Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieses Schweizer Prospektli von anno 1991 macht uns ganz sentimental 😪

Ein Prospekt aus dem Jahr 1991 zeigt: Es ist alles so verdammt lange her. Zeit, in Erinnerungen zu schwelgen ... 



Trotz Online-Werbung blättern wir auch heute noch ab und an in Prospekten herum. Früher, allerdings, waren Prospekte ein wahres Highlight, vor allem kurz vor Geburtstagen und Weihnachten

Ein Blick in einen Schweizer Elektronik-Prospekt von 1991 zeigt, wofür wir anno dazumal unser Taschengeld ausgegeben haben – und er lässt wahrlich wundervolle Erinnerungen hochkommen ... 

Beginnen wir mit der Foto-Sensation! Hach, dieses Gefühl damals, auf die entwickelten Ferien-Fotos zu warten. Unbeschreiblich.

Bild

screenshots: interdiscount

Ob junge Menschen noch wissen, was das ist?

Bild

Oder hier, ein Walkman! Und ein Walkradio!

Bild

Ein tragbarer CD-Spieler. Nicht zu verwechseln mit einem Discman!

Bild

Endlich – CDs hören im Auto!

Bild

CD-Wechsler – weisch no?

Bild

Teletext! Wichtig!

Bild

Wahnsinn! Ein Fernsehmöbel, das man selbst anschubsen konnte.

Bild

Und ja nicht die Videokassetten vergessen!

Bild

Kaum konnte man sich damals vorstellen, dass es etwas Kleineres und Leichteres gäbe, mit dem man filmen kann.

Bild

Die Chrömel-Ecke für die Kleinen. 

Bild

bild: interdiscount

Lang, lang ist's her ... 

Bild

Genau. Warum Busse zahlen, wenn es doch dieses Gadget gibt?

Bild

Unser Favorit: Musik-Böxli fürs Telefon: «Unterhalten Sie Ihren Gesprächspartner mit einer schönen Melodie». Jö.

Bild

Hier, endlich! Computer! Und diese hübschen Disketten-Boxen!

Bild

3,8 Kilo – ein Leichtgewicht!

Bild

Mit Schnellvorlauftaste und Autostop. Yeah!

Bild

Als retro noch nicht retro war ...

Bild

Blättern wir 10 Jahre vor! Im Jahr 2001 sah es schon ganz anders aus ... 

Diese alten Logos von Mobilanbietern. Da kommen Erinnerungen hoch.

Bild

screenshots: interdiscount

Fernseher sahen dazumal gerne noch so aus:

Bild

Was für ein Design!

Bild

Heute schon fast wieder in: Ein Nintendo 64 im Pikachu-Design

Bild

Shut up, and take my money!!!

Hach. Schön war's!

Mehr Technik von damals und heute gibt's in der Slideshow:

Auch spannend: So war es damals mit dem ersten Geldautomaten der Schweiz

abspielen

Video: srf

Retro-Storys

Wir ziehen uns aus und wälzen uns im Farbtopf – hier kommt History Porn Showbiz Edition!

Link zum Artikel

10 legendäre Cartoon-Network-Serien, von schonogeil bis hammergenial

Link zum Artikel

So schön waren die Miss-Europe-Kandidatinnen anno 1930

Link zum Artikel

Der BH zum Ankleben und andere doofe Erfindungen, die sich zum Glück nie durchsetzen konnten

Link zum Artikel

Schrecklich und darum schon fast wieder stylish: 20 Sportlerdresses der frühen 90er

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Schauspieler Adam West gestorben – darum war der 60er-Jahre-Batman der beste Batman ever

Link zum Artikel

Entdeckt: Disneys geplante (aber nie realisierte) Mini-Schweiz – mitsamt Matterhorn!

Link zum Artikel

Als es noch Flüge exklusiv für Männer gab (und Frauen nur als Stewardessen mitfliegen durften)

Link zum Artikel

Wie cool sind denn diese E-Bikes aus alten Töffli-Komponenten??!

Link zum Artikel

11 Dinge, die längst keiner mehr braucht, die wir aber (aus Nostalgie?!) trotzdem benutzen

Link zum Artikel

Nun checkt mal diese krassen Karren von anno dazumal!

Link zum Artikel

So schön waren die Sci-Fi-Frauen von anno dazumal

Link zum Artikel

Farbkopierer, Schreibmaschinen, Telefone: Was in den 80ern High-Tech war, lässt uns heute nur müde lächeln

Link zum Artikel

Schweizer Retro-Food oder das moderne Gegenstück: Was hättest du lieber?

