Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

♪ ♫ Ahnungslos durch den Match ♪ ♫! Das grosse Portugal-Spanien-Ticker-Desaster

Hiermit fordern wir alle Fussball-Banausen dazu auf, uns heute Abend ab 20 Uhr mit ihrem Halb– und Nichtwissen, ihren dümmlichen Kommentaren, sonderbaren Theorien und sonstigem Stumpfsinn beim Live-Ticker zum WM-Spiel Portugal – Spanien zu unterstützen. 



Ja, es ist tatsächlich so. Wir haben keinen blassen Dunst von Fussball.

Stéphane Chapuisat sagt uns knapp noch etwas, aber seither sind ja vor allem die Spieler-Frisuren immer fragwürdiger geworden und dann ist man auch irgendwann ganz ehrlich und sagt sich: Das hat doch alles keinen Sinn mehr. 

Stephane Chapuisat, aufgenommen im April 1994 im Dress der Schweizer National-Mannschaft. (KEYSTONE/Str)

Adieu, Vokuhila. Bild: KEYSTONE

Chapuisat spielt heute leider nicht, dafür aber ein paar andere. Man munkelt, dass es sich dabei so um die 17 Männer handelt – eventuell ein bisschen mehr.

Da lassen wir uns überraschen. 

Eins steht allerdings fest: Wenn der Gong ertönt, geht's los. 

Und dann – so behaupten zumindest die, die sich so hochtrabend Experten nennen, lautet die erste Regel:

Image

bild: watson/hipsterlitheater

Was aber, wenn das gar nicht stimmt?

Was, wenn es viel mehr so ist?! 

Image

bild: watson/hipsterlitheater

Wir müssen immer schön kritisch bleiben, ganz besonders in Zeiten von Fake-News. Zur richtigen Orientierung haben wir euch deshalb ein kleines Fussball-Glossar vorbereitet: 

Image

Palmarès = Die Erfolge eines Spielers. bild: watson

Image

Rabona = Kunstvoller Schuss, bei dem der Ball hinter dem Standbein gestossen wird, beim Schuss also die Beine überkreuzt werden. bild: watson

Image

Hängende Spitze = Etwas zurückhängender Stürmer, der weder dem Angriff, noch dem Mittelfeld vollends zuzurechnen ist. In der Regel spielen technisch starke Spieler mit viel Übersicht auf dieser Position. bild: watson

Stephane Chapuisat, aufgenommen im April 1994 im Dress der Schweizer National-Mannschaft. (KEYSTONE/Str)

Er wird immer Chapuisat bleiben. <3 Bild: KEYSTONE

Um 20 Uhr fängt der Spass an. Portugal wird gegen Spanien antreten. Oder – wie Rafi zu sagen pflegt: Spanien spielt gegen seinen grossen Strand.

Wir freuen uns auf euch!

Umfrage

Und ihr so?

  • Abstimmen

532 Votes zu: Und ihr so?

  • 16%Wir aber nicht auf euch.
  • 46%Stéphane Chapuisat.
  • 37%Banausen aller Länder, vereinigt euch!

Eventuell kommt der Zukkihund auch noch.

Und hier kommen die dümmsten Fussballer-Verletzungen:

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • lilie 15.06.2018 18:59
    Highlight Highlight Eigentlich müsste es heissen: Das abgestumpfte Ikosaeder muss ins Rechteck.

    Wer ist denn jetzt hier der Banause? 😜
    13 1 Melden
  • achsoooooo 15.06.2018 18:50
    Highlight Highlight Rabona... wenn ich DAS versuchen würde, würde ich garantiert alles treffen, nur nicht den Ball (oder das Tetrahedonische). Und danach mit Bänderriss im Spital landen, wo ich mir dann ein Zimmer mit Ramona Palmarès teile.
    Spitze.
    26 0 Melden
    • thedario1111 15.06.2018 19:48
      Highlight Highlight Solange es jeine hängende Spitze ist 😂😂😂😂
      7 0 Melden
    • Geralt 15.06.2018 19:48
      Highlight Highlight Ich glaub das Schwierige daran ist bloss, nachdem man das Standbein getroffen (und gebrochen) hat, noch lange genug aufrecht zu bleiben um den ball zu treffen... :-P
      4 0 Melden

Wer auf diese optische Täuschung reinfällt, braucht eine Brille! Oder eine Katze!

Was ist auf diesem Bild zu sehen? Das Internet liebt bekanntlich optische Täuschungen und aktuell redet sich die Netzgemeinde über das Foto einer Katze die Köpfe heiss. Weil einige sagen: Das ist doch eine Krähe! 

Das Bild zeigt eine Katze, die den Fotografen von unten mit leicht geneigtem Kopf anschaut, wodurch ihr Ohr tatsächlich ein bisschen wie ein Krähenschnabel aussieht. Obwohl das einige Kommentarschreiber natürlich ganz anders sehen …(pbl/watson.de)

Artikel lesen
Link to Article