Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

20 Sachen, die Grossbritannien besser kann, als einen Brexit durchzuziehen

Bild: reuters

10.07.18, 13:56 11.07.18, 08:53


Nach wie vor: Ich finde, es ist eine Katastrophe. Grossbritannien hat mit dem Brexit den grössten Fehler seiner jüngeren Geschichte gemacht. Unter anderem, weil ein nicht erwachsen werden wollender, blonder Schuljunge es so wollte.

ZUM AUSTRITT GROSSBRITANNIENS AUS DER EUROPAEISCHEN UNION AM FREITAG, 24. JUNI 2016, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG -Mayor of London Boris Johnson speaks to reporters at the Marina Bay Sands ArtScience Museum Friday, Nov. 28, 2014 in Singapore. Johnson is on a six-day trip to Singapore, Indonesia and Malaysia, in a bid to promote London as a major investment destination. (KEYSTONE/AP Photo/Wong Maye-E)

Und nun, Boris? Bild: AP

Boris ist mittlerweile weg, zumindest weg aus der Regierung. Die Katastrophe bleibt.

Eine Katastrophe – nicht zuletzt, weil Grossbritannien von Resteuropa ja eigentlich geliebt wird. Ja, man nervt sich zeitlebens über ihr Sonderzüglein, das die Inselaffen partout fahren wollen, aber unterm Strich geniesst alles Britische vorauseilende Sympathie beim Fussvolk Europas. Und zwar unter anderem (diese Liste ist bei Weitem nicht vollständig) aus folgenden Gründen.

Dieser Artikel erschien zum ersten Mal am 24. Juni 2016. Dies ist eine aktualisierte Version.

Hier kommen 20 Sachen, welche die Briten einiges besser beherrschen als europapolitische Entscheide:

Musik

gif: giphy

Die Amerikaner haben den Rock 'n' Roll erfunden. Die Briten haben ihn wilder, geiler, unterhaltsamer und kreativer gemacht. Auch ein Popper wie Robbie Williams ist erträglicher als Xavier Naidoo. Und selbst der Kaugummi-Pop à la Spice Girls ist unterm Strich entertaining – es macht Spass. Lust auf französischen Pop, irgendwer? Ihr auch nicht?

Humor

gif: giphy

Diskussion überflüssig. Nobody does it better.

TV

Von «Peaky Blinders» oder Louis Theroux' schrägen Dok-Serien bis zu «Top Gear»: grosses Kino am kleinen Bildschirm.

Filme

Bild: giphy

Krimis, Sozialdramen, Comedy, Kostümfilme – verdammt, das Meiste aus Britannien ist hammergut – und längst nicht so voraussehbar oder klischeebeladen wie der ganze Hollywood-Kram. Selbst eine Romantic-Comedy-Schnulze wie «Four Weddings and a Funeral» ist besser als alles, in dem Jennifer Aniston je mitgespielt hat.

Nicht frieren

Es gibt nichts Tafferes als das durchschnittliche englische Girl im Ausgang.

So ziemlich die gesamte moderne Welt erfinden

britische erfindungen https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_British_innovations_and_discoveries

bild: wikipedia

Von der Dampflokomotive über den Schweizer Tourismus bis hin zum World Wide Web: Fast alles an der modernen Welt wurde von einem Briten erfunden.

Curry

lamm curry chapatis naan brot rogan josh

Bild: Shutterstock

Nach einem anstrengenden Arbeitstag: Let's go for a curry! Vor dem Ausgang: Let's go for a curry! Nach dem Besäufnis: Let's go for a curry! Die britische Kolonialherrschaft in Indien ist vorbei, die indische Kolonisation von Britanniens Kulinarik hält aber an. Danke, dafür!

Breakfast

full english breakfast spiegelei speck baked beans grillierte tomaten black pudding blutwurst pilze würstchen

Bild: Shutterstock

One full English breakfast and a cuppa, please! Kostet fünf Pfund. Was ab heute fast nichts mehr ist.

Exzentriker

Das sind Sparky Phillips und Duncan James. Nein, sie könnten aus keinem anderen Land stammen als Grossbritannien.

Fluchen

englische fluchwörter bollocks buggerme cunt fuck me sideways knobhead rat arsed muntered shagged shite tosser twat wanker

Bild: Shutterstock/watson

«Cockwomble» ist schlicht ein besseres Wort als «Arschgesicht». Beide aber treffen auf Nigel Farage zu.

Subkulturen

mods subkulturen https://www.pinterest.com/pin/405042560211465883/

Bild: pinterest

Rebellion + geile Musik + britische Kreativität = Ikonen der Populärkultur. Mit den Edwardians, den Teds der Fünfzigerjahre ging es los. Danach hatten wir Ton-up Boys, Mods (Bild), Rude Boys, Skinheads, Greasers, Punks, Rockabillies, New Romantics, Goths, Psychobillies und und UND. Die Mode-Industrie musste nur noch abkupfern. Geschaffen wurde aber alles dank britischer Street-Kultur.

Rosie Huntington-Whitely

rosie huntington whitely model http://fullhdpictures.com/rosie-huntington-whiteley-hq-photos.html/rosie-huntington-whiteley-pictures

Bild: fullhdpictures.com

Schaut sie euch mal an. Schaut sie euch EINFACH MAL AN.

Käse

Shropshire Blue British Cheese Centre Käse England

Bild: watson/mgi

Gewusst? Die britischen Inseln haben mehr Käsesorten als Frankreich und die Schweiz zusammengezählt. Im Ernst. Und darunter hat es un-glaub-lich leckeres Zeugs. Der hier abgebildete Shropshire Blue ist nur einer von vielen.

Cheese Rolling

bild: giphy

Alle Jahre wieder treffen sich die furchtlosesten, ehrenvollsten, edelsten Söhne und Töchter der Menschheit zum nobelsten Sportanlass der Welt, dem Cooper's Hill Cheese Rolling.

Kein Weichei sein

terry butcher verteidiger england 1989 http://www.bbc.com/news/uk-england-suffolk-32449543

Bild: bbc.com

Das ist England-Verteidiger Terry Butcher, 1989 nach dem Qualifikationsspiel gegen Schweden. Noch Fragen?

Sauschnelle, knapp strassentaugliche Wahnsinnsautos

Caterham zum Beispiel. Oder Caparo. Oder der hier abgebildete Ariel Atom. Er wiegt weniger als ein Schinkenbrötchen und hat mehr Zupf als ein Ferrari. Dafür aber keine wirkliche Karosserie. Alles legal. Geil.

Idris Elba

idris elba luther james bond http://www.forbes.com/forbes/welcome/

Bild: forbes.com

Den mag man. Der coolste Siech überhaupt.

Trinken und Party machen

bild: giphy

Ohne. Wenn. Und. Aber.

Trinken und Party machen bis es Zeit ist, auf einem Pizzaschnitz ein Nickerchen zu machen

Zum «Wenn» und «Aber» gehört wohl auch, sich Gedanken über die Folgen zu machen. Dies aber zu vergessen, kann ungemein befreiend sein. Das geht aber nur, wenn man sich an das hier hält:

Sich einen feuchten Dreck scheren

punk fluchen grossbritannien england sex pistols up yours stinkefinger fuck you

Bild: Keystone

Keinem ist es dermassen egal, was die anderen von ihm denken, wie dem Durchschnitts-Briten in Spasslaune. Esoteriker sprechen von «Zen» oder von «Loslassen», Briten von «I couldn't give a shag».

Brexit schmexit: Der nächste Cooper's Hill Cheese Rolling Contest kommt bestimmt!

Von Putin bis Shrek: Englands WM-Lied ist überall

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das essen wir alles in einem Jahr

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

89
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
89Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 10.07.2018 21:07
    Highlight "Ich finde, es ist eine Katastrophe. Grossbritannien hat mit dem Brexit den grössten Fehler seiner jüngeren Geschichte gemacht."

    Come on!

    [
    ]
    5 7 Melden
    • pamayer 11.07.2018 00:59
      Highlight Come on. Good song.
      8 0 Melden
    • obi 11.07.2018 08:53
      Highlight Von Chuck Berry geschrieben.
      4 0 Melden
  • The Origin Gra 10.07.2018 21:02
    Highlight @Baroni: Was ist mit Kate Beckinsale? (nur um dem Feigen Boris was Positives entgegenzuhalten obwohl er etwas weniger Feige war wie Nigel Farage)
    9 0 Melden
  • eBart is back 10.07.2018 18:50
    Highlight An alle Nörgler wie Bijou und so:

    Darf man politische Entscheide nicht hinterfragen und kritisieren?

    Ich finde man darf. Auch in dieser Form. Mit solch einem Beitrag.

    Und Baroni sowieso. Wenn ich mich nicht täusche kommt er ursprünglich von der Insel.
    36 5 Melden
  • kupus@kombajn 10.07.2018 15:08
    Highlight Die Nr. 5 sieht man im Winter rund ums Kaufleuten auch.

    Nr. 10: Bleiben wir gleich beim morgigen Halfinal-Gegner: wohl noch nie einen Balkaner fluchen hören. Hört morgen Abend genau hin.

    Nr. 15: einer der morgigen Gegenspieler an der EM 2016 (siehe Bild)

    Nr. 16: bleiben wir auch hier gleich bei Kroatien: ok, strassentauglicher ist er zwar, aber schneller, als alles, was die Engländer bis jetzt gebaut haben, auch (siehe zweites Bild)
    3 26 Melden
    • kupus@kombajn 10.07.2018 15:14
      Highlight Ups! Da fehlt das Bild des harten Kroaten.

      Da geht dann wohl nur ein Anhang. Wieder was gelernt.
      10 16 Melden
    • häxxebäse 10.07.2018 19:49
      Highlight Mein profilbild auf fb... weil.. geil - corluka ❤
      1 5 Melden
    • kupus@kombajn 10.07.2018 21:06
      Highlight @häxxebäse: war damals auch meins für den Rest der EM
      3 4 Melden
  • Nausicaä 10.07.2018 15:08
    Highlight Oh ja da geht einem das Herz auf:).
    Nicht zu vergessen den delikaten Earl Grey (für mich mit etwas Sahne und Honig, mmmh).
    Und Freddie Highmore, Mary Beard und nicht zu vergessen Shakespeare, der meine Begeisterung für Literatur so richtig entfachte.

    16 4 Melden
    • Lichtblau550 10.07.2018 21:36
      Highlight Dazu noch die weltbesten Krimiautorinnen (z.B. Ruth Rendell aka Barbara Vine) und natürlich der Minirock - erfunden von Mary Quant!
      7 0 Melden
  • Janis Joplin 10.07.2018 15:06
    Highlight Zu Punkt 10: Das können die Ungarn besser. (= schlimmer)
    Es fehlt Punkt 21: Bei gefühlten -45 Grad frost- und strumpfhosenfrei im Miniröckchen und Spaghettitop Party machen

    ...und eigentlich auch noch Punkt 22: Tunnocks Tea Cakes ♥
    3 12 Melden
  • woman 10.07.2018 14:51
    Highlight Wo baroni Recht hat, hat er Recht
    19 13 Melden
  • Knety 25.06.2016 21:24
    Highlight Mode, Autos, Bier, Cider, Whisky, Fish and Chips, Flirten, nach dem Anrempeln stehen bleiben und sich entschuldigen, richtig anstehen, Rolltreppen fahren, mehr über die Schweiz wissen als die meisten Schweizer
    72 7 Melden
  • Zerpheros 25.06.2016 07:55
    Highlight Zu 5: Sheffield, nachts, vorm Club in der Schlange. Es schifft seitwärts. Ich so Regenjacke, Winterpulli. Die Mädels so SANDALEN und breitere Gürtel mit Nippelklebern. Wieso erfrieren die nicht?
    78 1 Melden
    • DerTaran 25.06.2016 10:15
      Highlight Laax vor 10 Jahren imWinter, Nachts um 11 Uhr an eine Bushaltestelle: Engländerin in Tanktop und Minirock und alle anderen dick eingepackt in Skijacken und Termohosen.
      76 0 Melden
    • Baccara 11.07.2018 08:52
      Highlight Tja. So ist das mit uns Engländerinnen.
      6 0 Melden
  • Tobias K. 24.06.2016 23:53
    Highlight Vergiss nicht Kweku Adoboli und all die sauberen Finanzinstitute.
    36 1 Melden
  • bangawow 24.06.2016 23:51
    Highlight Idris Elba!
    33 6 Melden
  • JoJodeli 24.06.2016 23:31
    Highlight Titel Korrektur: Nein, keine Tragödie weil niemand die Zukunft kennt. Eben, spannend...
    40 8 Melden
  • Jol Bear 24.06.2016 23:12
    Highlight Oliver Baroni hat soeben 20 Gründe aufgelistet, warum die Briten einfach nicht in diese Einheitsunion passen. Thanks a lot.
    95 26 Melden
  • Bijouxly 24.06.2016 22:41
    Highlight "Grossbritannien hat den grössten Fehler seiner jüngeren Geschichte gemacht, weil ein nicht erwachsen werden wollender, blonder Schuljunge" [und mit ihm 16 Millionen Stimmende] "es so wollte[n]."

    Aus der Schweiz so einen engstirnigen Kommentar über einen demokratischen Entscheid zu lesen ist peinlich. Was ist los watson? Ihr wart ja immer etwas links, aber das war ok, weil ihr trotzdem auch neutral bleiben konntet. Aber das? Was soll das? Das ist bald die 20minuten der linken Szene...
    329 193 Melden
    • SanchoPanza 25.06.2016 01:04
      Highlight ich verstehe echt nicht wieso man den Brexit immer in das unsägliche Links/Rechts-Schema pressen muss?!? kann mir das bitte mal jemand erklären? Alle die ich für sagen wir mal bürgerlich halte und gegen Sozialausbau usw sind haben sich ebenfalls gegen einen Brexit ausgesprochen!!! Zusätzlich zu einigen Linken. Ist mir schon klar das Schwarz/Weiss-Denken einfach und grad in Mode ist, aber bitte bitte macht es euch nicht so einfach... Weder die Wall Street noch die Downing Street ist Links!
      89 17 Melden
    • obi 25.06.2016 10:15
      Highlight Der Artikel ist gezeichnet, ein Kommentar des Autors ist erlaubt.
      62 23 Melden
    • Beobachter24 25.06.2016 11:13
      Highlight @SanchoPanza
      Sehr gut! you name it.

      @Team watson
      Hinter dem Label Kommentar kann man sich wohl verstecken - die journalistische Verantwortung kann man damit aber nicht abgeben, Rock n Rolla hin oder her.
      32 48 Melden
    • Homes8 25.06.2016 14:40
      Highlight @ obi
      Wenn ich in einem Artikel jemanden als Arschgesicht und F***you bezeichne, wird das aber nicht veröffenlicht.
      38 11 Melden
    • Unangemeldeter Nutzer 10.07.2018 15:16
      Highlight Und? Es ist die Meinung des Autors. Und die darf er auch äussern.

      Übrigens kann auch ein demokratisch gefällter Entscheid ein Fehler sein.

      Ob es denn überhaupt ein Fehler war oder nicht, wird sich zeigen. Insofern wäre es das Schlimmste, wenn der Brexit gar nicht oder nicht richtig durchgeführt würde.

      17 6 Melden
    • Unangemeldeter Nutzer 10.07.2018 15:40
      Highlight @Homes8

      Nein, Beleidigungen werden hoffentlich nicht veröffentlicht.

      Aber man darf der Meinung sein, ein Entscheid sei ein Fehler, auch wenn es ein demokratischer ist, genau so, wie man der gegenteiligen Meinung sein darf. Und vielleicht ist es für jeden auch etwas anderes. Besonders informativ ist die Aussage allein genommen ohne weitere Begründung natürlich nicht. Aber ich fühle mich intellektuell durchaus in der Lage, den Satz als Meinung des Autors einzuordnen.
      17 1 Melden
    • ujay 10.07.2018 18:27
      Highlight @Homes. Nein danke. Wenn das dein Niveau ist, zu kommunizieren,OK, aber du kannst nicht erwarten, dass andere daran interessiert sind. Diese Art von Kommentaren sind dann wie ein Magnet für Deinesgleichen und eine Kommentarfunktion erübrigt sich.
      9 0 Melden
    • manhunt 11.07.2018 09:58
      Highlight hätte man sie nicht angelogen, hätte ein grossteil dieser 16mio wohl anders abgestimmt. und genau jene, welche das ganze schlamassel angerichtet haben, setzen sich nun ab. von daher hat der baroni nicht ganz unrecht.
      2 3 Melden
    • Ritiker K. 11.07.2018 10:36
      Highlight Es ist ein Kommentar, kein redaktionelle Beitrag. Also eine bewusste und klare Meinung, die nich im geringsten dem Anspruch gerecht werden soll, 'neural' zu sein. Wer Medien kritisiert sollte mindestens ein wenig die Basics kennen. Wikipedia: Ein Kommentar im Journalismus ist ein Meinungsbeitrag zu einem Thema, der den Autor namentlich nennt.
      4 2 Melden
  • Ingmar Blessing 24.06.2016 21:39
    Highlight "Der Brexit ist ein weiterer Beweis, dass Donald J Trump nächster US Präsident wird.." http://inselpresse.blogspot.de/2016/06/daily-mail-der-brexit-beweist-dass.html
    10 41 Melden
  • Beobachter24 24.06.2016 21:28
    Highlight @Oliver Baroni

