Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach No Billag: 9 Formate für eine freie TV-Landschaft

Wie die Post-SRG-Ära aussehen könnte.



Davon ausgegangen, dass sich die TV-Landschaft vorerst an den alten SRF-Formaten orientiert, sind folgende 9 Sendungen vorstellbar. Natürlich alles brutal ernst und extrem verbittert gemeint.

Klassensturz

Vorgänger: «Kassensturz»

Format: Wöchentlich zeigt dieses Format das Versagen des Kapitalismus anhand von erschütternden Hintergrundberichten auf. Mittels kompromisslosen investigativen Recherchen werden die neoliberalen Verschwörer entblösst. Realitätsfern Immer unumstösslich wahr, ist es dieses Format, das dem Proletariat die Stimme zurückgibt und aus Konsumenten Menschen macht.

Bild

Cédric Wermuth ist Kopf der Sendung und Köpfer des Kapitalismus. Bild: watson / keystone

Flasshbacher

Vorgänger: «Aeschbacher»

Format: Jung, dynamisch, flashy. So präsentiert sich «Flasshbacher»! Sich am Puls der Generation Y orientierend, werden immer wieder fancy Topics, wie «Der perfekte Snap», «Was sagt mein Insta-Filter über meine Persönlichkeit?» oder «Wieso es gut ist, auf alles zu scheissen» aufgegriffen und durch crispe Interviews mit Influencern komplettiert. Nicer Shit!

Bild

Moderator Luca Hänni lanciert seine Karriere neu und führt ultra-authentisch durch das Sendeformat einer ganzen Generation. Bild: watson / shutterstock / keystone

Barena

Vorgänger: «Arena»

Format: Die Antithese einer trockenen Polit-Sendung! Bei lecker Wurst und reichlich Bier wird zünftig über Politik gewettert. Exponenten politischer Extrempositionen messen sich in der faktenfreien Zone rund um den sogenannten Schlammtisch in Trinkfestigkeit und volksnaher Rhetorik. Gewonnen hat, wer am Schluss noch steht.

Bild

Polit-Koryphäe Gölä orchestriert als Moderator die Schlammtischdiskussion. Bild: watson / shuttertsock / keystone

PulsPlus

Vorgänger: «Puls»

Format: Gesunde Ernährung, Sport, Work-Life-Balance – sicherlich wichtige Grundpfeiler eines gesunden Lebensstils. Dass dies jedoch nicht genügt, zeigt diese Sendung. Unvoreingenommen wird über den unterbewerteten Stellenwert pharmazeutischer Erzeugnisse berichtet, im alleinigen Streben nach einer gesunden, starken Gesellschaft. Zeit für harte, aber heilende Worte.

Bild

Gibt ein Comeback in der Öffentlichkeit: Daniel Vasella moderiert als unabhängiger Gesundheitsberater das neueste Sendeformat rund um Gesundheit. Bild: wtason / pixabay / keystone

Sternstunde Xenophobie

Vorgänger: «Sternstunde Philosophie»

Format: Der Begriff der Xenophobie ist negativ konnotiert. In einer tief philosophischen Auseinandersetzung mit diesem Problembegriff, unterstützt von Zahlen und Statistiken, die gerade so reinpassen, soll aufgezeigt werden, dass Angst vor Fremden durchaus positive Aspekte birgt. Ein Format also, das sich für einen wichtigen Begriff einsetzt, der durch Staatsmedien bislang rücksichtslos und brutal geschändet wurde.

Bild

Das Moderationsteam E.H. und U.S. möchte bis zum Sendestart und der darauffolgenden positiven Umdeutung des Begriffs anonym bleiben. Bild: watson / shutterstock

ProsEco

Vorgänger: «ECO», «Glanz & Gloria»

Format: Nur wer selber reich ist, kann wissen, wie mit Geld umgegangen werden muss. Deshalb trifft sich die wirtschaftliche Elite einmal pro Woche zum Austausch bei Cüpli und Canapé. Die zentralen Pfeiler dieses Formats: Konsens und Kapital. DAS Wirtschaftsmagazin mit internationalem Flair und Glamour.