Link zum Artikel

7 wundervolle alte Winter-Weihnachts-Videos (auch peinliche!) von SRF

Link zum Artikel

Auto-Design: Früher war die Zukunft besser

Link zum Artikel

In einer Zeit vor Photoshop: 42 Pin-up-Bilder und ihre noch schöneren Modelle 

Link zum Artikel

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Link zum Artikel

Bist du ein wahres Kind der 90er? Klick alles an, was dir in Erinnerung geblieben ist!

Link zum Artikel

Bananen-Schinken-Rouladen mit Käse-Senf-Sauce, irgendwer?

Link zum Artikel

Ikonen der Spielzeug-Geschichte – wer träumte schon nicht davon?

Link zum Artikel

Diese fiesen 2000er-Stücke hast du früher im Ausgang getragen. Ja, auch du! 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

32
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
32Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Statler 30.01.2018 16:43
    Highlight Highlight Die CD-Etuis (Nr. 1) haben mir einige CDs zerstört, weil der Plastik des Etuis mit der CD reagiert hat. :(

    Aber irgendwie komm ich mir jetzt grad wirklich sehr alt vor - 1991 war doch erst grad?
  • Käsebrötchen 30.01.2018 15:52
    Highlight Highlight fera-news beim Discman!
    Daumen rauf, wer noch weiss, was die FERA war :-D
    • Statler 30.01.2018 20:38
      Highlight Highlight FERA war besser als Weihnachten - nur war leider alles immer vieeeeel zu teuer ;)
  • TheMan 30.01.2018 15:22
    Highlight Highlight 3.1Kg schwerer Laptop? Echte Gaminglaptops bringen heute 5kg und mehr auf die Waage. Nur Office Notebook werden immer leichter.
  • Knety 30.01.2018 15:17
    Highlight Highlight Und schon wieder fühle ich mich alt. Langsam mag ich Madeleine nicht mehr.😂
  • fifiquatro 30.01.2018 14:44
    Highlight Highlight Krass das Zeugs war damals richtig teuer! Heute ist es einfach zum Teil massiv günstiger und erst noch zum Wegwerfen gedacht letztendlich.
  • El Vals del Obrero 30.01.2018 13:04
    Highlight Highlight Ich habe noch einen alten Lenco-Plattenspieler (made in Switzerland). Zur Zeit dieser Prospekte auf dem Flohmarkt für Fr. 15.-- gekauft und damals schon mehrere Jahrzehnte alt. Nun hat er sicher schon mehr als ein halbes Jahrhundert auf dem Buckel und läuft immer noch tadellos. Heute zahlt man wieder Fr. 150.- dafür.
  • Posersalami 30.01.2018 11:48
    Highlight Highlight Diskettenboxen :D :D :D
  • ujay 30.01.2018 10:32
    Highlight Highlight Nein, keine sentimentalen Gefühle. Eher Erleichterung, dass ich mich als Musiker nicht mehr mit analogen Aufnahmegeräten, Kabelwirrwar und Amiga etc. rumschlagen muss. Analoge Tapes habe ich schon längst digitalisiert. Einzig die handylose Zeit hatte was für sich.
  • satyros 30.01.2018 10:22
    Highlight Highlight Wenn ich die Preise sehe, verstehe ich langsam, wieso wir nichts von dem Zeugs zu Hause hatten.
  • Luca Brasi 30.01.2018 10:04
    Highlight Highlight Das war auch noch eine Zeit als man gewisse Geräte in die Reparatur schicken konnte und nicht ein brandneues kaufen musste.
  • Hand-Solo 30.01.2018 09:57
    Highlight Highlight Hach, Amiga 2000. Das DIng hab ich immer noch, inklusive schöner Diskettenboxen...
  • Erarehumanumest 30.01.2018 09:02
    Highlight Highlight Wie teuer dieses Zeugs damals war, unglaublich dieser Preiszerfall in der Elektronik...
  • Emanzipator 30.01.2018 09:00
    Highlight Highlight Vhs-recorder unter 700 eine S-E-N-S-A-T-I-O-N!!!

  • Pinhead 30.01.2018 08:58
    Highlight Highlight Herrlich! Diese Prospekte waren immer ein riesen Highlight. Die Abbildungen oben sind von einem Interdiscount Katalog. Amiga 2000 mit Harddisk! 20MB!
  • Thoemmeli 30.01.2018 08:42
    Highlight Highlight Diese Dinge waren nicht nur cool, sondern qualitativ gut. Obenerwähnten CD-Wechsler habe ich heute noch in Betrieb und meinen ersten Farbfernseher (SONY Trinitron, keine Fernbedienung, 6 vorprogrammierbare Sender) lief volle 45 Jahre einwandfrei, bis er plötzlich den Geist aufgab.
    • Madmessie 30.01.2018 09:38
      Highlight Highlight Heute ist alles billiger Scheiss aus China.
  • Digitalrookie 30.01.2018 08:16
    Highlight Highlight Erst kürzlich hatte ich mir im Brockenhaus ein Tapedeck (Baujahr 1987) für zehn Franken gekauft und es an mein Mischpult gehängt. Ebenso nutze ich immer noch ein Notebook aus dem Jahr 2006 auf dem Windows XP drauf ist. An meinem Fernseher hängen neben der PS 4 auch noch die Versionen 2 und 3. Alte Sachen müssen nicht per se schlecht sein. Wenn man Sorge zu den Dingen trägt, lassen sie sich oft zehn Jahre und länger nutzen. Ich kann nicht verstehen, warum man funktionierende Geräte entsorgen muss, nur weil sie nicht mehr "in" sind.
    • Shevi 30.01.2018 10:51
      Highlight Highlight Na, was andere wegwerfen, ist des anderen Freude. Was wir schon alles rausgefischt haben. Super funktionierende Gerät. Evtl. ein paar Schrammen, aber das ist dann auch nur rein optisch.
    • Digitalrookie 30.01.2018 11:42
      Highlight Highlight Das sind sie ja, die heilige Dreifaltigkeit des Kapitalismus: 1. Die Werbung als Verführerin, die geplante Obszoleszenz zur Beschleunigung des Konsums und der Kredit, der es den Leuten ermöglicht, all die Dinge zu kaufen, die sie eigentlich gar nicht brauchen und ihnen die Werbung subtil glauben machen will, ohne stets das neueste zu haben würde sie unglücklich machen. Wachstum in der Wirtschaft ist Perversion, denn es steht diametral zu den begrenzten Ressourcen. Die Erde hat genug für die Bedürfnisse von allen, aber zuwenig für die Gier von wenigen. Die Nachwelt wird uns das nie verzeihen.
    • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 30.01.2018 19:28
      Highlight Highlight Ich habe auch noch die erste PS dran und letztens Spyro darauf gespielt... Und das Spiel KillerLoop (ein leider völlig unterschätztes Game)...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 30.01.2018 08:16
    Highlight Highlight Mhmm VHS... Regelmässig begann das Bild "Zerreissen" wegen der Abnutzung, der Ton ging kaputt usw.

    Und die Röhrenmonitore... zum Glück sind die Out
    • El Vals del Obrero 30.01.2018 09:48
      Highlight Highlight Insbesondere die Rücken der Mitarbeiter der IT-Abteilungen waren da sehr dankbar. War schon Spitze, einen 20"-Monitor plötzlich einfach so mit einer Hand tragen zu können.
    • Hinkypunk #wirsindimmernochmehr 30.01.2018 10:02
      Highlight Highlight Lan-Parties mit nem Röhrenmonitor... Was war das für eine Qual mit dem rumgeschleppe.
  • #bringhansiback 30.01.2018 08:10
    Highlight Highlight Hach Commodore ❤️
    • The fine Laird 30.01.2018 08:41
      Highlight Highlight .
      Benutzer Bild
  • HerrCoolS. 30.01.2018 08:09
    Highlight Highlight Die Kataloge waren tatsächlich immer ein Highlight, besonders vor Weihnachten. Unvergessen der spezielle "Heftli"-Duft der einem beim aufschlagen entgegen kam!
    • EvilBetty 30.01.2018 08:47
      Highlight Highlight Vor Weihnachten aber vor allem der FranzCarlWeber Katalog :D

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Ende der 1960er-Jahre eroberten Pippi, Annika und Tommy die Kinder-TV-Landschaft. Praktisch jedes Kind hierzulande kennt die Sendung. Doch wie sieht das Leben der Darsteller rund 50 Jahre nach Erstausstrahlung aus?

Pippi Langstrumpf, die mutmasslich erfolgreichste Figur aus Astrid Lindgrens literarischen Schöpfungen, wird dieses Jahr 50. Also zumindest die TV-Serie. Die TV-Serie, die hierzulande beinahe jedes Kind einmal gesehen hat und es geschafft hat, eine literarische Figur generationenübergreifend an ein Fernsehbild zu koppeln.

Und schon frönen wir alle demselben Flashback. Dass es so wenige Trigger braucht, um ein ganz bestimmtes Gefühl auszulösen, liegt in diesem Falle vor allem an den …

Artikel lesen
Link zum Artikel