Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

«Wer wird Millionär»: Kandidat holt die Million! Vorher disste Jauch ihn mit Frauenspruch



«Noch nie in der 20-jährigen Geschichte von 'Wer wird Millionär?' mit Günther Jauch war die Chance so gross, den Millionengewinn abzuräumen:» So bewarb RTL schon im Vorhinein die Jubiläums-Folge von Günther Jauchs Quiz.

Und tatsächlich hatte es RTL den Kandidaten in dieser Show ziemlich leicht gemacht. Die Regeln dieser besonderen Ausgabe sahen vor, dass alle Kandidaten vier Joker erhalten (Publikumsjoker, 50:50-Joker und zwei Zusatzjoker) und sich zusätzlich auf zwei Sicherheitsstufen verlassen können (500 Euro und 16'000 Euro).

Plus: Alle Fragen aus der Jubiläumsshow wurden bei «Wer wird Millionär?» schon einmal gestellt. Wer also jede Folge aus 20 Jahren gesehen hat (und ein extrem gutes Gedächtnis hat), der hatte hier gute Chancen.

Jan Stroh sagte, er hat jede «Wer wird Millionär»-Folge geguckt

Das klang doch nach guten Karten für Jan Stroh (35). In seinem Keller spielte er seit Jahren die Sendung detailgetreu nach und hat nach eigenen Angaben keine einzige Folge verpasst. Und als Stroh an diesem Abend als zweiter auf dem Stuhl landete, wurde schnell klar: Der labert nicht nur, sondern ist wirklich ein richtiger «Wer wird Millionär»-Nerd.

Stroh löste Frage um Frage, arbeitete sich die Gewinn-Tabelle hoch. Dann kam die 64'000-Euro-Frage. «Wobei handelt es sich nicht um Vögel?», wollte Jauch wissen.

«Wer wird Millionär»: Günther Jauch disst den späteren Millionen-Gewinner

Auch hier wusste Stroh schnell Bescheid, der richtige Plural vom Vogel-Strauss lautet Strausse. Sträusse sind demnach Blumen. Und Stroh klugscheisserte noch weiter. Auch wenn es nicht gefragt war, sagte er: Er wisse auch, woher Wellensittiche ihren Namen hätten. Nämlich von den–schwarzen Querstreifen am Rücken, die wie Wellen aussehen.

Da holte Jauch zum Diss aus:

«Jetzt ist mir klar, warum Sie sich um keine Frau kümmern können in ihrem Leben.»

Das Publikum johlte. Und Stroh war für einen kurzen Moment in dieser Sendung sprachlos. Dann sagte er noch, dass er erst seit einem Jahr Single sei. So so.

Der Kandidat, der die Frage 2013 übrigens schon einmal gestellt bekommen hatte, war zwar an selbiger damals gescheitert. Aber dafür lernte er seine Frau an jenem Tag im «Wer wird Millionär»-Studio kennen, die ebenfalls Kandidatin war.

Das glückliche Paar:

Bild

Stroh hingegen kämpfte sich weiter.

Die 64.000-Euro-Frage beantwortete er richtig

Bild

Die 125.000-Euro-Frage dank Publikumsjoker ebenso.

Bild

500.000-Euro-Frage

Bild

Teilweise brauchte der Kandidat sogar bei schwierigen Fragen nicht mal mehr die vier Antwortmöglichkeiten, sondern löste gleich nach der Frage auf. So etwa bei der 500'000-Euro-Frage.

Ja, er wusste tatsächlich schon vor den 4 Antwortmöglichkeiten, dass Gefängnisausbruch stimmt. Und schliesslich kam sie:

Die Millionenfrage!

Bild

«Die hat Hape Kerkeling bekommen, die Frage», lautete Strohs erster Kommentar. Jauch bestätigte: 2002 war das. Stroh entschied sich für Antwort B – UND LAG DAMIT RICHTIG!

Eine Million Euro hat er damit gewonnen, und das absolut verdient.

Was er mit dem Geld machen will? «Sparen ist immer langweilig. Aber nach Australien würde ich gerne mal», sagte er. Na das sollte mit der Summe doch drin sein...

(hau)

«Schlag den Raab» – die Highlights

Die Schweiz hat den dritthöchsten Anteil an Millionären

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kopold 03.09.2019 10:57
    Highlight Highlight Ja aber die korrekten Antworten zu den Bildern wären jetzt schon noch nice gewesen. 🙄
  • Gopfridsenkel 03.09.2019 10:45
    Highlight Highlight Also den Diss von Jauch find ich schon echt hart :/
  • Pana 02.09.2019 22:50
    Highlight Highlight Bei der 125.000-Euro-Frage dem Publikum zu vertrauen ist mutig. Da hätte ich keine Ahnung gehabt. Dafür waren die letzten beiden mMn einfach. Huber-Quizzer halt.
    • Friedolin Kiesewetter 03.09.2019 07:04
      Highlight Highlight Er hat dann noch einen zweiten Joker eingesetzt und eine einzige Person aus dem Publikum gefragt. Lustigerweise genau die Person, die die Frage bereits früher einmal gestellt bekommen hat...
    • Hardy18 03.09.2019 09:39
      Highlight Highlight Sparen ist langweilig 😄 der Typ gefällt mir.
  • ChrigeL_95 02.09.2019 22:49
    Highlight Highlight Das ging aber schnell! Der Artikel ist draußen bevor die Sendung fertig ist!
    • _stefan 03.09.2019 02:29
      Highlight Highlight @ChrigeL_95: Die Sendung ist aufgezeichnet, nicht live!
      Bei einem Millionengewinn erhalten Journalisten bereits am Mittag vor der Ausstrahlung von RTL alle Infos (inkl. Fragen + Bilder) via Medienmitteilung (mit Sperrfrist)...
    • TheBase 03.09.2019 07:40
      Highlight Highlight Moldovan? 😏

Liebe Kiffer, hier sind 5 Dinge, die ihr jetzt wissen müsst (und dann eh wieder versifft)

Das Bundesgericht urteilte, dass auch Minderjährige im Besitz von Cannabis straffrei bleiben. Ein Überblick was beim Cannabis-Konsum inzwischen legal ist – und was nicht.

Grundsätzlich gilt: Cannabisprodukte, die einen THC-Gehalt von über 1 Prozent aufweisen, sind illegale Drogen und unterstehen dem Betäubungsmittelgesetz. Besitz, Konsum, Anbau und Handel sind verboten. CBD-Produkte, also Cannabis mit einem THC-Gehalt unter 1 Prozent, sind seit Sommer 2016 frei im Schweizer Handel erhältlich.

Grosser Zankapfel bei der Frage, was nun erlaubt ist und was nicht, stellt Absatz 19b im Betäubungsmittelgesetz dar. Dort heisst es: «Wer nur eine geringfügige Menge …

Artikel lesen
Link zum Artikel