Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Robert de Niro und Julianne Moore planen gemeinsame TV-Serie

Sie gehören zu den grössten Kino-Stars, jetzt wollen Julianne Moore und Robert de Niro in einer TV-Serie auftreten. Das Projekt im Entwicklungsstadium folgt einem Trend.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Früher war die Trennung eindeutig: Es gab TV-Darsteller und Kino-Stars. Dass Schauspieler, die in TV-Serien gross wurden, sich im Kino schwer tun, gilt auch heute noch. Hollywood-Schwergewichte allerdings haben im Golden Age of Television das Fernsehen als neuen Spielplatz entdeckt. Jetzt auch Robert de Niro und Julianne Moore, die in einer gemeinsamen Serie spielen wollen.

De Niros Ex-Penthouse: Schöner wohnen für 25 Millionen Dollar

Actor Robert De Niro poses during a photocall for the film

Robert de Niro hat ein neues TV-Projekt. Bild: REGIS DUVIGNAU/REUTERS

Das Projekt hat noch keinen Titel und keinen Sender, aber die Meldung des Portals «Deadline» sorgt in der Branche schon jetzt für Aufregung. Für kalkulierte Aufregung, so darf man vermuten. Die Serie wird von Regisseur David O. Russell entwickelt, der mit de Niro schon bei seinen Hollywood-Hits «Silver Linings» und «Joy» arbeitete.

abspielen

Ein englischsprachiger Bericht zum TV-Projekts des Duos. YouTube/ColliderVideos

Es soll sich um ein Thriller-Drama handeln, das in den Neunzigerjahren spielt. Ebenfalls an Bord sind bereits Produzenten-Schwergewichte wie Megan Allison, die neben Russells Arbeiten bedeutende Filme wie «The Master» und «Zero Dark Thirty» auf die Leinwand brachte.

Julianne Moore und Ellen Page: Drehverbot an Schule

Der Stoff soll nun US-Sendern und Streaming-Diensten angeboten werden. Schwer vorstellbar, dass die nicht anbeissen. Die Frage dürfte lediglich sein, welches Budget sie bereit sind zu stemmen.

Nachdem Matthew McConaughey und Woody Harrelson 2010 mit «True Detective» Erfolge im TV feierten, tauschen immer wieder Hollywod-Stars und Top-Regisseure Leinwand gegen Bildschirm.

Zu den neuesten Projekten gehört die HBO-Serie «Sharp Objects» mit Amy Adams, die Jean-Marc Vallée («Dallas Buyers Club») inszenieren wird. Netflix hat sich die Ausstrahlungsrechte an der düsteren Comedy-Serie «Maniac» gesichert, in der Emma Stone und Jonah Hill die Hauptrollen spielen. Regie führt Cary Fukunaga («True Detective»).

kae

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Beverly-Hills-Star Luke Perry ist tot

Der Schauspieler Luke Perry von der früheren TV-Kultserie «Beverly Hills, 90210» und der Show «Riverdale» ist im Alter von 52 Jahren gestorben. Er starb am Montag nach einem «massiven Schlaganfall», bestätigte sein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa.

Umgeben war er zuletzt von seinen Kindern, seiner Verlobten, seiner Ex-Frau, seiner Mutter sowie weiteren engen Familienmitgliedern und Freunden.

«Die Familie dankt für die Menge an Unterstützung und Gebeten, die Luke aus aller Welt erreicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel