Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Ungewöhnliches Treibgut musste am Sonntag, 7. August 2016, aus dem Rhein in Düsseldorf gerettet werden. bild: Feuerwehr düsseldorf 

Phuu, da sind wir froh: Feuerwehr rettet ausgestopften Dachs aus dem Rhein 

Falsche Katze in Seenot: In Düsseldorf ist ein Rettungsboot der Feuerwehr ausgerückt, um ein Tier aus dem Rhein zu retten. Die Operation gelang – doch der Gerettete lebte schon lange nicht mehr.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Mehrere Anrufer aus Düsseldorf hatten am Sonntag die Feuerwehr alarmiert. Eine Katze treibe auf einem Stück Treibholz auf dem Fluss im Stadtzentrum in Höhe der Theodor-Heuss-Brücke, berichteten die Anrufer. Umgehend rückte das Rettungsboot der Feuerlöschstation aus, wie die Feuerwehr mitteilte.

Bild

Das Tier befindet sich in Sicherheit und erholt sich von der strapaziösen Reise.  bild: Feuerwehr düsseldorf

Doch die Retter erwartete eine Überraschung: Denn auf dem Rhein trieb nicht eine Katze in Seenot, sondern ein ausgestopftes Raubtier – laut Feuerwehr offenbar ein Dachs, der auf einem Holzbrett befestigt war.

Bei diesen ausgestopften Tieren hätte der Präparator entlassen werden müssen (auch wenn wir beim Anblick ein bisschen lachen müssen)

Um die Konstruktion zu stabilisieren, hatte der unbekannte Erbauer eine Konstruktion mit vier Kunststoffflaschen unter dem Brett als Schwimmkörper befestigt. Wer das Tier auf die Reise geschickt hat und wie lange es schon unterwegs war ist der Feuerwehr zufolge nicht bekannt.

Das ausgestopfte Tier habe jetzt jedenfalls vorläufig eine neue Heimat, wie die Retter mitteilten: «Die Löschbootstation wird das seltsame Treibgut bis zur Klärung des weiteren Verbleibs als ‹Trophäe› behalten.» (mxw/dpa/gin)

Umfrage

Ausgestopfter Dachs aus dem Rhein gerettet ...

  • Abstimmen

251

  • Gottseidank, da hab ich mir schon Sorgen um das arme Ding gemacht.44%
  • Äh, what? Hallo Sommerloch?19%
  • watson! Arbeiten ihr sollt!36%

Weitere News für den Montag morgen:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und hat überlebt

Die Besitzer von Fluffy fanden ihre Katze im Januar in einer Schneebank in Montana, USA – steif gefroren, ihr Fell war mit Eis verfilzt. Als sie Fluffy in die Tierklinik gebracht hatten, war ihre Temperatur so tief gewesen, dass sie nicht mehr auf einem Thermometer angezeigt worden war, wie ABCnews am Donnerstag berichtete.

Mit stundenlangen Wärmebehandlungen – mit Decken, warmem Wasser und dem Föhn – konnte die Katze schliesslich von den Veterinären gerettet werden. Laut Klinik hat sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel