Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
italienische grossmütter nonna nonne jamie oliver kochbuch essen trinken italien https://www.jamieoliver.com/store/?utm_source=jamieoliver.com&utm_medium=referral

Bild: jamie.com

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)



«Ich hatte das Glück, Italien in den letzten 25 Jahren wiederholt zu besuchen – und in dieser Zeit habe ich viele wunderbare Dinge gesehen, gelernt, geschmeckt und getrunken. Aber ich habe auch eine Veränderung der italienischen Esskultur bemerkt: Die altehrwürdigen Traditionen und Rezepte der wahren Matriarchinnen der Küche, der Nonnas und Mamas, die das schlagende Herz des italienischen Heims sind, laufen Gefahr, verloren zu gehen. Das Leben wird hektischer, die Technologie macht es einem einfacher, Abkürzungen zu nehmen – doch das unglaubliche Erbe, das von Generation zu Generation weitergegeben wurde, droht auszusterben.»

Jamie Oliver

Und so machte sich Jamie auf, mit seinem Busenfreund und Geschäftspartner Gennaro Contaldo Italien zu bereisen und möglichst viele Nonnas zu besuchen und deren Rezepte zu sammeln.

Und das Resultat ist schlicht grossartig.

Aber lasst mich hier etwas ausholen. Wisst ihr, den Jamie, den mochte ich eigentlich immer. Ja, aufgrund seines unvorstellbar riesigen Erfolges wurde es bald einmal trendy, ihn zu bashen. Doch einen wirklichen Grund dazu gab es nie wirklich. Seine Sozialprojekte für benachteiligte Jugendliche, die in seiner Edel-Restaurantkette Fifteen gipfelten, sind ebenso lobenswert wie seine zahlreichen politischen Kampagnen für gesünderes Schulhaus-Food, mehr Bio-Bauernhöfe und ähnlich nötige Anliegen. 

Und der Food, nun der war fast immer super. Und erstaunlich mediterran. Nimmt man sein allererstes Kochbuch «The Naked Chef» zur Hand, stellt man fest: Ziemlich italienisch, dieser Bubi aus Essex. Das mit gutem Grund: Nach ersten Küchen-Erfahrungen im Pub seiner Eltern, lernte der junge Jamie sein Handwerk bei Antonio Carluccio's Neal Street Restaurant. Sein Mentor hiess damals Gennaro Contaldo. Danach ging es weiter zum legendären River Cafe, ebenfalls ein Fundi-Italiener.

Über die Jahre experimentierte Jamie Oliver mal mit diesem, mal mit jenem – nicht alles ist gleichermassen geglückt –, doch nimmt er sich der italienischen Küche an, spürt man, wo seine kulinarische Heimat ist. Und vielleicht nirgends mehr als beim aktuellen Buch, «Jamie Cooks Italy» («Jamie kocht Italien»). Ganz in der Tradition der legendären Kochbuchautorin Elisabeth David kommen hier keine Sterne-Köche zu Wort, sondern Hausfrauen, Grossmütter und Imbissbudenbetreiber.

Nie dachte ich, dass ich vollkommen Neues zum Thema italienische Küche entdecken könnte – dieses Buch hat's geschafft. Schauen wir uns doch mal ein paar Rezepte an!

La pasta di Nonna Teresa

Von Nonna Teresa aus Basilicata. Rezept für 4 Personen.

Zutaten:

Zubereitung:

Le bellissime zucchine delle nonne del mercato

Von einem Marktstand in den Aussenbezirken Roms. Rezept für 4-8 Portionen.

Zutaten:

Zubereitung:

Linguine con tonno fresco gamberi di Nonna Rosanna

Von Nonna Rosanna aus Palermo. Rezept für 2 Personen.

Zutaten:

Zubereitung:

Il ragù di guancia di manzo di Nonna Miriam

Von Nonna Miriam aus der Toskana. Rezept für 10 Portionen.

Zutaten:

Zubereitung:

Coniglio in agrodolce di Nonna Marina

Von Nonna Marina aus Salina auf den Äolischen Inseln. Rezept für 4 Portionen.

Zutaten:

Zubereitung:

In diesem Sinne, also: 

Viva la nonna!

Deshalb, Leute, kauft euch dieses Buch!
Verschenkt es zu Weihnachten!
Und lernt die Rezepte, damit sie auch im Zeitalter von Buitoni-Fertigsaucen und Nespresso-Kapseln nicht in Vergessenheit geraten! 

Buone feste!

Transparenzbox

Oliver Baroni hat sich das Jamie-Buch privat gekauft und aus schierer Begeisterung heraus diesen Artikel geschrieben. Für seine Kaufempfehlung bekommt weder er noch watson etwas. Beim Herausgeber des Buches haben wir noch wegen Pressebildern angefragt, doch nie Antwort bekommen. Item. Es ist einfach ein gutes Kochbuch. 

Derweil, mussten 5 watsons einen Pasta-Blind-Test machen ...

Play Icon

Video: watson/Angelina Graf

Falls es jemand vergessen hätte: So geht spaghetti alla carbonara – und zwar richtig

#ItaliansDoItBetter

Klischeehafte Berichte, sexistische Idioten und kistenweise Bier – watsons erster Autotest

Link to Article

Risotto gibt es auch in sonnig: 9 Killer-Risotti für einen gemütlichen Sommerabend

Link to Article

Das sind meine 16 Lieblings-Pastarezepte für den Alltag

Link to Article

10, nein 20, nein ... 27 ligurische Leckereien, die einmal mehr beweisen: #italiansdoitbetter

Link to Article

«Halts Maul, du Pimmel!» – Der Feed «Italians Mad At Food» ist schlichtweg grossartig!

Link to Article

Zum World Pasta Day – 5 Rezepte, die tatsächlich Rahm benötigen (und das von mir!)

Link to Article

11 Risotto-Rezepte für einen wohligen Winter

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Italienische Snack-Werbung von anno dazumal ist schlicht grossartig!

Link to Article

Das beste Pesto der Welt ist ... DEINS. Und es geht ganz einfach – You Can Do It!

Link to Article

#OnlyinItaly – Italienische Polizei bekommt neuen Lamborghini

Link to Article

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link to Article

Carbonara – vermutlich hast du sie dein ganzes Leben lang falsch gemacht

Link to Article

Buon compleanno, Fiat 500! Die schönsten Bilder der Auto-Ikone zum 60.

Link to Article

36 italienische Leckereien, die NICHT Pizza oder Pasta sind, weil #italiansdoitbetter

Link to Article

«Leute wurden schon für weniger umgebracht» – so reagiert Italien auf One-Pot-Pasta

Link to Article

Mit diesen Menüs kriegst du sie oder ihn rum

Link to Article

Zum Tod von Antonio Carluccio – meine 9 Lieblingsrezepte des Commendatore

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Food-Push abonnieren! Mach' es! So geht's:

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

Abonniere unseren Newsletter

65
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
65Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Janis Joplin 07.12.2018 09:30
    Highlight Highlight Niemand kocht besser als Mutti und Oma - und was Jamie macht ist nicht übel, aber "meine" Lieblingsnonna ist Marcella Hazan ♥
    • obi 07.12.2018 13:04
      Highlight Highlight Die Hazan ist super!
  • dirtydiana 07.12.2018 09:24
    Highlight Highlight HELP please!
    Wo kann ich es kaufen??? Finde es im Internet nirgends... :(
    thx :)
  • JasCar 06.12.2018 21:25
    Highlight Highlight Nonnas sind die besten Köchinnen. Und Grosis ❤
    Meine Mutter ist zwar keine Italienerin, hat aber von den Saisonniers, die in den 60ern bei meinen Großeltern eingemietet waren, doch so einiges gelernt.
    Ich hab mir zu Weihnachten ein "Kochbuch" von meiner Mutter gewünscht, eines mit allen wichtigen Rezepten unserer Kindheit ❤
    Von Chnöpfli über Erbssuppe zu gebeiztem Chüngel und überbackenen Muscheln...
    Bin jetzt schon gwundrig, ob und wie sie s umsetzt 🎁
  • sowhat 06.12.2018 16:35
    Highlight Highlight Ach ich seh grad meine kleine Nonna aus den Abruzzen, wie sie die Pasta über die Stange dünn und dünner rollt, und erinnere mich an den köstlichen Geschmack des Sugos... Hmmmm...
  • Fara-1 06.12.2018 15:44
    Highlight Highlight Was mir in den Sinn kommt wenn ich an meiner "nonna denke. "Autsch"
    User Image
    • Janis Joplin 07.12.2018 11:32
      Highlight Highlight Jamann! Und diese typischen Kittelkleider!
    • Fara-1 07.12.2018 11:50
      Highlight Highlight An die Kleidung erinnere ich mich nicht mehr. Aber sehr wohl erinnere ich mich an die Treffsicherheit die meine "nonna" mit diesen Dingern hatte. Ein lasergesteuerter Marschflugkörper ist Babyspielzeug dagegen.
    • obi 07.12.2018 13:08
      Highlight Highlight Ich erinnere mich vor allem daran, dass jede italienische Nonna, die ich bis heute kennengelernt habe, sich NIE richtig am Tisch hinsetzt, sondern immer nur mit der einen Füdlibacke auf dem Stuhl, immer bereit, sofort wieder in die Küche zu springen oder jemandem etwas zu bringen oder etwas aufzuputzen. *Eigentlich* etwas ungemütlich haha, aber hey.
  • Serjena 06.12.2018 15:42
    Highlight Highlight Sorry mag blöd klingen, jedoch kann ich nicht feststellen wie das Kochbuch nun genau heisst. Suche klappt nicht bei mir 🙁
  • Nik G. 06.12.2018 14:46
    Highlight Highlight An Jamie mag ich nicht, dass er fast überall so viel Koriander und Pfefferminze reinmixt. Da beim Kochen aber Zutaten wegelassen oder minimiert werden können verzeihe ich Ihm.
    Ich finde Jamie super! Sein Ideal die Welt ein wenig zu verbessern und den Menschen wieder auzuzeigen, dass die Natur nicht perfekt ist, ist viel wert. Ich denke vieles sind einfach Hater und Neider
    • obi 07.12.2018 13:02
      Highlight Highlight Agreed - tendenziell nimmt er immer 1-2 Ingredienzen zu viel. Koriander und Pfefferminze sind aber leider zwei meiner Lieblingsgeschmäcker haha.
  • Julian Roechelt 06.12.2018 14:14
    Highlight Highlight Die italienische Küche ist wirklich einzigartig, oder sollte man sagen, sie sei die einzige Küche auf diesem Planeten?
    Und es geht wirklich nichts über einen Teller Pasta mit Nudeln und Teigwaren.
    Ausser vielleicht eine Pizza mit Piadino und Focaccia.
  • Nelson Muntz 06.12.2018 14:01
    Highlight Highlight Sein beste Serie und bestes Buch seit langem! Kannes nur empfehlen. Aber wenn möglich beim lokalen Buchhändler beziehen statt bei Amazon
  • salamandre 06.12.2018 13:50
    Highlight Highlight ...und mit der Lust auf Kochen, kommt die Lust auf Leben.
  • Muselbert Qrate 06.12.2018 13:11
    Highlight Highlight Na hoffentlich ist das Preis-Leistungsverhältnis seines Buches besser als jenes seiner Restaurants!
    • obi 06.12.2018 13:42
      Highlight Highlight Ja.
    • Muselbert Qrate 06.12.2018 14:38
      Highlight Highlight Ok.
  • Kyle C. 06.12.2018 13:05
    Highlight Highlight Ich möchte hier noch auf die mehrteilige TV-Show von ihm verweisen, wo er in einem - glaube ich - VW-Bus durch Italien reist und dort mit Locals kocht. Könnte sogar sein, dass die Show den gleichen Namen wie das Buch trug. Lief vor ein paar Jahren.

    Mir persönlich hat seine unkonventionell einfache, aber dennoch erfrischende Art zu kochen schon immer gefallen. Seine Art mit Lebensmitteln umzugehen fand ich stets beeindruckend und er ist einer der wenigen TV-Köche, bei denen man das Essen durch den TV zu schmecken meint...Perfekt fürs Nachkochen.
    • obi 06.12.2018 13:43
      Highlight Highlight War vor zirka 10 Jahren. Ebenfalls ein grossartiges Kochbuch. Unvergessen, wie er sich nelle Marche an einem Pasta-Wettbewerb mitmacht - und verliert :-D
    • dä dingsbums 06.12.2018 23:34
      Highlight Highlight Die hiess "Jamie’s Great Italian Escape".

      Tolle Show!
  • Adam Gretener (1) 06.12.2018 13:00
    Highlight Highlight
    Play Icon


    Soviel zur Rivalität zwischen Gordon und Jamie.
  • Tomtom64 06.12.2018 12:59
    Highlight Highlight Habe mir das Buch letzten Montag gekauft und bin hellauf begeistert. Wie immer bei Jamie auch schön illustriert und persönlich geschrieben.

    Das wichtigste bleiben aber die Rezepte und die sind traumhaft.
  • Birdie 06.12.2018 12:41
    Highlight Highlight Sieht toll aus das Kochbuch!

    Grossmütter wissen halt einfach wie man kocht. Bei meiner katalanischen Grossmutter esse ich besser wie in jedem Restaurant. Von Meeresfrüchten, Fisch über Kaninchen und Schnecken ist alles dabei. Und für die Nachspeisen gehts dann zu meiner österreichischen Grossmutter, die mir gerade eben wieder eine Portion Kekse hat zukommen lassen :D

    Ein hoch auf unsere Grossmütter! Geniessen wir sie so lange wir können.
    • obi 06.12.2018 13:46
      Highlight Highlight Schreib' die Rezepte deiner katalanischen Grossmutter auf! So was muss man bewahren :-)
    • Julian Roechelt 06.12.2018 14:19
      Highlight Highlight Tja, sobald die Tochter oder der Sohn das erste Kind auf die Welt gestellt hat, geht jede Frau, inspiriert vom heiligen Geist in die Küche, um nationale Gerichte zu bruzzeln, dass sich die Balken biegen.
      Schade, dass ich nicht Grossmutter werden kann.
    • FrauMirach 06.12.2018 14:52
      Highlight Highlight @Julian Roechelt: hör auf zu grännen und geh kochen.
      Grossmütter ist hier doch einfach eine Bezeichnung für Personen, die schon sehr sehr lange kochen und deshalb viel Routine haben und halt die besten Rezepte kennen. Erfahrung weisch. Wenn die Grossväter sich gleich intensiv an den Herd stellen würden, gäbe es vielleicht auch einmal ein Buch mit deren Rezepten ...
  • Gianini92 06.12.2018 12:25
    Highlight Highlight 😍
    User Image
  • Momou 06.12.2018 12:22
    Highlight Highlight Nun liegt es doch auf der Hand, warum gemäss Klischee Italos nie von Casa di Mamma ausziehen!
    • Miicha 06.12.2018 12:57
      Highlight Highlight Das ist ein gutes Argument! 👍
    • Kyle C. 06.12.2018 13:07
      Highlight Highlight Ich sags dir als Italiener (m). Wenn dir was an deiner Figur liegt, dann musst du irgendwann in den sauren Apfel beissen und ausziehen. ;)
    • salamandre 06.12.2018 13:46
      Highlight Highlight Kyle C. Was meine Figur, die hat nichts mit meinem gastronomischen Leben zu tun.
      Exessive, komplett überbordende Auswüchse mal ausgenommen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Super 06.12.2018 12:17
    Highlight Highlight Pasta grannies auf Youtube ist diesbezüglich auch einen Besuch wert!
  • Moopsen 06.12.2018 12:14
    Highlight Highlight Und dann ein Amazon-Link... Pfui! Support your local book store!
    • nödganz.klar #161 06.12.2018 13:01
      Highlight Highlight Ach, der Baroni steht nicht so auf Nachhaltigkeit. Alles Hipsterkacke.
    • obi 06.12.2018 13:35
      Highlight Highlight @nödganz.klar #161: Really? Pile of Books im Kr 3 und so? Woher also die Unterstellung? :-D
    • Miicha 06.12.2018 17:23
      Highlight Highlight Lokal? Watson wird in der ganzen Deutschschweiz gelesen...
  • eikei 06.12.2018 12:01
    Highlight Highlight Weiss der allwissende Herr Baroni zufällig, wo man in Zürich echten Guanciale findet?
    • obi 06.12.2018 12:22
      Highlight Highlight Macelleria Fulvi. Kr 4.
      https://www.macelleria-fulvi.ch/
    • Fly Baby 07.12.2018 11:40
      Highlight Highlight Sind denn Rinderbacken falsche Guanciali?
    • obi 07.12.2018 13:13
      Highlight Highlight @Fly Baby: Guanciale ist die Backe vom Schwein. Rinderbacken sind vom ... you get the picture.
    Weitere Antworten anzeigen
  • lykkerea 06.12.2018 11:56
    Highlight Highlight 👏🏻 Von Jamies Idee über Baronis Artikel bis hin zur Transparenzbox find ich das alles sehr nice!
  • Dumdidum 06.12.2018 11:52
    Highlight Highlight Danke Herr Baroni, soeben das letzte Weihnachtsgeschenk bestellt, einfach perfekt!

    <3 Lieb di - bitzli <3
  • Thendrw 06.12.2018 11:49
    Highlight Highlight Kann mich jemand aufklären? Ich schaue ihm auch gerne im TV zu und besitze einige Kochbücher. Soweit ich weiss, hat er trotzdem ziemliche Schulden in England und gewisse Handwerker haben ihr Geld niemals erhalten - sie warten bis heute darauf. So heilig ist er trotzdem nicht, oder irre ich mich hier? Lasse mich gerne auch belehren..
  • thefred 06.12.2018 11:48
    Highlight Highlight Ich hab mir das Ding auch geholt. Ist nicht mein erstes Buch von Ihm und bin auch begeistert. Er steckt dich an mit seiner Lust aufs kochen.
  • Raphael Stein 06.12.2018 11:48
    Highlight Highlight Well done und ehrlich Baroni. Gab echt nie Gründe Oliver zu bashen.

    Geh jetzt was kochen. Macht mich grad ziemlich an das.
  • Jean Nine 06.12.2018 11:46
    Highlight Highlight Wieso gibts hier eigentlich keinen "Ich liebe diesen Artikel" Button??
  • Madison Pierce 06.12.2018 11:39
    Highlight Highlight Meine Favoriten aus Sizilien:
    - Pasta con le sarde (Teigwaren mit Sardinen)
    - Pane Panelle (Brot mit einem Fladen aus Kichererbsen, an den gleichen Ständen wird "Pane ca' meusa" (Brot mit Milz) verkauft, das schmeckt aber sehr speziell)
    - Arancini (frittierte Reisballen, gefüllt mit Hackfleisch und Mozzarella)
    - Salsiccia (Bratwurst, auch roh sehr fein)
    - Fiori di Zucchine fritte (frittierte Zucchettiblüten)

    Oder natürlich der Sugo aus an der Sonne getrockneten Tomaten. Den machen die Nonnas dort noch selbst. <3
    • obi 06.12.2018 12:20
      Highlight Highlight Und penne alla Norma. Because aubergine is the QUEEN OF VEGETABLES ;-)
    • JZ4EVER 06.12.2018 13:28
      Highlight Highlight Ich liebe pesto alla Trapanese
      mit Mandeln
      Kirschtomaten
      Basilikum
      Sardellen
      Pecorino
      Knoblauch
      Ein Traum
    • DichterLenz 06.12.2018 18:38
      Highlight Highlight boaah, von den Arancini aber nicht zu viel essen, die quillen auf. Ist mir grad letztens passiert. Wars aber wert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chili5000 06.12.2018 11:31
    Highlight Highlight Ich muss sagen das der Jamie mein liebster TV-Koch ist. Ich habe auch ein Kochbuch von ihm zushause rumliegen. Dieses Kochbuch werde ich mir sicherlich auch einmal anschauen. Ich liebe die italienische Küche!
  • Scaros_2 06.12.2018 11:23
    Highlight Highlight Aber wenn du uns einen Affiliate link zum Buch geben könntest, könnte man Watson trotzdem danken für den Kauftipp ;-)

Er fotografiert Kinder mit Down-Syndrom – das Motto: «Sieh uns mit anderen Augen»

Eine Aufforderung, die viele Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung sicher gern einmal an ihre Mitmenschen richten würden – denn in unserer Welt wird angestarrt, wer nicht der «Norm» entspricht, wer anders aussieht, sich anders verhält. Dabei gerät die Tatsache, dass «anders» eine Frage des Standpunkts ist, häufig in Vergessenheit – und diese Standpunktfrage versucht uns die Initiative «Look at us a little differently» der polnischen Vereinigung der Familien und …

Artikel lesen
Link to Article