Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

9 Punkte im Nothelfer-Quiz und du rettest ein Leben (also rein theoretisch ...)

Badge Quiz

Bild: watson / shutterstock / unsplash

Der Nothelfer-Kurs ist für viele ein notwendiges Übel auf dem Weg zum Führerschein. Obwohl es dabei um die Rettung von Menschenleben gehen sollte. Zeit darum, dein Wissen zu testen!



Quiz
1.Was uns am ehesten aus dem Nothelferkurs geblieben ist, ist vermutlich die Herzdruckmassage. Der Rhythmus von welchem Lied soll hier als Richtwert dienen?
Bild zur Frage
<strong>«Beat It»</strong> von Michael Jackson
«Beat It» von Michael Jackson
<strong>«Stayin' Alive»</strong> von den Bee Gees
«Stayin' Alive» von den Bee Gees
<strong>«Under Pressure»</strong> von Queen
«Under Pressure» von Queen
<strong>«Don't Go Breaking My Heart»</strong> von elton John und Kiki Dee
«Don't Go Breaking My Heart» von elton John und Kiki Dee
2.Apropos Herzdruckmassage: Muss man nun nach 30 Kompressionen zwei mal beatmen? Oder eben genau nicht? Der neueste Forschungsstand besagt, dass ...
... das Beatmen weiterhin enorm zentral für die Reanimation ist.
... das Beatmen tunlichst zu unterlassen sei.
... das Beatmen vernachlässigbar ist und wenn, dann nur von Personen ausgeführt werden sollte, die sich ihrer Sache sicher sind.
... das Beatmen die Kompression bei richtiger Ausführung ersetzen kann.
3.Um einen Unfall oder eine Panne zu signalisieren, muss ein Pannendreieck vor besagter Stelle am Strassenrand platziert werden. Aber wo genau?
Bild zur Frage
Innerorts 20 m, ausserorts 50 m vor der Unfallstelle
Innerorts 50 m, ausserorts 100 m vor der Unfallstelle
Innerorts 100 m, ausserorts 150 m vor der Unfallstelle
Innerorts 150 m, ausserorts 200 m vor der Unfallstelle
4.117 für die Polizei, 118 für die Feuerwehr, 144 für den Notarzt. Doch welche Nummer wählst du, wenn du sonstwo in Europa einen Notfall melden musst?
Bild zur Frage
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
5.Nun zum nächsten Stammgast des Nothelferkurses, dem Druckverband. Davon ausgegangen, dass wir alle wissen, wie er korrekt angebracht wird; was sollte man tun, wenn der Druckverband von Blut durchnässt ist?
Bild zur Frage
Einfach einen zweiten Druckverband darüber anbringen
Den alten Druckverband entfernen und einen neuen anbringen
Den alten Druckverband lösen und fester anziehen
Gar nichts/Abwarten bis die Sanitäter eintreffen
6.Du triffst an eine Unfallstelle auf eine augenscheinlich leicht verletzte Person, die unter starkem Schock steht. Wie lagerst du die Person idealerweise, in Anbetracht ihres Schockzustands?
Bild zur Frage
Oberkörper aufrichten, Beine flach liegend
Oberkörper aufrichten, Beine flach liegend
Oberkörper flach liegend, Beine hochlagern
Oberkörper flach liegend, Beine hochlagern
Seitenlagerung
Seitenlagerung
Art des Schocks abwägen, dann entscheiden
Art des Schocks abwägen, dann entscheiden
7.Du fährst auf einer dreispurigen Autobahn, als der Verkehr plötzlich stockt. Stau. Unfall? Bauarbeiten? Wer weiss. Dennoch bist du per Gesetz dazu verpflichtet, eine Rettungsgasse zu bilden. Aber wo?
Der Reiseverkehr staut sich vor dem Gotthard Tunnel auf Autobahn A2 zwischen Erstfeld und Amsteg bis auf 10 Kilometer Laenge, am Freitag, 27. April 2018. (KEYSTONE/Urs Flueeler)
KEYSTONE
Alle Autos auf die linke Seite, damit ganz rechts Platz für allfällige Nothelfer ist
Die rechte Fahrbahn nach rechts, alle anderen nach links
Die linke Fahrbahn nach links, alle anderen nach rechts
Alle Autos auf die rechte Seite, damit ganz links Platz für allfällige Nothelfer ist
Das ist nicht festgelegt
8.Wie viel Zeit solltest du bei bewusstlosen Menschen investieren, um (mit grosser Wahrscheinlichkeit) feststellen zu können, ob sie atmet oder nicht?
Bild zur Frage
5 Sekunden
10 Sekunden
30 Sekunden
45 Sekunden
9.Welche dieser Aussagen zum Defibrillator (wie hier abgebildet) stimmt?
Bild zur Frage
Er darf nur von den eintreffenden Notärzten angewendet werden.
Er ersetzt die Herzdruckmassage.
Er funktioniert mittels einer Elektrode.
Er misst die Herzfrequenz des Verletzten und passt sein Programm an.
10.Wie viel Prozent seines Bluts kann ein Mensch verlieren, ehe die Gefahr besteht, dass ein Schock einsetzt? (Anmerkung: ein gesunder Mensch verfügt über vier bis sechs Liter Blut im Körper)
Bild zur Frage
ca. 5%
ca. 15%
ca. 20%
ca. 35%

Oh shit! 33 Bilder vom Moment, bevor das Desaster eintritt

À propos helfen ... Zügel-Typen, kännsch?

Play Icon

Hier gibt es noch viel mehr Spass!

Diesen Drink solltest du beim ersten Date auf keinen Fall bestellen

Link zum Artikel

35 Toiletten, die genauso ein Design-Fail sind, wie das Männer-WC im neuen SBB-Zug

Link zum Artikel

10 Alltagssünden, die wir alle regelmässig begehen. Ja, auch du!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Fettes Brot wollen Schweizerdeutsche Wörter entschlüsseln – das Resultat ist 🤦🏼‍♂️

Link zum Artikel

Wie versprochen: Die lustigen Tierbilder in der XXL-Variante

Link zum Artikel

Einen waschechten Bugatti für 34'000 Franken – das gibt's. Doch er leistet nur 13 PS

Link zum Artikel

Möwen photobomben Londoner Verkehrskameras – das Internet reagiert mit Flachwitzen

Link zum Artikel

Grösser, als du denkst – so RIESIG sind die höchsten Statuen der Welt

Link zum Artikel

Mega-Festival auf der Kippe: Wird «Woodstock 50» zu «Fyre 2»?

Link zum Artikel

Safer Protest: 7 Tipps für verantwortungsbewusste Randalierer

Link zum Artikel

9 Situationen, in denen du merkst, dass du eher 30 als 20 bist ...

Link zum Artikel

Noch kein Advents-Outfit? Hier die Crème de la Crème unter den Weihnachtspullis 😂 

Link zum Artikel

Du musst dich neu bewerben? Dann mach's wie diese Alltagsgegenstände!

Link zum Artikel

«Vorsichtig fingern»: 17 üble Beweise dafür, dass China bessere Übersetzer braucht

Link zum Artikel

Was das Schweizer Sorgenbarometer WIRKLICH über uns aussagt 😉

Link zum Artikel

Die 8 absurdesten Geschenke, die das Internet zu bieten hat 🙈

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Alleine in der Winterzeit? So kriegst du deinen Schwarm – wenn es nach Filmen geht ...

Link zum Artikel

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link zum Artikel

Mit ihren «tierfreundlichen» Idiomen hat PETA den Vogel abgeschossen

Link zum Artikel

«Saminigginäggi» ist so etwas von gestern! 10 Samichlaus-Sprüchli für das Jahr 2018

Link zum Artikel

Dieses Skelett veräppelt die typischen Posen der Instagrammer – und es ist 🙌

Link zum Artikel

Diese 14 Bilder und Gifs geben dir den Glauben an die Menschheit zurück

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Treffen mit Freunden, damals vs. heute – in 5 Situationen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

15 Lustigkeiten im Schweizer ÖV, die dir deine Fahrt in vollen Zügen erleichtern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

48
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
48Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • eydrian 23.04.2019 16:54
    Highlight Highlight Antwort 3: Pannendreieck ausserorts ist 150 bis 250 Meter. 100 ist zu wenig.
  • Skully 23.04.2019 11:49
    Highlight Highlight Man liegt nie daneben mit einen Refreshkurs. Zumal sich in den letzten paar Jahren diverse Sachen geändert haben.
    Wiederum sag ich meinen Nothelferschützlingen immer: das einzige Falsche, ist nichts zu tun.

    Sei es ein Refreshkurs oder sonstige Weiterbildungen wie z.b. ein AED Kurs, kann nie schaden.

    Da ich bei www.nohe.ch selbst Nothelferinstruktorin bin, freue ich mich jedesmal wenn meine Schützlinge am Ende des Kurses zufrieden sind und ihr Wissensgepäck weiter aufstocken konnten :)
  • Ingolmo 23.04.2019 10:50
    Highlight Highlight zur Frage wegen dem Schock. Personen einfach flach hinlagern, das reicht. Ich weis, dass mit den Beinen wird gerne beigebracht, doch flach hinlegen reicht, so muss man sich keinen Stress machen, ob es einen kardiogenen, Hypovolämen oder Distributiver Schock ist.
  • Pixie13 23.04.2019 01:06
    Highlight Highlight Das mit dem AED stimmt so nicht ganz...er misst den Rhythmus und „nicht“ die Frequenz! Kleiner aber enorm wichtiger Unterschied!
    Klugscheisser aus 😄
  • just sayin' 23.04.2019 00:32
    Highlight Highlight ich führe jeden tag ein tourniquet, eine israeli bandage und handschuhe mit mir.

    es ist schlau ein minimum an erster hilfe wissen zu besitzen und die obigen gegenstände dabei zu haben.

    auch wenn ihr eventuell belächelt werden
  • Shin Kami 22.04.2019 23:44
    Highlight Highlight Für CPR würde ich another one bites the dust empfehlen falls man eher zynisch eingestellt ist
  • ReziprokparasitischerSymbiont 22.04.2019 23:32
    Highlight Highlight Als ich den Artikel angeklickt habe, lief in meiner Playlist zufälligerweise ausgerechnet "Stayin' Alive"! Damit war die erste Frage quasi ein Bonuspunkt 🙃
  • Zat 22.04.2019 22:53
    Highlight Highlight 9/10, "nur" den Schock nicht zuerst situationsgemäss abgewogen. Haben wir eben noch anders gelernt. Bzw. war damals der Hauptpunkt, den Schock überhaupt zu erkennen.
  • Coffeetime 22.04.2019 22:24
    Highlight Highlight Ich glaube, ich sollte mal wieder einen Refresher machen... Danke für das Erinnern. Gute Sache der Quiz!

    A bitzeli off topic... mich würde es interessieren, wie es bei manchen aus der Bildstrecke nach 30 Sek. aussah 😳 also ein Löwe oder Bär zu Besuch finde ich nicht so cool...
  • Bangarang 22.04.2019 22:16
    Highlight Highlight Schrottwissen aus dem Büchlein. In der Realität versagen dann die meisten, weil ganz anderes wichtig ist
    • ReziprokparasitischerSymbiont 22.04.2019 23:37
      Highlight Highlight In Realität sind die meisten nicht mehr im Stande klar zu denken. Dann ist es extrem hilfreich, wenn man ein paar wenige, gut einprägsame Regeln anwenden kann und nicht zuerst überlegen muss, was denn nun am besten zu tun ist.

      Das Allerwichtigste ist, dass man überhaupt etwas tut und nicht tatenlos zuschaut vor lauter Angst etwas falsch zu machen!
  • feuseltier 22.04.2019 21:54
    Highlight Highlight Bitte mehr so sinnvolle Quizs etc! DANKE!
  • Hannah02 22.04.2019 21:49
    Highlight Highlight Ich habe gerade erst Gestern den Nothelferkurs gemacht und nur 6 von 10 Punkten... Whoops
  • Lioness 22.04.2019 21:20
    Highlight Highlight Zu den Notrufnummern: in der Schweiz funktioniert 112 auch. Ich habe meiner Tochter nur die 112 beigebracht. Sie kann die Nummer wählen seit sie 4 ist. Ist für Kinder einfacher nur eine Nummer zu lernen, die dann auch noch in ganz Europa funktioniert.
    • Demo78 22.04.2019 23:20
      Highlight Highlight Soweit ich weiss funktioniert sogar 911 wird auf 112 geleitet, somit hast Du dann Europa und Nordamerika abgedeckt 😉
    • Samira Bürstinghaus 23.04.2019 11:41
      Highlight Highlight Ist tatsächlich nicht so. Ich gebe regelmässig selber Nothelferkurse (https://www.nohe.ch) und sort kam letztens genau diese Frage auf. Eine Recherche im Internet ergab, dass sogar auf amerikanischen Webseiten angegeben wird, dass man in Europa die 112 benutzen muss :)
    • Demo78 23.04.2019 12:18
      Highlight Highlight Hab schnell bisschen gegoogelt, das Handy sendet an die Notrufzentralen, egal ob man 112 oder 911 eingibt, aus dem festnetz geht es wohl nicht.
      http://www.emergency-forum.de/index.php?thread/34134-911-notruf-in-deutschland/
  • 3,2,1... vorbei 22.04.2019 20:58
    Highlight Highlight 7 von 10 Punkten
    Bei mir wärd ihr fast sicher.

