Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zibelemärit, «Äuää» und Mani Matter: Wie viel Berner steckt in dir?

Badge Quiz

Bild: KEYSTONE

Gib's doch zu! Schon immer wolltest du wissen, wie viel Berner in dir steckt. Vorsicht: Es wird gemunkelt, dass schon manche Zürcher als eigentliche Berner entlarvt wurden ...



Des Quizes Credo

Antworte unverblümt, doch bedacht,
über das Resultat hast du keine Macht.

Dein Unterbewusstsein wird Bände sprechen,
und mit deinen Erwartungen brechen.

Wir stellen hier keine Falle,
ein bisschen Berner sind wie alle ...

1.Wie stehst du zum Kanton Fribourg?
Question Image
Bö - mir egal.
Der tollste Kanton – nach Bern natürlich ;)
Wäääää! Fribourg!
Warum fliegen die Krähen über Freiburg immer im Kreis? Weil sie sich mit einem Flügel die Nase zuhalten müssen!
Hört doch auf mit dem Kantönligeist, ehrlich jetzt!
2.Szenario: Du musst durch die Menschenmenge am Zibelemärit um nach Hause zu gelangen. Wie verhältst du dich?
Besucher stroemen in den fruehen Morgenstunden durch die Strassen von Bern, im Hintergrund das Bundeshaus, waehrend dem traditionellen
KEYSTONE
Alles easy. Go with the flow. Ob zwei Minuten früher oder zwei Minuten später zuhause – was soll's!
Ellbogen raus, Tunnelblick und ab durch die Menge.
Demonstrativ schnauben, Augen verdrehen und passiv aggressiv durch die Menge stapfen.
Du freust dich riesig über die Menschenmenge und gibst der nächsten Person die dich anrempelt einen aus.
AAAAAAAAAHHHHHHHH MENSCHEEEEEEEEEEEN!!!
3.Wer sagt am meisten «Äuää»?
Zürcher, die Berner nachmachen. Und Massimo Rocchi.
Das sind hauptsächlich die aus dem Berner Matte-Quartier.
Ich ziemlich sicher nicht. Rutscht mir aber auch ab und zu raus...
«Äuää» ist out. Niemand sagt das.
Jeder. Berner. Immer.
4.Wie du weisst, wurde YB 11 mal Schweizer Meister! 11 MAL! Und das ohne die Kohle von Gigi Oeri... Aber wann war das letzte Mal?
Die Mannschaften YB und GC erscheinen  im Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen den Berner Young Boys und dem Grasshopper Club Zuerich, am Samstag, 6. Februar 2016, im Stade de Suisse in Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)
KEYSTONE
Ich glaube etwa 1991. Oder 1989. Vielleicht auch etwas vorher.
Ist YB die Eishockeymannschaft? Und wer ist dieser Gigi Oeri? Ist das nicht dieser Fussballgoalie aus Italien?
Egal, aber wir hätten damals in der Finalissima gegen Basel den Sieg verdient!
1986: Lars Lunde, Dario Zuffi, Georges Bregy, hinten der Weber – ja die konnten was! Und dann Mandziara, das Genie an der Seitenlinie! Jawohl, nächste Saison ist unsere!
1992 – Eric Hänzi, du Fussballgott! Dich mit dem Chübel in der Hand – ein Bild für die Ewigkeit! Und Martin Trümpler als stiller Architekt im Hintergrund. Wahnsinnserinnerung!
5.Was hältst du vom Berner Münster?
Das Berner Muenster fotografiert am 5. August 2016 in Bern. (KEYSTONE/Manuel Lopez)
KEYSTONE
Schön, aber vielleicht schon etwas zu oft gesehen.
Eine HERRLICHKEIT. Das Wahrzeichen. Meine Heimat. Ich schmachte dahin!
Angsteinflössendes Relikt dunkler Zeiten. Ein Übel, das es zu dulden gibt.
Wunderbar, wie es über dem Bärengraben thront. Gleich neben dem Bundeshaus. Gegenüber vom Bahnhof. Einfach nur TOP!
Wirklich sehr schön! Gehört einfach zu Bern, wie das Amen in die Kirche. Weiss aber nicht, wann – oder ob – ich es zuletzt ohne Gerüst drum herum gesehen habe...
6.Wer ist Mani Matter?
Der Berner Chansonnier Mani Matter im Gespraech (undatierte Aufnahme, vermutlich 1972). Am 24. November 1972 verunglueckte der beliebte Wegbereiter des Mundart-Chansons nach einem Auftritt in Rapperswil auf der Autobahn bei Kilchberg (ZH) toedlich im Alter von 36 Jahren. (KEYSTONE/Albert Winkler)
KEYSTONE
DIE Berner Legende!
Berner Sänger, der einst schweizweit sehr aktuell war.
Manche mögen ihn, manche nicht – wie so üblich, wenn es um Musikgeschmack geht.
Troubadour mit einem nach ihm benannten Platz und wohlverdientem Kultstatus. Brachte einfach immer alles auf den Punkt. Zeitloser geht's wohl kaum!
Die grösste Legende, die es je gegeben hat und je geben wird: Meister der Lyrik, grosser Denker seiner Zeit, Künstler erster Güte – und der beste Bundesrat, den wir nie hatten! Alles würde ich geben, um Mani Matter zurück zu haben...
7.Szenario: Das Gurtenfestival steht an und du wirst gefragt, ob du auch hingehst. Was antwortest du?
Aerial view of the Gurten music open air festival in Bern, Switzerland, July 15, 2016. The Gurten Festival runs from 14 to 17 July. (KEYSTONE/Manuel Lopez)
KEYSTONE
«Jäää, i weiss nid, ob i das Jahr söu ga – s'isch äbe nidso miis Metier.»
«Äuä scho! S'isch immer geil, auti Fründe z'gseh. U am Morge schön hei ga z'penne. Wi jedes Jahr haut.»
«Spinnsch! Uf gar ke Fau! Scheiss-Schissdräck-Kommerz-Scheiss!»
«Dasch e Fangfrag! Niemer würd überhoupt frage, ob i o chume. Jedä Bärner geit ufe Güsche.»
«So viu Mönsche ... Grouehaft. I blibe daheim.»
8.In einer sommerlichen Nacht, in welcher der süssliche Duft von Versuchung und Erwartung über der Stadt hängt, machst du dich auf den Heimweg vom Ausgang. Was passiert?
Die Kirchenfeldbruecke, aufgenommen um 4 Uhr morgens am Freitag, 23. August 2013, in Bern. Ein Kronleuchter unter der Kirchenfeldbruecke koennte Gegenstand eines Rechtsstreits werden: Der Kuenstler Kaspar Wetli wirft der Stadt vor, das umstrittene Objekt zerstoert zu haben. Die Stadt weist den Vorwurf zurueck. Kuenstler und Designer Kaspar Wetli wollte in der Nacht auf Freitag einen Kronleuchter unter der Kirchenfeldbruecke zum Leuchten bringen. Die Polizei bereitete der unbewilligten Kunst-Aktion jedoch ein Ende. Zwar baumelte der Leuchter unter der Bruecke, doch den Anschluss an das Stromnetz verboten die Beamten vor Ort. (KEYSTONE/Lukas Lehmann)
KEYSTONE
Ich nehme ein Taxi und gehe heim.
Ich nehme den Moonliner, enerviere mich einmal kurz darüber, was für ein Witz diese Form des Nachtnetzes im Vergleich zu anderen Städten ist, und trete die Heimfahrt an.
Ich streife zu Fuss durch die Stadt, in froher Erwartung, was der Abend noch bringt, hoffe, dass ich «Schwäbi» oder so noch antreffe und lass mich treiben. Ah, schau: Die da vorne kenn ich!
In Bern gibt's sowas wie Ausgang nicht. Die Stadt ist leider tot.
Ich trommle meine Gruppe zusammen, wir gönnen uns noch irgendwo ein lauschiges Bierli. Vielleicht wird in der Aare ja noch nackt gebadet – wer weiss!
9.So, nun eine Frage an die Bier-Liebhaber: Wie steht's denn deiner Meinung nach um die Berner Bierkultur?
The brewer Christophe Haeni tastes a beer from the fermentation tank at the brewery
KEYSTONE
Ich trinke kein Bier.
Naja, viel mehr als Feldschlösschen und Heineken gibt's auch hier leider nicht.
Zwei Möglichkeiten. Entweder Massenpfütze oder das Bier aus dem Alten Tramdepot! Eigene Brauerei – Herz, Leidenschaft und Liebe. Jackpot.
Felsenau, Aare Bier, Schnack Bier, 523 Köniz, Schmitte-Bier... Na, Zürich? Neidisch?
Ehrlich gesagt, kümmere ich mich etwas zu wenig um die Biervielfalt in Bern, aber wenn man genau hinschaut, merkt man, wie verwöhnt wir hier sind! Bier-Hauptstadt Bern.
10.Nach dieser Frage ist das Quiz beendet. Was meinst du dazu?
Question Image
Das Quiz ist überhaupt nicht repräsentativ und voll nicht gut durchdacht. Hätte ich eh besser hingekriegt – Kommentarspalte, ich komme!
Ich klicke hier drauf, damit endlich das Resultat kommt. Ich werde kurz Luft durch die Nase pusten (als Lachersatz), weil beim Resultat bestimmt ein komisches Bild angezeigt wird. Dann leg ich alles beiseite und arbeite weiter, für was ich bezahlt werde.
Ich hinterfrage mich: Hab ich eigentlich ehrlich geantwortet oder mit der Absicht «möglichst viel Berner» zu sein? Was heisst das für meine Identität? *Das Leben wird von nun an in Frage gestellt, in der Ferne: Sirenen.*
Eigentlich völlig egal, was dabei rauskommt. Die letzten 5 Minuten hätte ich ohnehin nicht besser investieren können. Immerhin hab ich ein, zwei mal geschmunzelt.
OMG, sofort Mani Matter einlegen, Meringue essen und wehmütig aus dem Fenster schauen. Bern, du bist meine Stadt!
Resultat

War das zu viel Bern auf einmal? Hier eine Überdosis Zürich:

Alle Welt behauptet, die Schweiz sei für Touristen eine Traumdestination. Von wegen!

27 Fotos, die beweisen, dass Winti die hässlichste Stadt der Schweiz ist

Link to Article

25 Fotos, die beweisen, wie überbewertet Luzern eigentlich ist

Link to Article

27 Fotos, die beweisen, wie überbewertet Basel ist 😉

Link to Article

30 Fotos, die beweisen, wie überbewertet Zürich ist

Link to Article

30 Fotos, die beweisen, wie überbewertet Bern ist

Link to Article

21 Gründe, NICHT in die Schweiz zu reisen ;-)

Link to Article

24 Fotos, die beweisen, wie überwertet das Appenzellerland ist 😉

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

44
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
44Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AllIP 21.04.2017 09:35
    Highlight Highlight Äuä be ich Berner...
  • Suchlicht 28.03.2017 00:03
    Highlight Highlight Du bist: Der Berner-Insider (der am Quiz gescheitert ist)

    He du Quiz, hesch eis aum Heum oder was? I bi Bärner sid ärä Zyt, wo no ke Mönsch het gwüsst, was "Watsen" söu si! 🤔
  • Boogie Lakeland 27.03.2017 22:06
    Highlight Highlight Oh Gott was hab ich falsch gemacht. Bern Insider, ich bin doch Bieler.
    Ich muss jedoch zugeben, Bärn isch geil (hoffentlich lesen meine “Intimfeinde“ aus der Sparte Hockey nicht mit...).
    Aber ich bleibe Bieler mit Herz und Seele, auch wennBern eine tolle Affäre bleibt.
    Biel versteht, Biel verzeiht. Biel macht keine Szene. Biel ist die Szene und akzeptiert jedem. Immer. Jederzeit. Ausser wenn der Eismeister mal wieder über den EHCB schreibt, da ist unsere Toleranz weg :-P
  • na ja 27.03.2017 21:48
    Highlight Highlight Nur Berner Insider? Öhm... logisch, bin auch Ämmitauer! 😂😂
  • Randy Orton 27.03.2017 21:21
    Highlight Highlight Endlich hole ich in einem Quiz auch alle Punkte (ohne es drei Mal auszufüllen).
  • Anam.Cara 27.03.2017 20:43
    Highlight Highlight "Okay, eigentlich bist du waschechter Berner."
    Äuä de scho. U wär öppis angers bhoubtet, däm houi grad ä chli Suurchabis ume Gring. Samt de Chnoche. Oder öppis i deren Art...
    • Lichtblau 27.03.2017 23:52
      Highlight Highlight Das war auch mein Ergebnis. Ich hätte auch mehr geschafft: Aber als Zürcherin mit Fribourger-Wurzeln hab ich es nicht geschafft, den schwarzweissen Kanton runterzumachen.
  • pamayer 27.03.2017 18:45
    Highlight Highlight Stadtoriginal.
    U läbe z'Basu.


    😎😎😎
  • Pointer 27.03.2017 17:54