Bild

Moderatorin Xenia Tchoumitcheva sorgt für den nötigen Glamour, Experte Hausi Leutenegger fachsimpelt mit Gästen der Wirtschaftselite über Geld und so. Bild: watson / shutterstock / keystone

5vor12

Vorgänger: «10vor10»

Format: Die sensationellsten News. Die grössten Gefahren. Die schlimmsten Bedrohungen. Die geilsten Berichte. Die erschütterndsten Skandale. Die krassesten Geschichten. Diskutiert von polarisierenden Experten, schönen Frauen und schamlosen Reportern. Diese Nachrichtensendung hat alles. Hautnah, spektakulär, schnell. Es ist immer «5vor12», denn der nächste Knall steht immer nur kurz bevor. Vertrau niemandem!

Bild

Geil, geil, geil: News, die knallen, Baby! Bild: watson / pixabay / shutterstock

SVP bi de Lüt

Vorgänger: «SRF bi de Lüt»

Format: Schweiz pur – Die Moderatoren stürzen sich in ein Abenteuer. Auf der Suche nach den wahren Schweizer Werten, berichten sie ausgewogen von allen Zipfeln der Schweiz, die ihrem Bild von der Schweiz entsprechen, und geben allen Menschen eine Stimme, die das Richtige sagen. Volksnahe Unterhaltung alt und älter!

Bild

Die Moderatoren Christoph «Chrigi» Blocher, Natalie «Natti» Rickli und Toni «Toni» Brunner (v.r.n.l.) führen urchig-charmant durch die Sendung. Bild: watson / shutterstock / keystone

D.O.K.

Vorgänger: «DOK»

Format: Den selbst definierten Bildungsauftrag wahrnehmend, besticht dieses Format durch bahnbrechende historische Analysen. Gegen den Mainstream, im Namen der Wahrheit. Im Vordergrund stehen nicht falsifizierbare tolle Thesen zu mannigfaltigen Themen. Historische Fakten für Abenteuerlustige!

Bild

Die Leitung übernimmt Dr. Daniele Ganser. Bild: watson / pixabay / vimeo

Definitiv TV-würdig: «Nöd Waffe tötet! Mensche tötet!»

abspielen

Video: watson/Renato Kaiser

Das komplette SRG-Strategiepapier für den Kampf gegen «No Billag»

Die beliebtesten Listicles auf watson

Diese 11 gelöschten Film-Szenen hätten wir gerne auf der Leinwand gesehen

Link zum Artikel

10 Dinge, die kein Schweizer Tourist je gesagt hat

Link zum Artikel

Wie es aussähe, wenn Priester und 5 weitere zukunftssichere Jobs automatisiert würden 😄

Link zum Artikel

Was unser Leben am besten beschreibt? Diese 17 Plattencover-Memes!

Link zum Artikel

8 Ratgeber, mit denen wir unser Leben wesentlich besser im Griff hätten

Link zum Artikel

Design-Porn! 17 Erfindungen, die wir in unserem Leben brauchen. SOFORT!

Link zum Artikel

Für alle Zyniker: Wenn diese 11 «inspirierenden» Zitate realistisch wären ...

Link zum Artikel

Trump ist fettleibig – 10 Sportarten, in denen er abnehmen UND brillieren könnte 🙈

Link zum Artikel

8 Situationen rund ums Bezahlen, die wir alle kennen

Link zum Artikel

8 Dinge, die dein Chef nur tut, wenn er Satan persönlich ist

Link zum Artikel

Senioren, zahlt es den Enkeltrickbetrügern heim! So bringst du die Jungen um ihr Geld

Link zum Artikel

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Schlussmachen im Social-Media-Zeitalter? Wir hätten da noch ein paar Ideen ...

Link zum Artikel

Fahrplanwechsel und 7 weitere Dinge, die nur uns Schweizer ernsthaft beschäftigen

Link zum Artikel

7 Spiele, die unsere Kinder besser auf die Erwachsenenwelt vorbereiten würden

Link zum Artikel

Das Scheiterlispiel und 9 weitere Spiele für brexquisite Unterhaltung

Link zum Artikel

19 Making-of-Momente, die deinen Lieblingsfilm von einer ganz neuen Seite zeigen

Link zum Artikel

Wie Nicht-Studenten Studenten sehen – und wie es wirklich ist

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Diese 26 lustigen Design-Fails lenken von deinen eigenen Fehlern ab (juhu!)

