Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.

15 Comics von Zucker-Herzen, die schonungslos aufzeigen, wie die Gesellschaft funktioniert

Gesellschaftskritik von Zucker-Herzen? Echt jetzt? Jap, das geht. Sehr gut sogar, wie ein KĂŒnstler auf charmante Art und Weise beweist.



Instagram ist fĂŒr KĂŒnstler Fluch und Segen zugleich. Zum einen haben sie so eine Gratis-Plattform, auf der sie ihre Kunst unkompliziert an die Menschen tragen können. Zum anderen hat ebendieser Gratis-Aspekt eine inflationĂ€re Auswirkung auf das EinschĂ€tzen der eigenen kĂŒnstlerischen FĂ€higkeit. Jede und jeder ist plötzlich irgendwie KĂŒnstler.

Weder diese Erkenntnis, noch das Prinzip der kĂŒnstlerischen Gesellschaftskritik ist neu. Dennoch hat der KĂŒnstler Tommy Siegel einen neuartigen Dreh gefunden: Er durchleuchtet unsere Gesellschaft anhand von Zucker-Herzen, auf denen ja meist ein sĂŒsser (höhö) Satz steht, der GefĂŒhle ausdrĂŒcken sollte. Das funktioniert, wie wir finden, ĂŒberraschend gut und deshalb haben wir einige Beispiele zusammengestellt.

Abschiede im 21. Jahrhundert

Yay, eine Party!

Beispiel einer harmonischen Beziehung

Und wie es aussieht, wenn diese harmonische Beziehung schon lÀnger hÀlt

Eins-trinken-gehen in der Generation Y

Und wie es aussieht (und vermutlich schon immer ausgesehen hat), wenn es so weit ist

Was bei einem Date in einer schummrigen Bar eigentlich so abgeht

Blind dates be like ...

Es gibt halt Dinge, die man als PÀrchen schÀtzt

Hochzeiten aus der Zucker-Herz-Perspektive

Wie es mit Religionen nun mal so lÀuft ...

Wenn FrĂŒhlingsgefĂŒhle in der Luft sind

«Und, Schatz, wie war dein Tag so?»

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

candy hearts, long distance edition. #comics

Ein Beitrag geteilt von Tommy Siegel (@tommysiegel) am

Die Krux mit dem Hund

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#comics #candyhearts

Ein Beitrag geteilt von Tommy Siegel (@tommysiegel) am

In der nÀchsten Generation wird alles besser

(jdk)

Instagram-KĂŒnstler vermischt Kunst, Alltag und PopulĂ€rkultur

Zuviel am Handy? Dr. Watson weiss, woran du leidest

Play Icon

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • milkdefeater 18.08.2019 15:52
    Highlight Highlight Jeder ist heute Gesellschaftskritiker
  • loplop717 18.08.2019 12:30
    Highlight Highlight Super positiv das Weltbild dieser Person...
  • Burdleferin 18.08.2019 08:54
    Highlight Highlight Besser als die Herzen sind die Bilder in der Slideshow 😍
  • artyfrosh 18.08.2019 07:56
    Highlight Highlight @Emma, du bist auf Nummer 8!😂
  • Unscheinbar 18.08.2019 07:46
    Highlight Highlight Nr. 8, Emma Amour- Story 😆
  • Simsalabum 18.08.2019 07:16
    Highlight Highlight Kann mir bitte jemand die 14 erklÀhren?
    • Eine_win_ig 18.08.2019 07:35
      Highlight Highlight Katze, Hund, egal :)
      Play Icon
    • Jagr 18.08.2019 07:45
      Highlight Highlight Hund verkörpert gemeinsames Baby.
    • faebbi 18.08.2019 08:16
      Highlight Highlight Einen Hund haben = herausfinden ob der Partner / die Partnerin sich gut um Kinder kĂŒmmern könnte
    Weitere Antworten anzeigen

Analyse

Die grosse 5G-LĂŒge

Ultraschnelles Internet, egal wo man gerade ist: Eine verlockende Aussicht, doch bei den Heilsversprechen rund um 5G sollten wir misstrauisch werden. Hier sind die wichtigsten Kritikpunkte und offenen Fragen.

Ich trage mich schon lange mit dem Gedanken, einen kritischen journalistischen Beitrag zu 5G zu schreiben. Aber irgendwie fehlte der ultimative Ansporn.

Dann kam Elektra.

Elektra Wagenrad. Was fĂŒr ein Name. Aber darum gehts hier nicht. Sondern um die knallharte Analyse, die die deutsche Hackerin bei golem.de publizierte.

Darf man als Digital-Redaktor kritisch eingestellt sein gegenĂŒber einer Technologie, die absolut revolutionĂ€r sein soll? Ich finde, man darf nicht nur, man muss!

Zwar habe ich mal 


Artikel lesen
Link zum Artikel