    Highlight Highlight
    Es müsste eigentlich so heissen: Zibelemärit, «Äuää» und Mani Matter: Wie viel Stadt Berner steckt in dir?
  • ma vaff... 27.03.2017 17:33
    Highlight Highlight Stadtoriginal🙌🏼😎
  • ThePower 27.03.2017 17:30
    Highlight Highlight Halb-Berner soll ich sein?🤔Ich protestiere. Güschä und Zibälämärit sind einfach nicht mein Ding, gehe lieber ins Wankdorf (Nein, NICHT Stade dö Suisse!🙄)YB schauen und im Sommer ins Marzili Bad😎🌴🍻
  • geistfrei 27.03.2017 16:28
    Highlight Highlight weder die aare noch die gelateria kommen vor. da drufabe gahni grad es glacé ga nä und vom schönau stäg ga hüpfe.
    • Lichtblau 27.03.2017 23:54
      Highlight Highlight Müsste es nicht "e Glace" heissen?
  • Ruefe 27.03.2017 14:44
    Highlight Highlight Ich wohne seit einem halben Jahr in Burgdorf fürs Studium, und vermisse die Stadt jetzt schon =/
    Dafür kommt mir Bern jetzt so gross und lebendig vor im Vergleich zu Burgdorf ^^
    • BilboBeutlin 27.03.2017 18:48
      Highlight Highlight In Burgdorf bist du aber auch mit gutem Bier versorgt, also alles halb so schlimm! :)
  • Tilman Fliegel 27.03.2017 13:28
    Highlight Highlight Das erste Quiz in dem ich alle Punkte habe. Und das als Deutscher der den grössten Teil seines Lebens in Basel verbracht hat und jetzt in Zürich lebt.
  • Matthias Studer 27.03.2017 13:21
    Highlight Highlight Hm, Stadtoriginal. Als Walliser der die meisten Jahre im Aargau verbracht hat und jetzt im Kanton Bern wohnt.

    Aber die Stadt zieht mich an. Vielleicht gibt sich mal die Gelegenheit.
  • Micha Moser 27.03.2017 12:58
    Highlight Highlight Halbbärner...Ich bin zwar Berner, aber Zibelemärit, Bier, Fussball und Gurten Festival sind einfach nicht mein Ding. Schande über mein Äuää Haupt
  • Stefflein 27.03.2017 12:55
    Highlight Highlight "Du bist: Der Berner-Insider (der am Quiz gescheitert ist)" ....äuä!! Eh nid! 🤣
  • Der Tom 27.03.2017 12:29
    Highlight Highlight Ich habe gerade eine berner Röschti gegessen.
  • Hoppla! 27.03.2017 12:19
    Highlight Highlight Dr Schwäbi...
  • Calvin Whatison 27.03.2017 12:16
    Highlight Highlight Ähm, ig maule de nid im Fall 😂😂😂
    • Moudi 27.03.2017 20:17
      Highlight Highlight wen schon..ig muule de niid im fau! gäu
    • Calvin Whatison 27.03.2017 20:36
      Highlight Highlight 😂😂👍🏻Mulaff ätsch 😂😂😂
    • Boogie Lakeland 27.03.2017 22:08
      Highlight Highlight Ääääuäää
  • silvu7i 27.03.2017 12:12
    Highlight Highlight Ah geil😂 bi Stadtoriginal

    Aber wiso mues unge die Scheiss Züri Slideshow si...
  • Shin Kami 27.03.2017 11:41
    Highlight Highlight Und jetzt das selbe noch mit Zürchern damit ich mich besser fühlen kann.
  • Raemy 27.03.2017 11:38
    Highlight Highlight Bei der ersten Frage fehlt ganz klar die Antwortmöglichkeit "Der beste Kanton!" :)
  • Driver7 27.03.2017 11:16
    Highlight Highlight Aso.. weme so gäge 40i wird isch mä ke ganze Bärner meh? Wüu ächt, weme chli rifer wird, geit me lieber a ds Montrö statt üfe Güschä... usserd der Mani würd spile..
    • joe 27.03.2017 14:21
      Highlight Highlight E rächte Bärner geit ou no mit ü40 4 Tag ufe Güsche...!
  • JaneSoda*NIEwiederFaschismus 27.03.2017 11:16
    Highlight Highlight Stimmt voll, bin die (Exil-) Berner Insiderin ^.
  • TheMan 27.03.2017 11:03
    Highlight Highlight Berner Stadtoriginal als Zürcher. He aber das Bier, naja wer das Wädibräu kennt, liebt es. Und dabei übrigens, hat Zürich auch genug kleine Brauereien.
  • Einer Wie Alle 27.03.2017 10:56
    Highlight Highlight Du bisch: E haube Bärnär
    Öb du de Gedanke äuä gern hesch oder nid: Es steckt äuä gnueg Bärn i dier, um z attestiere, dass du unterbewusst äuä Zueneigig für d Stadt empfingsch. Auerdings ou z weni um würkli äuä e Teil dervo z sii. Typ Muitikuiti, quasi äuä - mit dr Gab dr Kantönligeischt z überwinde. Äuä.
    • lars but not least 27.03.2017 19:14
      Highlight Highlight Bärnär?! Dein Ernst?
    • Juliank 28.03.2017 13:27
      Highlight Highlight Mau zersch chly bärndütsch leere vilech? :)
      Bärner säge imfau nid i jedem zwöite satz "äuä"
  • Toerpe Zwerg 27.03.2017 10:53
    Highlight Highlight Berner Stadtoriginal
  • BilboBeutlin 27.03.2017 10:53
    Highlight Highlight Habt ihr die Fribourg-Frage absichtlich 2x gestellt? Sozusagen als Verbesserungschance.
    • Madeleine Sigrist 27.03.2017 10:58
      Highlight Highlight Genau :P Sie ist jetzt raus. Danke dir!
    • Luca Brasi 27.03.2017 11:16
      Highlight Highlight Was muss ich anklicken, wenn ich Fribourg mag und besser finde als Bern? :P
    • Pfützentreter 27.03.2017 12:31
      Highlight Highlight De bisch im Clinsch
    Weitere Antworten anzeigen

«Die Frage ist nur noch: Wann haben wir die Schmerzgrenze erreicht?»

In dem verwitterten Backsteingebäude am Falkenplatz in Bern, etwas versteckt neben der Vitrine des Dönerstands, kann man an einer kleinen Metallplakette in eine kältere Vergangenheit eintauchen. «Mittlere Jahrestemperatur: 8 Grad. Mittlere Jährliche Niederschlagsmenge: 977 Milimeter.»

An diesem Montag im August 2018, 56 Jahre später, ist es in Bern 33 Grad warm, irgendwo im Land, zwischen Sitten und Cevio, wurde wahrscheinlich gerade wieder ein Temperaturrekord gebrochen, Regen ist nur noch eine …

Artikel lesen
Link to Article