    Ausser bei einem Schock, Atemstillstand oder Blutverlust. Da war ich mit 15% knapp daneben.
    Aber besser weniger als zu viel.
  • Pana 22.04.2019 20:52
    Highlight Highlight "Es ist zu hoffen, dass du mit deiner Persönlichkeit nicht allzu viele Menschen umhaust. Denn um diese würde es dann wohl eher suboptimal stehen."

    Den Nothelfer einmal zu Schulzeiten absolviert. Damals war ich noch miserabler unterwegs. Die Kursleiterin drückte beide Augen zu, gab mir den Ausweis und meinte: "Falls ich jemals einen Unfall haben sollte, so bete ich zu Gott, dass ich nicht in ihre Hände gerate."
  • Albert J. Katzenellenbogen 22.04.2019 20:51
    Highlight Highlight Bei dem mit der Beatmung ist man sich gar nicht einig. Geschult wird immer noch inkl. Beatmung.
    • SD1980 22.04.2019 21:49
      Highlight Highlight Audgrund von Jobwechsel gerade innert kurzer Zeit zwei Auffrischungen gehabt. Einer hat gemeint, beatmet wird gar nicht mehr, der andere (wie im Quiz), wenn man sich sicher fühlt. Dehalb haben wir es geübt, um wieder ein wenig Sicherheit zu erlangen.
    • ands 22.04.2019 22:01
      Highlight Highlight Einig ist man sich schon. Bei Wasserunfällen ist die Beatmung allerdings von Vorteil. Da die SLRG deswegen auf der Beatmung besteht und man nicht unterschiedlich ausbilden wollte, bilden in der Schweiz alle mit Beatmung aus.
    • tschu 22.04.2019 22:02
      Highlight Highlight Jein - wenn man sich selber mit Maske oder Beatmungstuch schützen kann, soll man beatmen. Aber man darf die Beatmung auch einfach seinlassen und nur mit der Kompression arbeiten.
      Besuche alle 2 Jahre den CPR-AEB - Kurs und die versch. Kursleitungen sind sich seit ca. 6 Jahren alle einig (immer Kurs vom Samariter, aber jeweils von anderen Sektionen).
    Weitere Antworten anzeigen
  • Wald81 22.04.2019 20:51
    Highlight Highlight Diese Gesundheits-Quiz bauen mich immer wieder auf, wenn ich wie immer hoffnungslos unterhubert habe.
    • ReziprokparasitischerSymbiont 22.04.2019 23:42
      Highlight Highlight Geht mir genauso. Aber ich hoffe doch sehr, dass die helle Kerze auch in diesem Bereich brilliert!
  • Hansjörg Jörgensen 22.04.2019 20:44
    Highlight Highlight Antwort zu Frage 7 (Rettungsgasse auf Autobahnen) ist so nicht richtig.
    11 Abs. 2 StVO ist eine deutsche Gesetzesgrundlage.
    In der Schweiz sagt Art. 12 VRV:
    Den Fahrzeugen der Feuerwehr, Sanität, Polizei und des Zolls die sich durch Blaulicht und Wechselklanghorn ankündigen, müssen alle Strassenbenützer den Vortritt lassen (...)

    Wie dieser Vortritt ausschaut, ist nicht konkretisiert...
    • victoriaaaaa 23.04.2019 03:05
      Highlight Highlight Ich habe vor wenigen Monaten die Theorieprüfung bestanden, und bin mir zu 100% sicher, dass man es so lernt, wie es im Quiz steht. Von dem her weis ich nicht ob das mit den Paragraphen stimmt, aber es ist auf jeden Fall so geregelt,
    • Samira Bürstinghaus 23.04.2019 11:44
      Highlight Highlight Genau, es geht eher um eine allgemeine 'Einigkeit' unter den Fahrenden, damit eine einheitliche Rettungsgasse gebildet wird. Ich erklära meinen Schülern auch immer, dass sie sich allenfalls den amderen anpassen sollen, damit alle gleich stehen
    • Hansjörg Jörgensen 23.04.2019 21:04
      Highlight Highlight Und da habt ihr auch recht, wenn ihr‘s so macht. Es ist im schweizerischen Gesetz so einfach nicht definiert. So wie da auch nicht steht, dass man Luft in die Reifen machen muss, aber trotzdem macht‘s jeder - weil es halt Sinn macht.
  • Sharkdiver 22.04.2019 20:31
    Highlight Highlight 4/10 ups sorry gestorben 😯 sollte wohl wieder mal ein Kurs besuchen
  • LarsBoom 22.04.2019 20:15
    Highlight Highlight Habe mir gerade gestern überlegt mal wieder ein Nothelferkurs zu besuchen. In der Armee haben wir das jeden WK geübt (das so ziemlich einzig sinnvolle in den drei Wochen).
    • voegi86 23.04.2019 11:59
      Highlight Highlight Hallo Lars
      Ich war letztens bei nohe Schweiz bei einem Kurs und es war top! Junge Instruktoren und viel Praxis! Kann ich also nur weiterempfehlen. Check mal https://nohe.ch :-)
  • Heinzbond 22.04.2019 20:13
    Highlight Highlight Verloren beim test aber mal die Spotify songlist angeschaut...
    Staying alive, ernsthaft...
    Give you hell... Okay...
    Walk like an egyptian.... Ohne Worte...

    dann tätowier ich mir auf die brust ich möchte nzu another brick in the wall pt 2 reanimiert werden...
    • feuseltier 22.04.2019 21:53
      Highlight Highlight Atemlos von Helene Fischer ist auch top! :)
      Braucht was mit Beat
    • Fandall 22.04.2019 22:23
      Highlight Highlight Da es wohl einige Lieder gibt die in etwa einen 100 beats pro Minute Takt haben, gehe ich davon aus dass die Titel extra ausgewählt wurden :-)
      Hey, so kann man sie sich wenigstens merken.
  • Lienat 22.04.2019 20:11
    Highlight Highlight Zu Nr. 1: Highway to Hell von AC/DC passt auch ganz gut. Sollte man in dieser Situation aber nicht laut singen ;-)
    • esmereldat 22.04.2019 21:08
      Highlight Highlight Und Another one bites the dust 😜
  • Hardy18 22.04.2019 20:05
    Highlight Highlight 8/10 könnte sicherlich besser sein, aber die Frage wieviel % Blut verloren gegangen sein muss bis zum Schock, finde ich jetzt nicht so wichtig. Da das sammeln und ausrechnen vom Blutverlust sicherlich Zuviel Zeit nehmen würde anstatt zu helfen 🤷🏼‍♂️
    • swisskiss 22.04.2019 21:20
      Highlight Highlight Hardy18: Vor allem da Du kaum abschätzen kannst, ob die Riesenblutlache nun 5% oder 30% des gesamten Blutes sind, wenn man nicht berufliche Erfahrung damit hat.

      Stoppen des Blutverlust mit allen Kräften, egal wieviel Blut zu sehen ist.
    • Hardy18 22.04.2019 21:24
      Highlight Highlight Meine Meinung. So werde ich es auch machen und hoffe aber, nie solch ein Vorfall zu erleben.
    • der Denker 22.04.2019 21:46
      Highlight Highlight Ich hatte mal mehr als 20% Blutverlust ca. 1.5l. Es hat aber ausgesehen als wären es 3-4 liter. Es ist unglaublich schwierig Blut richtig einzuschätzen. Sobald aber jemand in Ohnmacht fällt (war bei mir im Not OP so) weiss man, das jetzt jede Sekunde zählt.
    Weitere Antworten anzeigen

82-Jähriger gibt sein «Billett» freiwillig zurück – und wird böse überrascht

Hansruedi Rentsch versteht die Welt nicht mehr. Noch immer sei er «gottsjämmerligg verruggt» auf die Behörden, sagt der 82-Jährige. «Ich komme mir vor wie ein Raser oder Blaufahrer.»

Im Oktober letzten Jahres gab Hansruedi Rentsch seinen Führerausweis zurück, kurz, nachdem er und seine Frau vom Oberbaselbiet nach Allschwil umgezogen waren. Die Tram- und Bus-Anbindung sei an ihrem neuen Wohnort ideal, sagt Rentsch. Sie hätten entschieden, aufs eigene Auto zu verzichten. «Ich bin 64 Jahre lang Auto gefahren. Irgendwann sollte man das Steuer den Jüngeren überlassen.»

Rentsch schickte den Ausweis der Motorfahrzeug-Kontrolle (MFK) Baselland. Wenige Wochen danach bestätigte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel