Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Frau schreit notes of berlin

Bild: shutterstock.com/watson

15 Nachbarn, die ihre Wut mit (passiv-)aggressiven Zetteln ausdrücken

14.09.18, 07:54

Elisabeth Kochan / watson.de



Entweder liebt man seine Nachbarn – oder man hasst sie abgrundtief. Und wer keinen direkten Draht zu seinen Nachbarn hat, versucht es eben mit Zetteln – durch Papierbotschaften, die vorzugsweise im Hausflur für alle hinterlassen werden.

Dabei sind nur die wenigsten dieser Nachrichten so süss und lieb wie diese, denn meistens dienen sie dem Frust-Ablassen oder Hass-Rauslassen. So wie bei den folgenden Zetteln, gefunden bei Notes of Berlin ...

Hör auf zu trillern, du Pfeife.

Denkt an die Kinder!

Manche Angesprochenen antworten auch mal.

Leute, eure Exkremente lasst ihr bitte in der eigenen Wohnung!

Immer diese Jugend und ihre Räppmusik ...

Und manchmal sind die Beschwerden ganz schön absurd.

Hier ist viel los.

Upsi, kleines Malheur.

Fieser Nutella-Dieb, stell’ dich!

Jetzt wird's persönlich!

Oha, deutlicher geht's kaum.

BU     BU     BU !!!!!!!

Dezenter Wink mit dem Grabstein ...

WLAN-Buddy gesucht:

Passiv-aggressiv Level 100’000'000.

9 Nachbars-Typen, die du hoffentlich NICHT hast

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Sprint über 42.195 Kilometer: Wie kann ein Mensch so schnell sein?

Du fängst also an zu studieren? Diese 7 Überlebenstipps wirst du brauchen

präsentiert von

Viraler Post: Nein, du siehst auf Facebook nicht nur 25 Freunde

Insgesamt leben mehr Männer als Frauen auf der Welt – aber wie sieht's pro Land aus?

Ein Pausen-Rücktritt, zwei One-Hand-Catches und 6½ weitere NFL-Highlights des Wochenendes

Ist diese Familie der schlimmste Drogen-Dealer der USA? 

Studentin ist auf dem Weg zum ganz grossen Coup – dann kommt diese knifflige Frage

Warum beim Hurrikan «Florence» das Worst-Case-Szenario droht

Von Mimose zu Mimose: Ein offener Brief

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

17
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Silly_Carpet 15.09.2018 13:05
    Highlight Haben wir mal beim spazieren entdeckt 😂
    0 0 Melden
  • Chey123 14.09.2018 22:32
    Highlight na solange keine eingeschriebenen Briefe kommen ist doch alles halb so wild🤔🤪
    1 0 Melden
  • Janis Joplin 14.09.2018 12:59
    Highlight Wenn der DHL-Mensch 0 x klingelt....
    27 1 Melden
  • nomoney_ nohoney 14.09.2018 11:28
    Highlight
    42 0 Melden
  • WHU89 14.09.2018 11:04
    Highlight Kenn wir doch 😂 Wichtig: min. 2 Schriftgrössen, verschiedene Farbe und/oder fett bzw. unterstrichen benützen 😂😂😂
    2 24 Melden
    • flying kid 14.09.2018 11:16
      Highlight Wo er recht hat, hat er recht. Das kann ganz schön fahrlässig sein...
      41 0 Melden
    • WHU89 14.09.2018 11:45
      Highlight es geht auch um den zettel an sich und nicht um den inhalt. mitenand rede, kennsch?
      4 26 Melden
    • kupus@kombajn 14.09.2018 12:45
      Highlight @WHU89: riesigi blöck mit zig wohnige (wo's grad in dütschland einigi git) und nöd immer wüsse, wär dä richtigi adressat wär, kännsch?
      27 3 Melden
    • WHU89 14.09.2018 12:56
      Highlight @kupus: jup, aber i so eim wohni nid 😉
      4 16 Melden
    • kupus@kombajn 14.09.2018 13:43
      Highlight Aber der mit der Gasflasche bzw. all die Leute mit den Zettelchen vielleicht.

      Die sind alle aus D (vermutlich die meisten aus Berlin, denn Berlin hat eine ausgesprochen entwickelte Zettelchenkultur) und da gibt es ganz viele solche Überbauungen.
      3 1 Melden
  • Petrum 14.09.2018 09:45
    Highlight Kenn ich, wir bekamen Postkarten :)
    41 1 Melden
  • Alpha Kevin 14.09.2018 09:17
    Highlight Lustiger Artkiel, ich amüsiere mich immer köstlich über Zettel im Hausflur. Mich würde interessieren ob so ein Zettel schon einmal ein Problem gelöst hat. Ich glaube nicht. Wenn ich mit jemandem ein Problem habe gehe ich Klingeln und bespreche dies mit Ihnen. Jeder halt wie er kann.
    9 18 Melden
    • Garp 14.09.2018 11:48
      Highlight Du weisst ja immer wers war, gell. Ich hab letzten Sonntag ein Problem per Zettel gelöst, die Person meldete sich dann bei mir. So anständig sind aber nicht allle.
      34 2 Melden
    • WHU89 14.09.2018 12:57
      Highlight @alpha kevin: wie du an den blitzern bemerkst, sind die meisten hier wahrscheinlich zettelschreiber 😊
      6 15 Melden
    • The Origin Gra 14.09.2018 16:55
      Highlight Ich wurde div. male gebeten den Wecker später zu stellen.
      Zuerst von 06:00 auf 06:30 => gemacht, dann auf 07:00 => gemacht, dann auf 07:30 => gemacht aber zum letzten mal, dann Zettel ich soll den Wecker bitte nicht vor 09:00 stellen => Wecker wieder auf 06:00 den um 08:30 fängt spätestens die Arbeit an
      3 0 Melden
    • Garp 14.09.2018 17:06
      Highlight @ The Origin Gra
      Das ist eine unsinnige Bitte, auf die man nicht eingehen muss. Frag doch Deinen Nachbarn ob er dir einen Lichtwecker spendiert. 🙃
      5 0 Melden
    • The Origin Gra 14.09.2018 18:34
      Highlight @Garb: Zwei Wochen später zog ich eh aus 🤪
      War sicher die Familie die mit 2 Erwachsenen und 3 Kindern ins 6qm Grosse Nebenzimmer einzog und deren Kinder bis um 02:00 gequängelt haben 🤪
      Kein wunder, 5 Leute auf 16 Quadratmeter inkl. Dusche da muss man Stapeln, würde ich auch Schreien 🤪
      2 0 Melden

Wie die Welt aussehen würde, wenn unsere Eltern recht gehabt hätten

Mütter und Väter sagen bekanntlich viel in der Absicht, ihre Sprosse auf den richtigen Weg zu geleiten. Angenommen, sie hätten stets recht gehabt ... Wie unsere Erwachsenenwelt dann wohl aussähe?

Artikel lesen