Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hier zeigt sich das Sprach-Genie: Wer weniger als 7 Punkte hat, muss in den Englischkurs

Badge Quiz

Ein wenig Englisch kann fast jeder, doch nur die wenigsten Schweizer verstehen die Briten perfekt. Wollen wir doch mal sehen, wie wohl du dich in der Weltsprache fühlst!



Die gute Nachricht gleich zu Beginn: Schweizer können im Schnitt «gut» Englisch. Das sagt zumindest der English Proficiency Index (EPI) von EF Education First, der die Englischkenntnisse von Nicht-Muttersprachlern in 80 Ländern vergleicht. Die Schweiz erreicht Rang 11 in Europa bzw. den 14. Rang weltweit gesehen.

Die schlechte Nachricht: Nur wenige Schweizer verstehen Engländer wirklich perfekt. Der Grund ist simpel: Wenn wir Redewendungen und Floskeln wie «He’s an interesting fellow» genau so interpretieren, wie sie gesagt werden, kann es im Gespräch mit den Briten schon mal zu Missverständnissen kommen. «Denn rein die Grammatik und Vokabeln zu kennen ist nicht genug, um sich gegenseitig zu verstehen. Vor allem der Kontext und die Kultur der Sprache trägt zum gegenseitigen Verständnis bei», sagt Nicola Carmyllie, Leiterin einer in England tätigen Webseiten-Übersetzungsfirma.

Der Viking-Blog hat das Englisch-Quiz konzipiert und watson zur Verfügung gestellt. Für das Quiz wurden mehrere hundert Engländer gefragt, was sie mit den neun folgenden Floskeln, die oft im Berufsalltag zu hören sind, wirklich meinen. Als richtig gilt jeweils nur die Antwort, die von den befragten Engländern am häufigsten ausgewählt wurde.

Was meinen Engländer AM EHESTEN, wenn sie die folgenden Phrasen sagen:

Quiz
1.Du bringst deinem englischen Kollegen ein Dokument, auf das dieser gewartet hat. Seine Reaktion darauf ist: «That’s quite good.»
abspielen
Das ist enttäuschend.
Das ist OK.
Das ist sehr gut.
2.Du hast deiner britischen Kollegin eine überarbeitete Version eines Dokuments gesendet. Nach dem Lesen antwortet sie: «Very interesting.»
abspielen
Da muss noch mehr Arbeit reingesteckt werden.
Das ist kompletter Unsinn.
Das ist sehr interessant.
3.Nachdem dein Kollege ein Dokument von dir erhalten hat, von dem er denkt, dass die Qualität minderwertig ist, sagt dieser: «I'm sure it's my fault.» Was meint dein englischer Kollege?
abspielen
Es ist meine Schuld.
Es ist auf jeden Fall deine Schuld.
Ich bin mir nicht sicher, wessen Schuld es ist, aber ich werde die Verantwortung übernehmen.
4.Während eines Meetings äussert ein Kollege eine andere Meinung als du und sein Satz beginnt mit: «With all due respect ...»
abspielen
Meine Idee ist besser als deine.
Ich respektiere deine Meinung.
Ich stimme dieser Idee überhaupt nicht zu, idiotischer Vorschlag!
5.Du präsentierst eine Idee für ein neues Projekt. Die Reaktion deines britischen Kollegen ist: «That's not bad.»
abspielen
Das ist eine tolle Idee.
Die Idee ist ganz gut.
Das ist eine schlechte Idee.
6.Deine Besprechung ist gerade zu Ende. Als du den Besprechungsraum verlassen willst, sagt ein Kollege: «See you in a bit.»
abspielen
Wir sehen uns in ein paar Wochen.
Absolut jede Zeitspanne ist möglich.
Wir sehen uns in ein paar Stunden.
7.Bei einem Projekt, an dem du gerade arbeitest, ist etwas Unerwartetes passiert und dein Kollege sagt: «We're in a bit of a pickle.»
abspielen
Es gibt ein kleines Problem.
Es gibt ein Problem, aber wir können das regeln.
Wir haben ein Riesenproblem.
8.Du diskutierst mit einer Kollegin darüber, wer verantwortlich für das neueste Projekt ist und sie sagt: «I could be wrong ...»
abspielen
Du liegst falsch.
Ich könnte falsch liegen.
Ich liege falsch.
9.Der Name eines Kollegen wird in einem Gespräch erwähnt und ein Arbeitskollege von dir sagt: «He’s an interesting fellow.»
abspielen
Ich habe keine Ahnung, wer der Typ ist.
Er ist sehr interessant.
Er ist ein super seltsamer Typ.

Das war zu einfach? Dann kannst du dich an diesen Test wagen!

Und nun: Unser Anglizismen-hassender Sportredaktor muss Englisch vorlesen 🤣

abspielen

Video: watson/Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

25
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
25Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kapitän Haddock 15.05.2018 05:55
    Highlight Highlight Seltsam, ich fand das jetzt easy und hatte 8 von 9...wenn ich mir die kommentare so durch lese, beschleicht mich aber der verdacht, von tuten und blasen keine ahnung und einfach nen haufen glück gehabt zu haben :0
  • Maya Eldorado 15.05.2018 03:03
    Highlight Highlight Ich hatte vor vielen Jahren ein halbes Jahr englisch. Dann habe ich auf italienisch gewechselt. Ein paar Brocken habe ich noch durch das Internet aufgeschnappt.

    Wie kann es nur soweit kommen, dass eine so seltsame Sprache zur Weltsprache wird?
    Weiss da jemand etwas?

    So, und jetzt macht Blitze!
  • Hayek1902 14.05.2018 19:25
    Highlight Highlight Bin wohl zu amerikanisch geprägt, habe nur 6 von 10
  • maricana 14.05.2018 17:16
    Highlight Highlight Testergebnis: my english is onewallfree
  • salamandre 14.05.2018 16:35
    Highlight Highlight wir haben auch nicht ganz alle eine reinen Bürojob
    • DanielaK 14.05.2018 19:29
      Highlight Highlight Dachte ich auch. Dafür, dass ich noch nie in einer dieser Situationen war, viele nicht mal auf Deutsch, sind 4 Punkte nicht schlecht.
  • lilie 14.05.2018 16:34
    Highlight Highlight Die Briten zeichnen sich gerade dadurch aus, dass sie in sozialen Situationen Redewendungen benutzen, ihnen aber erst durch Intonation sowie (sparsamer!) Gestik und Mimik die eigentliche Bedeutung geben.

    Deshalb sind sie ja auch Meister der Comedy.

    Das Quiz ist deshalb in sich genommen schon ein Schuss in den Ofen, trotz Sprachaufnahmen. Aber um die Situationen wirklich deuten zu können, müsste man eine Videoaufnahme samt Kontext haben.
  • Pana 14.05.2018 16:29
    Highlight Highlight Schwacher Test. Natürlich wird darauf hingewiesen, dass es keine richtigen Antworten gibt, sondern diese von Briten als Lieblingsanwort gewählt wurden. Trotzdem, mehr als die Hälfte der Fragen sind völlig situationsabhängig (bzw der Tonlage), und deshalb so gut wie unbeantwortbar.

    Bzw: Man könnte die meisten Fragen genauso auch auf deutsch übersetzen, und die Leute nach ihrer besten Antwort fragen, und die Meinungen würden auseinander gehen.
  • Phrosch 14.05.2018 15:50
    Highlight Highlight Dazu wäre zu ergänzen, dass Kontext und Betonung jeweils eine gewichtige Rolle spielen. Fast jeder der Sätze könnte jeweils je nach Situation jede der vorgeschlagenen Bedeutungen haben.
  • predox 14.05.2018 15:45
    Highlight Highlight "Du liegst falsch"
    "Ich liege falsch"

    Bin ich jetzt "ich" oder bin "ich" "du"? I'm confused!
    • lilie 14.05.2018 16:23
      Highlight Highlight @predox: Da es darum geht, was der Engländer meint, bezeichnet "ich" den Sprecher (= Engländer) und "du" den Zuhörer (= du). ☺
  • PlüschBerserker 14.05.2018 15:37
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • christianlaurin 14.05.2018 15:37
    Highlight Highlight I was about to do this test and then realized very quickly how wrong the test is. What foreigners especially people from the Germanics attempt to do is assign a single meaning to something. For German is factual and accurate language. Thus by doing this test you are trying to make the point of the hypocrisy of the English language. However, the reality is that each question has three answers. What makes English difficult is its use of context and intonation. Thus, "How are you" can actually really mean how are you.
    • peigi 14.05.2018 18:17
      Highlight Highlight Es heisst "I was about to take this test..." nicht "do".

      "For German is factual and accurate language" ist so gutes Englisch wie "Fürwahr, die Matterhorn ist eine einzigartige Berg, isn't it" gutes Deutsch ist.

      You dreamer du!
    • Alju 15.05.2018 09:33
      Highlight Highlight @peigi
      „To do a test“ ist etwas salopp und umgangssprachlich und aus meiner Sicht als EN-Muttersprachler nicht falsch.
  • I don't give a fuck 14.05.2018 15:33
    Highlight Highlight Wenn man es aus den Soundbeispielen nicht eindeutig raushören kann (im Zug ohne Kopfhörer stumm gelöst), kann man nur direkt übersetzen oder raten, was damit gemeint ist.
    • MSpeaker 14.05.2018 16:43
      Highlight Highlight Oder man kennt einfach die Situationen ;)
      Ich konnte 7/9 zuordnen und die anderen beiden waren halbrichtig. Wenn man ab und an buissnes Meetings auf Englisch führt, dann hat man in dem Quiz gute Karten
  • tinette 14.05.2018 15:29
    Highlight Highlight Nerdalarm hier: Aber wer die Weltsprache Englisch, die ja nicht umsonst als einzige "hyper-central langauge" in De Swaans World Language System aufgeführt ist, auf den Sprachgebrauch von Briten reduziert, den kann ich irgendwie nicht ernst nehmen.
  • Nicholas Fliess 14.05.2018 15:28
    Highlight Highlight Als Muttersprachler britischer Abstammung muss ich zum Inhalt des Quiz sagen, resp. den Resultaten, I beg to differ...
    • Red4 *Miss Vanjie* 14.05.2018 15:49
      Highlight Highlight Same here aber habe gut abgeschnitten da ich in einer International Company gearbeitet habe inkl Briten Chef :D
    • Baeri19 14.05.2018 16:03
      Highlight Highlight cool, eine International Company.
    • darkgrey 14.05.2018 17:50
      Highlight Highlight Obwohl ich kein Profi bin, lag ich meistens falsch. oder doch richtig....
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gubbe 14.05.2018 15:23
    Highlight Highlight Meine Antworten waren nicht eben berauschend. Kenne eigentlich die britischen Floskeln nicht. Aber äuää, die kennen meine auch nicht.
  • MacB 14.05.2018 15:16
    Highlight Highlight Das erinnert mich eher an Klischee-mässiger Frau-Mann-Kommunikation und weniger an englisch :)

    " ich könnte falsch liegen" = "du liegst falsch"

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel