, das dadurch in dir ausgelöst wird:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson / reactionsgifs

Du weigerst dich, den Sinn darin zu sehen

Ganz tief in dir drin weisst du, dass es schon irgendwie seine Berechtigung haben wird, dass du dich gegenwärtig in einer vorübergehend misslichen Lage befindest. Aber eben nur ganz tief in dir drin. An der Oberfläche dominiert stures Aberkennen jenes Sinnes. Genau so, wie es noch nie Sinn gemacht hat, das zweiseitige Übungsblatt zum Prozentrechnen durchzubüffeln.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watosn / giphy

Du schiebst es konsequent vor dich hin

Bist du nicht der Ausreisser, der unter Punkt zwei aufgeführt wurde, ist für dich der Fall klar, dass «bis Ende März einreichen» nichts anderes heisst, als «frühestens am 31. März beachten». Frühestens. Analog dazu funktionierte früher der Satz «Ufzgi mache ich dann nach dem Abendessen».

Auffallend ist hier insbesondere die rote Linie:

Image

Bild: watson

Und machst sie am Schluss wieder auf den letzten Drücker

Dies hat unweigerlich zur Folge, dass es am Schluss immer schön stressig wird. Das Damoklesschwert über dir wachend bist du plötzlich gezwungen, über dich hinaus zu wachsen. Früher hiess es zwei Seiten Voci in zwanzig Minuten reinzuwursteln, heute bedeutet es Lohnausweise und Spendenbescheinigungen aus der Luft zu zaubern. Aber wie du dir sicherlich bereits zu Primarschulzeiten gesagt hast: No pressure, no diamonds.

Und wie damals in der Schule, läuft das ungefähr so ab:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson / forgifs

Und lernst dabei nichts

Irgendwann Ende März oder anfangs April oder im September (ja, so eine Fristerstreckung ist mittlerweile leicht zu erlangen, ich weiss) hat das Grauen ein Ende und du fühlst dich wie damals, als du die 20-Stöckli-Mathe-Ufzgi gerade noch so vor der Stunde irgendwie hinbekommen hast. Der Lerneffekt ist gering, aber was funktioniert, das funktioniert. Never change a winning team und so.

Darum bereits das Motivationsposter fürs nächste Jahr:

Image

Bild: watson / shutterstock

Bis zum nächsten Jahr!

Knack weiss wie's läuft: Steuererklärung ausfüllen – ein Leidensweg in 10 Stufen

Play Icon

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer

13 Alltags-Situationen, in denen wir gerne wieder Kind wären

Die beliebtesten Listicles auf watson

Vor diesen Glace-Karten hast du (gefühlt) deine halbe Kindheit verbracht

Link to Article

7 Probleme unserer Generation, mit denen sich unsere Vorgänger nicht rumschlagen mussten

Link to Article

8 Typen, mit denen du lieber nicht in Bars gehst

Link to Article

11 intime Details aus dem Tierreich, die zeigen, dass Menschen ein fades Sexleben haben

Link to Article

9 Lektionen in Klugscheisserei – so wirkst du intelligenter, als du sein tust

Link to Article

13 grandiose Beispiele, wie du dich an den Vollidioten unserer Gesellschaft rächen kannst

Link to Article

8½ Instagram-Posts aus den Ferien, die wir nicht mehr sehen können und wollen 

Link to Article

Sommer auf dem Land vs. Sommer in der Stadt: Der Unterschied in 6 Situationen

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

So würden diese 8 Erwachsenenbücher aussehen, wenn sie für Kinder geschrieben worden wären

Link to Article

10 legendäre Cartoon-Network-Serien, von schonogeil bis hammergenial

Link to Article

17 Anti-Motivationssprüche für einen verschenkten Tag

Link to Article

9 Beispiele, wie unser Leben aussähe, wenn Alltagsfloskeln ernst genommen würden

Link to Article

Diese 19 «Star Wars»-Fun-Facts kennen du musst!

Link to Article

Was ist eigentlich aus deinem 90er-Jahre-Schwarm geworden?

Link to Article

So sähe es aus, wenn wir beim ersten Date ehrlich wären

Link to Article

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link to Article

Du bei schönem Wetter vs. du bei schlechtem Wetter – 9 Wahrheiten

Link to Article

Klapperschlangen-Eintopf und Hurensohn-Suppe: 13 urige US-Gerichte, die es in sich haben

Link to Article

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Link to Article

Erkennst du die Hits der 90er-Jahre an nur einem GIF? 

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

13 Dinge, die du kennst, wenn du zu wenig Ferien hast

Link to Article

Diese 15 super-nützlichen Webseiten solltest du unbedingt kennen

Link to Article

9 Situationen, die du nur kennst, wenn du es hasst, zu telefonieren

Link to Article

Die bittere Realität des Zeltens – in 8 Punkten

Link to Article

Die kleinen Freuden des Familienlebens – in 9 schrecklich-ehrlichen Memes

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

6 Dinge, die gewisse Pärchen tun, die uns alle anwidern

Link to Article

28 witzige Dinge, die dir nur im Zug passieren

Link to Article

So sahen deine Alltagsgeräte früher aus – Retro-Spass in 11 Bildern

Link to Article

12 Dinge, die du nur erlebt hast, wenn du an einem Schweizer See aufgewachsen bist

Link to Article

8 Dinge, die alle Menschen kennen, die zu sarkastisch durchs Leben gehen

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

27
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schneider Alex 31.03.2018 06:15
    Highlight Highlight Wer eine einfache Steuererklärung nicht ausfüllen kann, hat die Schule ohne Erkenntnisgewinn durchlaufen.
    4 0 Melden
  • rothi 29.03.2018 12:17
    Highlight Highlight Das Mühsamste war für mich immer das Ausfüllen des Wertschriftenverzeichnis und das Sinnloseste, weil ich nicht wirklich Vermögen habe und die paar Rappen die ich für Verrechnungssteuer zurückerhielt eh für die Briefmarke drauf ging. Ich hab dann mal angefangen nur noch die Bankbelege mitzuschicken ohne das WV auszufüllen. Klappt bis heute prima :)
    18 2 Melden
  • Middleway 29.03.2018 12:10
    Highlight Highlight sorry aber online ist das jeweils in max. 10min erledigt
    28 7 Melden
    • Toerpe Zwerg 29.03.2018 13:13
      Highlight Highlight Nope. 15 brauchen auch Sie mindestens.
      14 6 Melden
    • Charlie Brown 29.03.2018 20:56
      Highlight Highlight Kommt ein bisschen auf die Verhältnisse an...
      6 0 Melden
  • Christian Mueller (1) 29.03.2018 12:07
    Highlight Highlight Schon lange gemacht, was aber nervt: Wenn man die Steuererklärung schon abgeschickt hat, und dann kommt irgend so ein Nachzügler-lohnausweis vom Militärersatz reingeschneit. Soll ich die 105.- noch nachmelden oder hinterziehen???
    48 0 Melden
    • JaneDoe 29.03.2018 12:53
      Highlight Highlight Hinterziehen. 💪
      30 0 Melden
    • ands 29.03.2018 17:27
      Highlight Highlight Handelt es sich um Lohn (aufgrund des Erwerbsersatzes) oder direkt ausbezahlten Erwerbsersatz? Soweit ich weiss, muss der Erwerbsersatz (im Gegensatz zum Lohn) im Auszahlungsjahr versteuert werden.
      7 1 Melden
    • road¦runner 29.03.2018 17:53
      Highlight Highlight ... und Morgen flattert bei deinem Steueramt ein Hinweis vom FBI rein 😄
      19 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • nickname_not_available 29.03.2018 11:31
    Highlight Highlight Der grosse Unterschied: Die Lehrpersonen haben irgendwann aufgegeben gegen mein konsequentes nicht erledigen der Ufzgi zu kämpfen.
    50 8 Melden
  • Sarkasmusdetektor 29.03.2018 11:04
    Highlight Highlight Steuererklärung? Ist doch toll, da sieht man immer, wieviel mehr als im Vorjahr man verdient hat, um wieviel das Vermögen angewachsen ist, und freut sich, was man alles abziehen kann. Oder nicht?
    Egal, seid einfach glücklich, dass ihr nur die vergleichsweise einfache Schweizer Steuererklärung machen müsst und keine deutsche. Oder gar eine amerikanische, wo jeder Fehler gleich als Straftat gilt.
    68 16 Melden
    • Ton 29.03.2018 14:17
      Highlight Highlight Ich darf die schweizerische und amerikanischd ausfüllen. Jackpot! Und ich fülle sie sogar selbst aus... You gotta risk it to get the biscuit. ;-)
      22 1 Melden
    • Zat 29.03.2018 14:51
      Highlight Highlight Wenn man denn mehr verdienen und mehr Vermögen haben würde. Ist zurzeit bei uns nicht drin. Ich gönns Dir.
      18 1 Melden
    • The Origin Gra 30.03.2018 09:36
      Highlight Highlight Vermögen? 😒
      Will auch 😒
      6 0 Melden
  • olmabrotwurschtmitbürli 29.03.2018 11:02
    Highlight Highlight Hardliner im Aufschieben warten ab, bis erstmals eine Veranlagung nach Behördenermessen angedroht wird. Das hat übrigens strafprozessual Vorteile, falls man über das Gesetz hinaus die Steuerlast optimiert und dabei erwischt wird.

    2 20 Melden
  • maettel 29.03.2018 11:01
    Highlight Highlight Schlussendlich wird beim Kollegen abgeschrieben und "leicht verändert".
    19 7 Melden
    • Alterssturheit 29.03.2018 13:38
      Highlight Highlight Bleibt zu hoffen, dass der Kollege bei dem du abschreibst auch sicher "drauskommt" -:))
      7 1 Melden
  • chnobli1896 29.03.2018 10:49
    Highlight Highlight Ich find die Steuererklärung an sich nicht so schlimm. Aber alle Belege finden und aufbewahren (das Jahr durch) klappt bei mir nicht so. Die effektive Arbeit beschränkt sich auf ein paar Minuten im Februar. Die Einreichung jeweils am 31. März, Traditionen muss ich ja pflegen :-)
    34 6 Melden
    • lilie 29.03.2018 11:57
      Highlight Highlight Ich hab mir eine Liste gemacht mir allen Unterlagen. Die liegt in einem Mäppli, wo ich dann das ganze Jahr durch alles sammle und abhääggle. Spart mir jede Menge Ärger und Nerven. 👍
      25 4 Melden
    • Zern 29.03.2018 12:07
      Highlight Highlight Ich empfehl dir für das securesafe oder google drive. Mit der app kannst du die belege gleich als pdf im richtigen ordner abfotografieren/-speichern. Wenn die belege elektronisch eingereicht werden können, muss nicht mal mehr gedruckt werden ;)
      8 11 Melden
    • Toerpe Zwerg 29.03.2018 13:15
      Highlight Highlight Meine Steuer UL liegen in OneNote inkl Anleitung, Checkliste und aller Vorjahre. Macht fast Spass.
      4 11 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Wer auf diese optische Täuschung reinfällt, braucht eine Brille! Oder eine Katze!

Was ist auf diesem Bild zu sehen? Das Internet liebt bekanntlich optische Täuschungen und aktuell redet sich die Netzgemeinde über das Foto einer Katze die Köpfe heiss. Weil einige sagen: Das ist doch eine Krähe! 

Das Bild zeigt eine Katze, die den Fotografen von unten mit leicht geneigtem Kopf anschaut, wodurch ihr Ohr tatsächlich ein bisschen wie ein Krähenschnabel aussieht. Obwohl das einige Kommentarschreiber natürlich ganz anders sehen …(pbl/watson.de)

Artikel lesen
Link to Article