Link zum Artikel

Diese 16 Bilder zeigen, wie blöd unsere Gesellschaft doch manchmal ist

Link zum Artikel

7 kultige Webseiten aus unserer Jugend, die es (leider) nicht mehr gibt

Link zum Artikel

Wie ein Bewerbungsgespräch für eine Beziehung aussehen würde – in 9 Punkten

Link zum Artikel

13 Dinge, die du nur kennst, wenn du KEINEN grünen Daumen hast

Link zum Artikel

Wieso wir alle am Arbeitsplatz (ein bisschen) unzufrieden sind – in 9 lustigen Grafiken

Link zum Artikel

Du musst dich neu bewerben? Dann mach's wie diese Alltagsgegenstände!

Link zum Artikel

5 Ausbruchsversuche, die so schlecht sind, dass sie (fast) geklappt haben

Link zum Artikel

7 Emoji-Typen, die uns alle auf ihre eigene Art nerven

Link zum Artikel

Die 5 ungeschriebenen Regeln des öffentlichen Verkehrs

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wenn du diese 18 Dinge machst, bist du – entschuldige die Wortwahl! – ein Vollidiot

Link zum Artikel

9 Erweiterungen, die unsere Lieblings-Apps um einiges besser machen würden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

39
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hiker 22.01.2018 14:49
    Highlight Highlight An alle Redli im Kreisdrehenden, auch wenn ihr es noch zig. fach wiederholt: Die SRG ist kein Staatsender. Wäre es einer gäbe es keine NoBilag weil die Rechtsbürgerlichen längst die Programme bestimmen würden! Nach Annahme der NBI können Sie es vielleicht, bloss wird es dann keine SRG mehr geben. An Watson: sich über Andersdenkende lustig zu machen ist keine gute Idee. Versuchts doch einfach mit Argumenten.
    • b0xCH 23.01.2018 09:28
      Highlight Highlight Um 14:49 könnte man eigentlich erwarten, dass der Humor schon erwacht ist..
  • sierra2011 22.01.2018 13:47
    Highlight Highlight Betreffend Punkt Nr. 2 - das muss ich immer wieder sagen: Ihr verwechselt die Generation Y mit Generation Z! Es gibt zwar verschiedene Auffassungen darüber, welche Generation in welchem Jahr beginnt, aber die Instagrammer & Snapchatter sind in der Gen. Z definitiv stärker vertreten. Und mich mit Jahrgang '94 zu denen zu zählen, beleidigt mich etwas.
  • m. benedetti 22.01.2018 13:46
    Highlight Highlight Ja und statt der Serie der Bestatter würde ich Der Begatter vorschlagen mit Hausi Leutenegger in der Hauptrolle.
    • Lichtblau 22.01.2018 20:47
      Highlight Highlight 😂😂😂. Ich sehe den Hausi inkl. Pornobalken förmlich vor mir. Und immerhin hat der Mann Filstar-Erfahrung.
  • Ulmo Ocin 22.01.2018 11:00
    Highlight Highlight Barena wäre sicherlich sehr amüsant und interessant. Wegen des Alkohols um 23:00 Uhr ausstrahlen. Danach kommt direkt um 24:00 Uhr Schw*nz in Gloria?;) Oh, darf ich das schreiben?
  • Dieter Widmer 22.01.2018 09:41
    Highlight Highlight Soll das lustig sein? Verarschung ist noch nie ein langlebiges Konzept gewesen.
    • Raembe 22.01.2018 12:57
      Highlight Highlight Doch eig. schon.
  • Mora 22.01.2018 09:08
    Highlight Highlight Ich würde die meisten dieser Formate gerne mal sehen :D
  • Ghombrich 22.01.2018 06:06
    Highlight Highlight Und am Samstagabend: Die Ziehung der Konzessionen. Die Spendengala für Möchtegern Nachrichtensender, und ihren Mäzenen.
    Moderiert von (Sven Bosshard - Fundraising Nobillag) und Lys Assia als Glücksfee.
  • Driver7 22.01.2018 00:15
    Highlight Highlight Und weiter gehts damit, die "noBillag-Befürworter" in die "rechts-populistischte-nicht-so-ganz-helle" Ecke zu stellen. Bin ich wirklich soo schlimm, rechts, undemokratisch und ungebildet wenn ich einfach nicht TV gaffen (und Radio hören) will, und das somit auch nicht bezahlen will.. ??
    • Joshuuaa 22.01.2018 07:50
      Highlight Highlight Ja, bist du.
    • Driver7 22.01.2018 12:36
      Highlight Highlight na gut, dann will ich so bleiben.. bin froh kein Lemming zu sein :-) viel spass noch!
  • Carl Gustav 21.01.2018 19:09
    Highlight Highlight Meine Lieblingssendung fehlt noch...
    Das einstündige Spotpanorama
  • Frank8610 21.01.2018 19:07
    Highlight Highlight Nr. 9 ist wiedermal typisch für unsere Medienlandschaft. Ganser in den gleichen Topf werfen wie Chemtrail und Illuminati. Aber ja, es braucht auch nicht viel Courage um sich über so eine Person lustig zu machen.