    Auch wenn dieser Artikel hier wohl pure Unterhaltung sein soll ...
    Mit dem "F*** you, Boris" erreicht ihr einen derat hohen Wert auf dem Boulevardpresse-Barometer, den ich so nur englischen Dreckschleuder-Zeitungen zugtraut hätte.

    Ich warte immer noch darauf - hier und in anderen Artikeln - was watson gegen Boris hat, ausser dass er für den Brexit war.
    264 79 Melden
    • Francis Wilkerson 25.06.2016 00:30
      Highlight Auch wenn dieser Kommentar absolute Berechtigung hat: F*** you, Boris!
      43 35 Melden
    • DerTaran 25.06.2016 01:16
      Highlight Oliver Baroni ist Brite und wie wir seit seinem ersten Brexit-Text gestern morgen wissen stink sauer, er darf das.
      57 22 Melden
    • exeswiss 25.06.2016 04:19
      Highlight es ist immernoch ein kommentar und kein artikel. know the difference!
      50 16 Melden
    • obi 25.06.2016 10:18
      Highlight Boris ist per se ein unterhaltsamer Typ. Ich sah ihm immer gerne zu bei "Have I Got News for You" oder anderen TV-Shows. Auch seine Auto-Kolumne, die er eine Weile lang in der Guardian hatte war der Brüller (er versteht nichts von Autos, umso lustiger waren seine Kommentare). Als Bürgermeister von London war er auch nicht per se am falschen Platz, hat vieles gut gemacht. Aber die Brexit-Sache ist gruusiges Kalkül um seine eigene Machtposition innerhalb der Partei. Und für Leute die dermassen über Leichen gehen (i.e. Politiker) habe ich nur Verachtung übrig.
      67 21 Melden
    • Beobachter24 25.06.2016 10:57
      Highlight @Oliver Baroni

      Danke, dass Du geantwortet hast.
      In einem „Kommentar“ ist die Narrenfreiheit etwas grösser. D’accord.
      Der Tenor, B.J. exklusiv die Schuld für den Brexit zu geben, zieht sich aber durch alle watson Texte bzgl. Brexit bisher.

      Ihr bietet hier - und damit meine ich alle watson Texte zu diesem Thema - dem Leser eine sehr simple Erklärung an für diese politische Überraschung, für die es ganz sicher noch andere Gründe gibt, die aber weniger „sexy“ sind.
      Das lenkt ab von den eigentlichen Problemen der EU und kanalisiert die Wut auf eine einzelne Person.
      Das finde ich mega *gruusig*.
      41 15 Melden
  • Beny 24.06.2016 21:18
    Highlight Nr. 12 😏😏😏
    11 12 Melden
  • smoenybfan 24.06.2016 21:15
    Highlight 21) Wimbledon ❤ Mein absolutes (Sport-)Highlight des Jahres ist, wenn die Tennis-Cracks im All England Lawn Tennis And Croquet Club aufschlagen! Chum jetze!
    26 16 Melden
  • dumdidumdidum 24.06.2016 20:51
    Highlight Frühstück? Jedes Land kann das besser als die Briten. Ok die USA ist auch kein Land von Gourmets.
    64 47 Melden
    • Johnny Guinness 24.06.2016 21:45
      Highlight Ich esse zwar generell kein Frühstück nur ab und zu in den Ferien, aber weiss nicht was am Full English so schlecht sein soll, schmeckt doch. Auch finde ich pancakes, bacon, eier etc. wie es die Amis machen auch gut. Was soll denn an Mutschli und Konfi so viel besser sein?
      63 22 Melden
    • dumdidumdidum 24.06.2016 23:47
      Highlight Bisher nur in Hotels gegessen? Das gleiche kann man auch in unseren Hotels haben...
      Speck und Eier sind übrigens keine speziell Englische Erfindung beim Frühstück.
      17 6 Melden
    • DerTaran 25.06.2016 10:53
      Highlight English and American Breakfast sind genial.
      19 16 Melden
    • KXXY 10.07.2018 22:35
      Highlight Ich liebe die Briten. Und ihr Frühstück. Aber es ist scheiss Junkfood erster Güte ..
      6 1 Melden
  • ThePower 24.06.2016 20:45
    Highlight Darts habt ihr vergessen (Nein, nicht Dart!).🍻🎯😍
    40 3 Melden
  • ch2mesro 24.06.2016 20:43
    Highlight meanwhile at the eurotunnel
    184 14 Melden
  • StealthPanda 24.06.2016 20:33
    Highlight Sie sind so grossartig sie wollten sogar die Physik überlisten und ein Atomreaktor mit Luft kühlen...jetzt haben sie ein riesiges verstrahltes Gebiet. Achja...und der Reaktor war ja nicht mal zivil sondern zur Produktion von waffenfähigem Uran.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Windscale-Brand
    43 9 Melden
    • KXXY 10.07.2018 22:36
      Highlight Riesies Gebiet ... du hast nie die englischen Kolonien gesehen ...
      2 0 Melden
  • Domino 24.06.2016 20:32
    Highlight Das war vielleicht früher mal. Jüngst machte England mit ganz anderen sachen schlagzeilen:
    Öffentliche WC (auch in Gefängnissen) dürfen nicht nach Mekka zeigen und müssen darum umgebaut werden.
    Die Englische Flagge mit dem Kreuz darf an Demonstrationen nicht mehr gezeigt werden, da sie andere Religionen diskriminieren soll.
    Sharia Gerichte, Vergewaltigungswelle in Taxis oder die 1400 Missbrauchten Kinder und Frauen von Rotterham.
    Klar haben die Briten keine Lust dadrauf.
    79 103 Melden
    • 33EVROPA 24.06.2016 20:48
      Highlight Wie ihr alle die Augen verschliesst in eurer rosa Welt. Domino zählt wahre Fakten auf. Ist alles Alltag. Schweden ist die Zukunft von England wenns so weitergeht. Wobei Schwedistan passender wäre.
      59 77 Melden
    • aglio e olio 10.07.2018 15:37
      Highlight "Öffentliche WC (auch in Gefängnissen) dürfen nicht nach Mekka zeigen und müssen darum umgebaut werden. "

      Wo hast du denn das aufgeschnappt? Könntest du bitte deine Quellen offenlegen?
      23 5 Melden
    • obi 10.07.2018 17:40
      Highlight @Domino: Und ist das wirklich ein Problem? Ausserdem: "The money spent did not affect the overall cost of the refurbishment programme." Und dass man sowas bei einem Olympia-Park macht, das ausgerichtet ist, Menschen aus aller Welt willkommen zu heissen, ist auch nicht gerade abwegig.
      13 8 Melden
    • KXXY 10.07.2018 22:37
      Highlight Aluhut auf! Die Reichsbürger kommen ... und
      7 1 Melden
    • aglio e olio 10.07.2018 23:18
      Highlight Danke für die Links.
      1 1 Melden
    • blobb 11.07.2018 17:45
      Highlight https://de.wikipedia.org/wiki/Wirmer-Flagge
      0 0 Melden
    • blobb 11.07.2018 17:52
      Highlight https://de.wikipedia.org/wiki/Wirmer-Flagge#Verwendung_durch_rechtsextreme_und_rechtspopulistische_Gruppierungen
      0 0 Melden
    • Domino 11.07.2018 23:32
      Highlight Religionskritik war doch lange Zeit ein zutiefst linkes Thema. Heute wird man als Aluhut und Reichsbürger/in betitelt und in die rechte Ecke gestellt.
      2 0 Melden
  • Dä Brändon 24.06.2016 20:26
    Highlight Ok, einpaar von den aufgelisteten Sachen können sie nicht wirklich. Aber Rosie, OMG GOTT ROSIE sie ist perfekt! Sie ist so perfekt das sie gar kein Stuhlgang hat. Wenn sie auf die Toilette geht kommen hinten kleine süsse Päckchen raus die nach Rosenblüten duften. Und ihr Urin ist Champagner. Wenn niest kommen kleine Blüten raus und infizieren Männer mit Liebe. Ach Rosie 😍
    50 41 Melden
    • ch2mesro 24.06.2016 21:06
      Highlight ok, das wollte ich jetzt nicht so genau wissen 🤔
      79 7 Melden
  • niklausb 24.06.2016 20:23
    Highlight Halte dich in dem fall an den letzten punkt.
    28 5 Melden
    • Pana 24.06.2016 20:56
      Highlight Wollte ich auch sagen. Punkt 20 macht doch seine Artikel überflüssig ;)
      18 3 Melden
  • Topoisomerase 24.06.2016 20:22
    Highlight 21)

    Scotch Whisky!
    37 4 Melden
    • Scrat 10.07.2018 15:19
      Highlight Scotch Whisky!? Schockschwerenot!!! Single Malt, Single Barrel... bitte allles, nur nicht verschnittenen Scotch! Wobei Whisky ja genau genommen keine britische, sondern schottische Kreation ist.
      5 3 Melden
  • Luca Brasi 24.06.2016 20:20
    Highlight Thai-Curry? ;)
    10 12 Melden
  • mein Lieber 24.06.2016 20:20
    Highlight Der Titel trieft ja nur so vor IgnoranzIgnoranz...
    55 41 Melden
    • sowhat 24.06.2016 21:45
      Highlight Oh Mann, Lass doch dem Baroni sein Heimweh, Was glaubst du würdest du über dein Heimatland "ruhmloben", wenn du enttäuscht wärst und es trotzdem noch lieben willst......
      40 6 Melden
    • mein Lieber 24.06.2016 23:02
      Highlight Ähm, England ist mein Heimatland :-)
      18 1 Melden
    • sowhat 25.06.2016 08:56
      Highlight Dann müsstest du seine, Auflistung doch erst recht verstehen. Gut möglich, dass du Anderes aufzählen würdest. Lass uns doch wissen, was du am meisten liebst. So würden wir einen breiteren Blick kriegen, das wäre wirklich spannend :))
      14 0 Melden
    • obi 25.06.2016 10:24
      Highlight Und nicht vergessen: Dieser wissenschaftlich fundierte Artikel ist bierernst gemeint, ok? Also KONZENTRATION BITTE!
      33 6 Melden
    • mein Lieber 25.06.2016 13:29
      Highlight What goes around, comes around ;-)

      @sowhat
      Die Menschen liebe ich am meisten, und die Selbstbestimmung. Das Bier ist aber auch ganz okay :-)
      6 3 Melden
  • Howard271 24.06.2016 20:17
    Highlight Stimmt genau! :)

    Was leider nicht stimmt: Die Briten sind nicht ausgetreten, weil "ein nicht erwachsen werden wollender, blonder Schuljunge es so wollte", sondern weil er und seine Kumpanen eine Mehrheit überzeugen konnten. Das finde ich das wirklich erschreckende und gleichzeitig die grosse Schwäche der EU: Sie kann sich selbst und besonders ihre Vorzüge und Errungenschaften (längste europäische Friedensepoche, anyone?) nicht verkaufen. Da gibt es noch einiges zu tun - auch für die Medien.
    75 19 Melden
    • niklausb 24.06.2016 21:32
      Highlight Naja europäischefriedensepoche.... Es gab einfach nur Regionale Konflikte oder zählen die Balkankriege nicht zu Europäischen kriegen?
      22 25 Melden
    • Howard271 24.06.2016 21:58
      Highlight Nein, da sie nicht in der EU waren/sind. Es geht hier insbesondere um Frankreich, Deutschland und eben GB. Kein Krieg zwischen diesen Staaten, aber auch sonst in Europa, war für Jahrhunderte undenkbar. Die EU hat dazu beigetragen, dass dem heute glücklicherweise nicht mehr so ist.
      39 11 Melden
  • dä dingsbums 24.06.2016 20:16
    Highlight Fehlt da nicht Fussball in der Liste?
    Oh wait, never mind...
    33 6 Melden
    • Miss_Ann_Thropist 24.06.2016 20:47
      Highlight Schlange stehen! Briten haben bei ihnen zuhause (in den ferien lustigerweise nicht) den ZWANG sich überall hinten anzustellen und höflich zu warten.
      35 5 Melden

Wie es in etwa klingen würde, wenn Lehrer ehrlich wären ...

Wenn die Schule wieder zur Bildung bittet, stehen die Lehrer helfend bereit. Und sind dabei, ungeachtet ihrer Leistung, nicht immer ganz ehrlich.

Artikel lesen