Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieses Video vom Wiedersehen zweier Freunde geht gerade viral – und es ist sooo herzig 😍



Jeder weiss wie lange zwei Tage sein können, wenn man jemanden vermisst. Besonders als Kind scheint die Zeit nicht zu vergehen. So muss es den beiden zweijährigen Jungs aus New York ergangen sein. Als sie sich nach besagten zwei Tagen wiedersehen, rennen sie voller Freude auf wackeligen Beinchen aufeinander zu und umarmen sich herzlich.

Finnegan und Maxwell sind seit einem Jahr befreundet und seit jenem Zeitpunkt quasi unzertrennlich. Gegenüber ABC News sagte Michael Cisneros, dass die beiden beste Freunde sind: «Wenn sie nicht zusammen sind, fragen sie ständig nach dem anderen.»

Sowieso scheinen sie (fast) alles gemeinsam zu unternehmen: «Sie gehen zusammen zur Musikstunde Dana Banana und lieben es zu tanzen – beide sind ausgezeichnete Tänzer». Auch Tennis spielen sie zusammen mit Finnegans Eltern – diese haben ihnen extra je eine eigene Tennisausrüstung geschenkt. Man stelle sich die kleinen Schläger vor.

Den Moment festgehalten hat Michael Cisneros, der Vater von Maxwell. Er lud das Video am 8. September auf Facebook und mittlerweile wurde es mehr als 300'000 Mal angeklickt und rund 6000 Mal geteilt (Stand Mittwoch Morgen).

Sogar zwei Promis teilten das Video via Twitter: Zum einen der demokratische Polit-Shooting-Star, die Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez ...

... und zum anderen Zach Braff. Er machte eine Anspielung auf seine Rolle in der Fernsehserie Scrubs. Dort haben Dr. John Dorian (gespielt von Zach Braff) und Dr. Christopher Turk (gespielt von Donald Faison) eine Freundschaft, die farbenblind ist.

In den Kommentaren zum Video wird thematisiert, dass die beiden nicht gleicher Hautfarbe sind. Userin Rosemary T. meint:« Freundschaft und Liebe ist Farbenblind.. 🤗❤️». Maritess C. findet, dass das eine lehrreiche Begegnung war: «Diese Jungs sind einfach bezaubernd. Ich hoffe, die Erwachsenen können von ihnen lernen».

Diese Frau schreibt auf Twitter: «Das hier ist das, was wir alle anstreben sollten. Hörst du zu, Amerika?». Es ist eine Anspielung auf die Kluft zwischen den Demokraten und den Republikanern sowie auf die Rassismus-Probleme in Amerika. (mim)

Apropos herzig:

Jöööö-Alarm beim Zoo Zürich

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fumia Canero 11.09.2019 20:30
    Highlight Highlight Sie können kaum auf den Beinen stehen, sind aber schon "ausgezeichnete Tänzer" und natürlich beweisen sie schon soviel sportliches Talent, dass sie eine "Tennisausrüstung" benötigen. Tut mir leid für die Kids, aber ab solchen Eltern wird mir übel.
  • Siro97 11.09.2019 15:59
    Highlight Highlight Das ist Freundschaft 😍
  • Sam Regarde 11.09.2019 15:56
    Highlight Highlight Passiert wohl zig-mal täglich auf der ganzen Welt. Mit unterschiedlichem Jöö-Effekt. Aber herzig, die Beiden.
  • Yorik2010 11.09.2019 14:25
    Highlight Highlight Ich finde die Geschichte echt toll! Hautfarbe egal, wichtig ist der Freund!
    Interessant ist ja, dass bei den Amis im Sport die Hautfarbe auch keine Rolle spielt, wichtig ist, dass ein oder eine AmerikanerIn gewinnt! Und meistens ist es ein oder eine ‚Schwarze(r)‘! Dann bleibt sogar der ‚intelligente‘ Präsident stumm.
    • Charlie7 11.09.2019 19:00
      Highlight Highlight Sorry, aus Versehen geblitzt.
  • Fumia Canero 11.09.2019 13:24
    Highlight Highlight Schlechtes Video - man kann die Hunde gar nicht richtig sehen.
  • felixJongleur 11.09.2019 12:13
    Highlight Highlight Wenn so eine (herzige, aber auch alltägliche) Aufnahme im Jahr 2019 in den USA immer noch Aufmerksamkeit erregt weil die Kinder eine unterschiedliche Hautfarbe haben, ist das irgendwie auch traurig.
  • Tekkudan 11.09.2019 10:11
    Highlight Highlight das schönste finde ich, wie sie nach der begrüssung weiterrennen, als ob sie wirklich keine sekunde verschwenden wollen, die sie zusammen verbringen können

    *seufz*
  • Hardy18 11.09.2019 09:17
    Highlight Highlight Tchja... was bei uns normal ist, ist da drüben wohl ganz grosses Kino. Janu...
  • Nik G. 11.09.2019 08:27
    Highlight Highlight Guylove between to Guys..... :-)
    Cute
    • Al Paka 11.09.2019 14:35
      Highlight Highlight
      Play Icon


      Danke für den Ohrwurm. 🙂
    • calloideae 11.09.2019 15:27
      Highlight Highlight Wieso so viele Blitze? Das Lied ist von Scrubs! :))
    • Nik G. 11.09.2019 17:33
      Highlight Highlight Wahrscheinlich meinen alle ich greife Schwule an. Oder es sind Homophobe. Schwierig 🤔😊
  • Astrogator 11.09.2019 08:26
    Highlight Highlight Kinder zusammenbringen, Gräben überwinden...

    Erinnert mich an eine Doku über Belfast über eine gemischte Schule. Ein Vater mit Pipi in den Augen erzählt, dass sein katholischer Sohn protestantische Freunde habe. Er selbst sei mit Hass aufgewachsen aber habe grosse Hoffnung, dass die nächste Generation den überwinden könne.

    Tja, das war vor dem Brexit und der Diskussion über eine neue Grenze. Hoffen wir, dass der Hass nicht gewinnt.
    • Fumia Canero 11.09.2019 13:15
      Highlight Highlight Pipi in den Augen - ist ja eklig! Muss er jetzt zu einem Augenarzt oder zu einem Urologen?
    • P.Rediger 11.09.2019 14:29
      Highlight Highlight Wer zum Teufel blitzt so einen Kommentar und vor allem weshalb? Profiblitzer?
  • The Host 11.09.2019 07:36
    Highlight Highlight Awwwww...

    ...gähn
    • Barappa 11.09.2019 09:06
      Highlight Highlight Gleicher Meinung.
      Gibt es tagtäglich und überall.

      Muss alles gehypt werden?
  • Liv_i_am 11.09.2019 06:36
    Highlight Highlight Man vergesse nicht die Antwort von Zach Braff:
    Benutzer Bild
    • Milan Marquard 11.09.2019 06:57
      Highlight Highlight Danke, haben es reingenommen!

Lauschangriff auf Donald Trumps Handy – ausgerechnet Israel soll ihn bespitzelt haben

Rund ums Weisse Haus in Washington D.C. wurden IMSI-Catcher gefunden ...

Das US-Magazin Politico hat am Donnerstag mit einem Exklusivbericht für Aufregung gesorgt. Die US-Regierung sei zum Schluss gekommen, dass höchstwahrscheinlich Israel hinter einem Lauschangriff auf Donald Trump stecke.

Es seien Mobiltelefon-Überwachungsgeräte gefunden worden, in der Nähe des Weissen Hauses und anderer sensibler Orte um Washington, D.C. Dies hätten drei Quellen, frühere hochrangige US-Beamte mit Insider-Informationen bestätigt. Der Lauschangriff sei in den letzten zwei …

Artikel lesen
Link zum Artikel