    Die anderen 8 habe ich übrigens sehr gelungen gefunden.
  • MaskedGaijin 21.01.2018 17:35
    Highlight Highlight Toni "Toni" Brunner 😁
  • Pasch 21.01.2018 17:02
    Highlight Highlight Das Thema wir ja langsam richtig lächerlich auf Watson...
    • äti 21.01.2018 17:55
      Highlight Highlight .. das ist, damit manche endlich was zu motzen haben ..
  • panaap 21.01.2018 16:37
    Highlight Highlight Und was ist mit Hopper de Bes...orgteBürger?
  • DäPublizischt 21.01.2018 16:04
    Highlight Highlight Bei der Nummer 8 gab's bei mir kein Halten mehr. Herrlich!
    Passend dazu könnte man dann noch das Format Mini Stammbeiz, dini Stammbeiz einführen, wo sich dann Stammtischpolterer gegenseitig zeigen, an welchen runden Tischen sie mit einem, zwei oder drei Bier intus so über die täglichen Blick-News philosophieren.
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 21.01.2018 15:41
    Highlight Highlight Also Barena... Doch, doch... damit könnte ich mich anfreunden.
  • Ron Collins 21.01.2018 15:38
    Highlight Highlight Unlustig hoch 3! ist das alles was ihr zwischen Wein-doch und Trump-feeds zustande bringt?
    Bin enttäuscht ;))
  • jjjj 21.01.2018 15:24
    Highlight Highlight es reicht langsam mit der nobillag propaganda...
    • äti 21.01.2018 17:54
      Highlight Highlight .... endlich was zu motzen ..
    • Natascha Flokati 21.01.2018 17:57
      Highlight Highlight Watson ist ein privates Medium und du darfst darum nicht mitreden, also genau so, wie wenn unabhängige Medien ganz abgeschafft würden. So hast du gleich mal einen Vorgeschmack.
    • WerWillSchonStringenzUndSachkenntnis 21.01.2018 22:46
      Highlight Highlight @Elderwand:
      Wo du recht hast, hast du nur halb recht. Bei SRF gibt’s keine Mitbestimmung (ausser natürlich indirekt vom Staat, da dieser das Geld bringt - darum Staatssender wie in China).
      Und bei Watson kann ich mitbestimmen, da man nicht dazu gezwungen werden kann. Wenn Watson keine Nutzer hat, würde es verschwinden.
      Jetzt kommen die Blitzer, obwohl es bis hier nur Fakten sind.
      Meinung ist erst, was man davon gut findet. Da kann man tatsächlich unterschiedlicher Meinung sein. Aber die Fakten sollte man respektieren.
      Aber eben: jetzt zähl ich die Fakten-Verweigerungs-Blitzer :-))
    Weitere Antworten anzeigen
  • destin 21.01.2018 15:12
    Highlight Highlight Chapeau, Jodok Meier, grosses Kino.
  • Dfp 21.01.2018 15:05
    Highlight Highlight Barena hätte schon was🤔
  • Yannik Tschan 21.01.2018 15:00
    Highlight Highlight Jodok4Barena
    ...aus Gründen

    Wäre dann sowas wie ein Gruppen-WeinDoch
  • kyoryu 21.01.2018 14:48
    Highlight Highlight :)
  • Menel 21.01.2018 14:45
    Highlight Highlight Aufschrei von besorgten Bürgern in 3...2...1...🍿

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel