bedeckt, wenig Regen
DE | FR
59
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Spass
Kommentar

Weihnachtsmärkte sind doof – eine Polemik

Kommentar

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Weihnachtsmärkte doof findet?

Bild: shutterstock
12.12.2016, 08:2812.12.2016, 15:14
Oliver Baroni
Folge mir

Kürzlich war ich in Ulm, bekannt als die Geburtsstadt des bedeutenden Barockkomponisten Johann Gambolputty de von Ausfern Schplenden Schlitter Crass Cren Bon Fried Digger Dingle Dangle Dongle Dungle Burstein von Knacker Thrasher Apple Banger Horowitz Ticolensic Grander Knotty Spelltinkle Grandlich Grumblemeyer Spelter Wasser Kurstlich Himble Eisenbahnwagen Gutenabend Bitte einen Nürnburger Bratwürstel Gespurten mit Weimache Luber Hundsfut Gumeraber Schönendanker Kalbsfleisch Mittleraucher von Hautkopft, wie ihr bestimmt wisst:

Ach, Verzeihung! Ich bin nach nur einem Satz bereits abgeschweift! Nein, es geht da um Folgendes: Ich war auf der Durchreise und wollte mir bei dieser Gelegenheit das Ulmer Münster ansehen, denn das hat doch immerhin den höchsten Kirchenturm der Welt und das ist doch was.

ulm münster weihnachtsmarkt oliver baroni
«All hail Sauron!»Bild: watson/obi

Doch da war ein *Weihnachtsmarkt* im Weg. Ein riesiger, verschachtelter Labyrinth aus amtlich normierten Verkaufsständen und Holzhäuschen, weshalb ich einmal mehr mit der Frage konfrontiert war: Weihnachtsmärkte – worin liegt der Reiz?

Irgendwas muss da dran sein, das offenbar komplett an mir vorbeigeht, denn Werbung für «Christkindlimärkte», für «Weihnachtsmärkte», für «Weihnachtsmarkt-Zauber» gar, begegnet einen auf Schritt und Tritt. Und ja, ich kenne nicht wenige Personen (interessanterweise ausschliesslich Frauen), die beim Wort «Weihnachtsmarkt» regelrecht ins Schwärmen kommen – «soooo schön! Glühwein trinken!»

weihnachtsmarkt weihnachten glitzer scheiss bollocks
Gleich kauft sie ihrem Patenkind ein Gschänkli, mit dem es nie, nie spielen wird.Bild: shutterstock

Nichts gegen Glühwein, doch der Besuch am Ulmer Weihnachtsmarkt hat meine negativen Vorurteile bestätigt: Es ist saukalt. Man friert sich die Füsse ab. Also ersteht man sich einen überteuerten Orangensirup (den sie einem als Punsch verkaufen). Doch dieser wird alsbald verschüttet, weil irgendein ungelenker Weihnachtsmarkt-Besucher sich des Umfangs seiner dicken Daunenjacke nicht bewusst ist. Und weisst du was? Ich ess' mein Raclette lieber irgendwo, wo einen nicht Leute dauernd auf die Füsse stehen und sich dafür nicht entschuldigen. Just sayin'.

glühwein weihnachtsmarkt kalt weihnachten
Denen haben sie irgendwas in den Glühwein gekippt. So lachen tut niemand an einem Weihnachtsmarkt. Bild: Shutterstock

Markt? Na, zu kaufen gibt es allerlei! Bloss nichts, was man auch im Entferntesten brauchen könnte. Aber glitzern und funkeln tut es dafür, der üble Deko-Kram, der einem da angeboten wird. Und hässliche Töpferei findet man auch, gell. Ebenso wie übel riechende Duftkerzen (begleitet vom Klang von Bo Katzman's f*cking Gospelchor), noch übler riechende Raumduft-Öle (begleitet von Enyas f*cking Greatest Hits), überteuerte Gewürzmischungen, die man nie verwenden wird, und hässliche peruanische Alpaca-Wollmützen (begleitet von Panf*ckingflöten-Gedudel).

A Glassblower makes a demonstration of his skills at his stand on the first day of the 20th edition of the Christmas Market in Montreux, Switzerland, Friday, November 21, 2014. (KEYSTONE/Laurent Gilli ...
«Hey Schatz, ich habe dir ein uuuh-schönes Geschank mitgebracht!»
«Eine Flasche Single Malt?»
«Nein, ein Glas-Stern, der bei Kerzenlicht funkelt!»
Bild: KEYSTONE

Am besten ist noch der Käse- oder der Wurst-Stand. Aber «Ich muss noch an den Weihnachtsmarkt, um Käse zu kaufen», said no person ever.

Kapier' ich da was nicht? Vielleicht könnt ihr mir's erklären, dort unten, in den Kommentaren.

Weihnachtsmarkt?

Okay. Grumpy-old-man-Modus *off*. Merry Christmas, allerseits!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

59 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Theor
12.12.2016 09:05registriert Dezember 2015
Du hast noch vergessen zu erwähnen, dass es in jedem dieser Strassenmärkte - ausnahmslos - den gleichen Ramsch gibt. Immer.
493
Melden
Zum Kommentar
avatar
nagelfluh
12.12.2016 09:11registriert März 2016
Haha ich dachte, ICH wäre der einzige. Danke für den Artikel.

Und zum Glühwein: Den ultrawüsten Tetrapackwein vom Denner (1.50.-/l) einfach mit Gewürzen panschen und aufkochen, schon kann man ihn für 6.- pro Becher verkaufen. Das ist eigentlich ziemlich genial
446
Melden
Zum Kommentar
avatar
TanookiStormtrooper
12.12.2016 12:19registriert August 2015
Ich glaube, ich habe Herrn Baroni neulich gesehen...
Animiertes GIFGIF abspielen
392
Melden
Zum Kommentar
59
Picdump #22 – Schnapszahl, olé!

Letzte Woche noch Jubilar und heute schon eine Schnapszahl – sowas gibt's echt nur beim Picdump. Und damit herzlich willkommen zur 22. Ausgabe. Schön, bist du hier und noch schöner, liest du tatsächlich die Einleitung. Damit hast du dir eigentlich schon verdient, dass es endlich losgeht. Aaaaber …

Zur Story