DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wegen der ganzen Burkini-Debatte: 9 Kleidungsstücke, die auch verboten gehören



Du willst nicht halbnackt zum Strand? Pech, wenn du in Nizza wohnst, denn da sind Ganzkörperbadeanzüge seit kurzem verboten. In der neu entflammten Debatte um Kleiderverbote sollten aber folgende Accessoires nicht vergessen gehen:

Krawatten

Die Krawatte wurde schon früh mit Gewalt verbunden, da sie militärischen Ursprungs ist. Heute ist sie vor allem mit der Angst assoziiert, sich in bürokratischem Umfeld zu bewegen.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Strumpfhosen

Nachdem sich das männliche Geschlecht seit der Renaissance vom Tragen der Strumpfhose lösen konnte, werden Balletttänzer immer noch dazu gezwungen, mit der eng anliegenden Kleidung ihr Gemächt zur Schau zu stellen.

Glattrasuren

Viele Jobs und/oder Frauen zwingen ihre Männer heutzutage dazu, bartlos durch die Gegend zu laufen, weil es «professioneller» oder «schöner» sei. Unterdrückung!

Namensschilder

Viele Leute im Service tragen Schilder, die nicht ihrem wahren Namen entsprechen. Man weiss also nie, wer sich dahinter verbirgt. Das ist schon etwas unheimlich.

Helme

Der Helm ist ein Zeichen des Krieges und des Bösen. Von Attila dem Hunnen im Altertum bis zu Darth Vader in Episode IV-VI: Sie ALLE haben Helme getragen.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Wanderschuhe

Dieses Accessoire verbreitet die Ideologie des Outdoor-Sports. Wieso können Wanderer die faule Mehrheit mit ihrer Fitness nicht in Ruhe lassen?

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Hemden

Für viele Berufe ist ein langärmliges Hemd (oder gar ein Anzug) Pflicht. Das sorgt im Sommer für unangenehme Schweissflecken, sodass man sich im ÖV neben solchen Leuten eher unwohl fühlt.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Alles in Kleidergrösse XS

Das demotiviert doch nur und vermittelt zudem ein ungesundes Körperbild.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Hüte

Sie verdecken die Haare, verstecken unsere natürliche Kopfform und Wilhelm Tell will sie nicht einmal grüssen. Den Hut abzunehmen gilt in der abendländischen Kultur ausserdem als Zeichen der Höflichkeit.

Ja, Köbi, das gilt auch für lustige Hüte.

Bild

bild: imgur

Darum: Weg damit!

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Sind auch eher grenzwertig: 12 verrückte Mode-Kreationen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

«Die erste Umarmung» ist Weltpressefoto des Jahres

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hier musst du schon genau hinsehen – 26 Easter Eggs im realen Leben

In Filmen und Videospielen entdecken wir immer wieder kleine Besonderheiten, sogenannte «Easter Eggs», also Ostereier. Sie haben meistens nichts mit der Handlung zu tun, sind eigentlich sinnlos und wurden von den Schöpfern lediglich deswegen eingebaut, um dem Entdecker ein kleines Schmunzeln zu entlocken. Oder einfach gesagt: Dinge, die nicht viele sehen, aber die, die es tun, freuen sich umso mehr.

Natürlich gibt es aber solche Easter Eggs nicht nur in der virtuellen, sondern auch in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel