Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Sieht meine Taille nicht aus, als sei sie mit Photoshop bearbeitet?» Kim Kardashian freut sich über ihr neues altes Gewicht

Kim Kardashian wollte nach der Geburt ihres Kindes 70 Pfund abnehmen. Nun feiert sie sich dafür, ihr Ziel fast erreicht zu haben. Vielleicht sollte sie sich mal mit Blake Lively über das Thema unterhalten.



Kim Kardashian und die Mode

Ein Artikel von

Spiegel Online

Kim Kardashian hat ein Ziel vor Augen: 120 Pfund. Dieses Gewicht strebt sie an, nachdem sie wegen ihrer Schwangerschaft zugenommen hatte. Einem jüngst veröffentlichten Bild liess sich entnehmen, dass sie noch 4,6 Pfund von ihrem Wunschgewicht entfernt ist.

Beim Besuch eines Klubs in Los Angeles trug sie ein figurbetontes Kleid, wie die Promi-Postille «People» berichtete. «Sieht meine Taille nicht aus, als sei sie mit Photoshop bearbeitet?», sagte Kardashian in einem Snapchat-Video. «Es ist verrückt, sie wird kleiner!»

Der aktuelle Gewichtsverlust sei ein «Meilenstein», konstatierte «People». Es darf bezweifelt werden, ob Blake Lively diesen Enthusiasmus teilt. Die Schauspielerin war jüngst im australischen Fernsehen dafür gelobt worden, nach der Geburt ihrer Tochter 2015 so schnell wieder in Form gekommen zu sein.

«Es ist so unfair, das so zu feiern», sagte Lively, die ihr zweites Kind erwartet. Man solle Frauen lieber feiern, weil sie einen Menschen zur Welt gebracht hätten. Lively kritisierte den gesellschaftlichen Druck, der auf Frauen nach einer Schwangerschaft laste – und unrealistische Schönheitsideale: «Ich finde, ein Frauenkörper nach einer Geburt ist etwas Schönes.»

Kardashian-Taille von vor vier Wochen 

Von Kardashian ist nicht überliefert, dass sie ähnlichen Gedanken nachhängt. Sie kündigte stattdessen an, dass sich bald jeder ein sehr genaues Bild von den Fortschritten beim Abnehmen machen könne. Sie habe kein Nackt-Selfie veröffentlicht, seit sie ihre Schwangerschafts-Pfunde verloren habe, schrieb Kardashian. «Macht euch bereit.»

ulz

Das sind die 10 perfekten Frauengesichter

Mehr aus dem Hause Kardashian-West:

Gestern war Kim Kardashian blutt. Heute ist sie blutter – und hässig auf eine 70-Jährige. Eine Twitter-Saga

Link zum Artikel

Während Kanye West schlief: Der Angriff des Photoshop-Mobs 

Link zum Artikel

Der jüngste Tag ist gekommen: Kanye und Kims Sohn Saint wird über uns alle richten

Link zum Artikel

Kim will, dass Kanye SEINEN NACKENSPECK operativ entfernen lässt

Link zum Artikel

Schaut mal, wie sehr sich Kanye West freut, die heisseste Frau der Welt zu haben 

Link zum Artikel

Kim Kardashians Kind muss mit seinem komischen Namen leben, weil Anna Wintour ihn «genial» fand

Link zum Artikel

Heute schon gelacht? Diese Fotomontagen von «Trötzli» Kanye West MUSST du gesehen haben

Link zum Artikel

Kim Kardashian findet sich hübscher ohne Kind: Tochter Nori auf Selfie abgeschnitten 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • blobb 12.08.2016 00:47
    Highlight Highlight
    Play Icon
  • Leventis 11.08.2016 17:16
    Highlight Highlight Danke vielmol Watson!
    Dank dieser tief berührenden Posse aus dem leben eines Hobbits habe ich endlich den Glauben an das gute in der Welt wiedergefunden!!
    Zum Glück hab ich schon Wochenende.. Geh dann schon mal den Liegestuhl für die echten Shootingstars heute Nacht bereitstellen.. Evtl friss ich vorher auch noch einen Filz und stelle meiner Frau noch kurz das Ikea-Regal zusammen. Ihr bleibt ja für mich am Ball, in Sachen Hobbit-Legendenbildung mein ich..
    so long, THX for the news 🙋
  • xHascox 11.08.2016 17:16
    Highlight Highlight und wiedereinmal frag ich mich warum ich auf diesen artikel klickte -_-
    • dä dingsbums 11.08.2016 22:55
      Highlight Highlight Geht mir auch so -_-
  • Tiny Rick 11.08.2016 14:43
    Highlight Highlight Dieser Hobbit hat ech ein Bedürfnis nach like... komisch kleiner Hobbit
  • Henzo 11.08.2016 13:53
    Highlight Highlight warum schreibt man so viel über so unwichtige Personen?
    • stiberium 11.08.2016 14:19
      Highlight Highlight Weil sie ihre Ömmel zeigt und das Views resp. Klicks generiert.
  • The Firefighter 11.08.2016 11:59
    Highlight Highlight Beeindruckend, höchst beeindruckend!

Wusstet ihr eigentlich, dass Freddie Mercury so ein richtiger Katzen-Fan war?

«Rock's greatest lover of cats» – so bezeichnete sich der Queen-Frontmann selbst. Das dürfte so zutreffen, denn laut seinem Lebenspartner Jim Hutton behandelte Freddie «seine Katzen wie seine eigenen Kinder».

Wenn er auf Tour war oder für Aufnahmen im Studio, rief er regelmässig zuhause an, um mit ihnen zu sprechen. 

Zehn Katzen besass er während seines Lebens, angefangen in den Siebzigerjahren mit Tom and Jerry, die er gemeinsam mit seiner Ehefrau Mary Austin besass, gefolgt von Tiffany …

Artikel lesen
Link zum Artikel