Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

User Unser

Welche geile Serie hat dich mit jeder neuen Staffel mehr enttäuscht?



Ihr kennt das sicher: Man lässt sich auf eine neue Serie ein. Anfangs vielleicht noch etwas skeptisch wird man bald von der Geschichte absorbiert. Im besten Fall endet die Serie nach ein paar Staffeln mit einem grossartigen Finale. Allzu oft kommt es aber auch vor, dass die Geschichte von Staffel zu Staffel schlechter wird und uns schliesslich enttäuscht zurücklässt.

Müsste man das in einem Bild ausdrücken, sähe dies wohl so aus:

Bild

Wir wissen alle, auf welche Serie dieses Meme anspielt. *hüstel* «Game of Thrones» *hüstel* Bild: twitter

Eine kurze Umfrage in der watson-Redaktion hat gezeigt, dass auch bei uns einige gebrannte Serienkinder zu finden sind:

Philipp Reich: «Lost»

Lost Serie

«Lost»: Wohl das klassische Beispiel für eine Serie, die immer schlechter wurde. Bild: ABC

«Die Serie mit ihren vielen Rätseln hat mich am Anfang total fasziniert. Als diese dann aufgelöst werden mussten, merkte man, dass sich die Autoren darüber wohl zu wenig Gedanken gemacht hatten. Es ging irgendwie nur noch darum, möglichst alles aufzulösen. Hauptsache irgendwie. Der Schluss war dann super-enttäuschend!»

Martin Lüscher: «Vikings»

Vikings Serie

Bild: History Channel

«Die ersten Staffeln sind zügig nach vorne erzählt. Allerspätestens ab Staffel 5 wird die Chose aber so wirr, dass einem auch ohne Met aus dem Horn ganz schön trümmelt. Zu viele unnütze Erzählstränge. Zu viele Absurditäten. Es ist selten eine gute Idee, Staffeln mit 20 Folgen zu machen.»

Viktoria Weber: «Tote Mädchen lügen nicht»

Tote Mädchen lügen nicht

Bild: Netflix

«Ganz eindeutig ‹Tote Mädchen lügen nicht›! Die erste Staffel war SO gut und SO spannend. Da war das Konzept auch völlig klar: 13 Kassetten, 13 Folgen – total logisch. Als dann Staffel 2 kam, dachte man sich schon: ‹Mmmh, das war doch jetzt irgendwie eine runde Sache, wie wollen sie das wohl weiterdrehen?›

Dann die gute Nachricht: Doch, doch, verhebt trotzdem noch, ist immer noch spannend, ist nach wie vor eine gute Serie, ABER schon da nicht mehr so gut wie Staffel 1. Und dann bei Staffel 3 wieder der Gedanke: Und wie soll das jetzt NOCHMAL weitergehen?! Und ich muss sagen: Ich bin bei Folge drei oder vier ausgestiegen. Hat mich nicht mehr mitgerissen. Und jetzt sehe ich gerade: Ganz aktuell ist Staffel 4 rausgekommen. Naja, ich glaube, ich bin nach wie vor raus ...»

Oliver Baroni: «Sherlock»

Sherlock Serie

Bild: BBC

«Nun, ‹Sherlock› ist das offensichtliche Beispiel. War immer sehr gut – und dann kam die letzte Staffel.»

Daniel Schurter: «Altered Carbon»

Altered Carbon Netflix Serie

Bild: Netflix

«Altered Carbon» ist das Paradebeispiel für eine geniale Miniserie, die man nie und nimmer hätte fortsetzen sollen. Leider haben die Macher des Netflix-Originals den deutschen Beschrieb («das Unsterblichkeitsprogramm») allzu zu wörtlich genommen.

Ich will hier nichts spoilern, nur so viel: Die erste Staffel ist für Science-Fiction-Fans ein Muss und wegen ihrer vielen originellen Details und Überraschungsmomente lohnenswert, wenn auch (wegen der Gewalt) nichts für schwache Nerven.

Die zweite Staffel ist ein fader Aufguss. Auch schauspielerisch kommt das Ganze nicht mal ansatzweise an die Vorlage heran: Konkret meine ich die Neubesetzung des kaputten, sehr sympathischen Helden, Takeshi Kovacs. Der überzeugende Joel Kinnaman wird in der zweiten Staffel durch den Will-Smith-Verschnitt Anthony Mackie abgelöst.

Kleiner Trost: In der sehenswerten S01 gab es zehn Folgen mit jeweils über 50 Minuten Laufzeit, in S02 sind es zum Glück nur noch acht (und meist etwas kürzer).

Oliver Wietlisbach: «Misfits»

Misfits

Bild: C4

«‹Misfits› ist eine der allerersten Serien, die ich je gestreamt habe. Es geht um fünf sehr unterschiedliche jugendliche Straftäter, die in einem Londoner Gemeindezentrum Sozialstunden ableisten müssen. Nachdem sie bei einem Gewitter vom Blitz getroffen werden, entwickeln sie übernatürliche Fähigkeiten.

Schräge Dialoge, schwarzer Humor und der grossartige Robert Sheehan (‹The Umbrella Academy›, ‹Love/Hate›) machen die erste Staffel zu einer kleinen Perle. Nach der zweiten Staffel stieg Sheehan aus und die Produzenten schafften es erfolgreich, die Qualität bis Staffel 5 ins Bodenlose fallen zu lassen. Als Streaming-Noob hab ich das etwa 30 Episoden zu spät realisiert ...»

Patrick Toggweiler: «Prison Break»

Prison Break Serie

Bild: Fox

«Die erste Staffel war sensationell. Danach flachte die Story in eine dümmliche Verfolgungsjagd und eine erneute, noch unglaubwürdigere Gefängnisstory mit klebrigen Soap-Elementen und immer weinerlichen Protagonisten ab. Ich bin in der letzten Staffel irgendwo mittendrin ausgestiegen.»

Nun seid ihr dran

Erzählt uns in der Kommentarspalte, welche Serie euch zu Beginn so richtig gefesselt hat – um euch schlussendlich doch zu enttäuschen.

271
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
271Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Padcat 12.06.2020 08:27
    Highlight Highlight Breaking Bad war am Anfang ganz toll, irgendwann in der 4. oder 5. Staffel wurde es mir echt zu doof und ich hab nie mehr weitergeschaut.
  • swisszelli17 12.06.2020 00:33
    Highlight Highlight 24 - Süchtig am Anfang. Dann ganz schnell gar nicht mehr
  • Herren 11.06.2020 23:05
    Highlight Highlight How I met your mother. Zuerst stark und gegen Ende leider enttäuschend.
  • Arctic Helios 11.06.2020 22:52
    Highlight Highlight Lucifer. Fängt ganz gut an. Nur der Witz ist immer derselbe und irgendwann kann mans nicht mehr hören.
  • Mal seriös 11.06.2020 20:07
    Highlight Highlight Stranger Things hatten wir schon? Tolle erste Staffel, athmosphärisch, schlüssig, akribisch recherchiert, verblüffende Naturtalente.
    Staffel 2 gut, Ausschweifung in Episode 7 fand ich persönlich interessant.
    Staffel 3 nur noch sauglatt, mit riesigen plot holes. Und dem Blob.
    Wie wird wohl Staffel 4?
  • ZimmiZug 11.06.2020 20:01
    Highlight Highlight Bei Narcos habe ich nach Escobars Tod angehängt, aber bin gerade dabei ihr zusammen mit meinem Sohn ne zweite Chance zu geben. Aber liegt wohl dort irgendwie in der Natur der Sache. Habe mich nur gefragt, wieso sie die 3. Staffel noch gedreht haben.
    • Häbbörischnitte 12.06.2020 13:26
      Highlight Highlight Ging mir genauso - schon bis Pablo Escobar gestorben ist verging eine gefühlte Ewigkeit. Sie hätten lieber da aufgehört..
  • Trooper 11.06.2020 14:14
    Highlight Highlight Ich fand Élite in der ersten Staffel hammer, danach gings nur noch bergab...
  • Melsqy 11.06.2020 12:40
    Highlight Highlight Charmed.
    ich weiss, die Serie ist uralt (wie ich), aber bin zufällig kürzlich wieder über die alten Folgen gestolpert und schmerzlich daran erinnert worden, wie schlecht das ganze gegen Ende irgendwann wurde.
    • Helvetia 11.06.2020 16:00
      Highlight Highlight Oh ja, ich hab nie kapiert, warum plötzlich 2 neue Hexen (darunter «Billy», gespielt von der spätereren Penny-Darstellerin aus TBBT) eingebracht wurden. Und das Ausscheiden von Shannen Doherty (Prue) war auch doof – sie wurde dann nicht mal in der allerletzten Folge erwähnt, nicht mal auf den Fotos an der Wand. Ist blöd, wenn private Querelen da reinspielen.
  • Bits_and_More 11.06.2020 11:53
    Highlight Highlight Für mich auch ganz klar Alterned Carbon. Die erste Staffel war der Hammer inkl coolen Cyberpunk Aspekten mit vielen Wendungen und Überraschungen.

    Staffel 2 hab ich kaum eine Folge am Stück gesehen und nur zu Ende geschaut mit der Hoffnung auf Besserung und wurde Enttäuscht. Leider deutet das Ende auf eine Fortsetzung hin, aber dann ohne mich.
  • niklausb 11.06.2020 11:21
    Highlight Highlight CSI: Vegas und New York beide den Moment zum beenden verpasst die Miami version fand ich nie sehenswert zu sehr "Hochglanz".
    Dexter hätte auch früher enden können.
    The Blacklist ist so repetitiv geworden das es mir ausgehängt hat.
    The last Kingdom sorry aber irgend wann schnallt auch ein Dickkopf wann es gut ist die Emotionen in Zaum zu halten der Hauptcharakter aber nicht (macht es langweilig).
    Liste ist unvollständig....
    • ZimmiZug 11.06.2020 19:46
      Highlight Highlight Miami war wirklich Schrott. Alle -auch Nebendarsteller - (ausser vielleicht Horatio) Modelltypen und der Strand wie ein Laufsteg. So unrealistisch und einfältig. LV und auch NY waren gut, LV jedenfalls in der Originalbesetzung. Danach habe ich mal angehängt...
  • RichiZueri 11.06.2020 10:44
    Highlight Highlight My name is Earl ist mein Serien-Hass Nummer 1. Unterm Strich liebte ich jede Folge bis zum Schluss, bloss war eben dieser mitten in der Story, weil die Produktion der Serie danach eingestellt wurde...
  • Vio Valla 11.06.2020 09:53
    Highlight Highlight Simpsons, hat irgendwann total den Charme verloren und der Humor wirkte nur noch völlig aufgezwungen und übertrieben.
  • Hans Jürg 11.06.2020 09:47
    Highlight Highlight The 100. Anfangs sehr gut und dann machten sie auf Game of Thrones. Momentan läuft schon die 7 Staffel und es wird immer schlimmer.

    Wie sagte Dr. Sheldon Cooper einmal sinngemäss? Man solle sich gut überlegen, ob man anfange, eine Serie zu schauen, denn wenn sie ab Staffel 3 mies werde, müsse man sie sich ja trotzdem bis zum Schluss anschauen.
    Er hat recht.
    • Mietzekatze 11.06.2020 11:28
      Highlight Highlight Ja The 100!! Ich habe die ersten 2 Staffeln geliebt... und bin dann ausgestiegen! ich konnte mir das einfach nicht mehr antun :( und ich kann mir sogar die Bachelorette antun... just sayin
    • saros_ 11.06.2020 19:50
      Highlight Highlight Finde ich jetzt nicht wirklich. Staffel 1 und 2 waren genial. Staffel 3 war recht schlecht, aber dann dafür 4 & 5 wieder extrem gut.
      6 war ok und 7 bis jetzt auch. Bin gespannt wie es nun endet, ist ja auch die letzte Staffel.
  • clarita 11.06.2020 08:30
    Highlight Highlight Ich fand Brooklyn nine nine sehr gut oder Breaking Bad und danach noch Better call Saul. Auch sehr empfehlenswert ist die Miniserie Unorthodox :)
    • clarita 11.06.2020 16:57
      Highlight Highlight Ups, das als Antwort an den Kommentar von @Saudade Weltschmerz gehen sollen ^^
    • saros_ 11.06.2020 19:51
      Highlight Highlight NINE NINE
  • Fasch dr glich aber andersch 11.06.2020 08:30
    Highlight Highlight House of Card anfangs Bombe und gut geschrieben lässt aber stark nach.
    Orange is the new Black, letzte Staffel habe ich total ignoriert.

    Meine letzte Hoffnung ist Dark...
    • Saudade Weltschmerz 11.06.2020 16:01
      Highlight Highlight Oh leider..
  • -thomi- 11.06.2020 08:24
    Highlight Highlight Können wir auch Serien bewerten, die schon von Anfang an doof waren? Da wäre NipTuck und - sorry - auch Breaking Bad. Einfach nur deprimierend. Wieso will jemand sowas schauen? Blitzer, bitte kommentieren. Ich verstehe sowas nicht. Der Alltag ist stressig genug. Psychologen meinen, es ist besser, danach nicht noch Deprozeug zu schauen.
    • 's all good, man! 11.06.2020 08:46
      Highlight Highlight Dass «Breaking Bad» (oder welche Serie / Film auch immer) als deprimierend empfunden wird, ist ja kein gegebener Fakt.

      Es gibt viele Serien, bei denen kann ich auch nicht nachvollziehen, warum jemand das schauen will. Aber ich schliesse nicht von mir auf alle anderen... Ich schaue eine Serie, wenn mich Aufmachung, Story, Schauspiel, Bild, Sound, etc. interessiert/ packt und für mich war das bei BB sehr wohl gegeben. Also habe ich es geschaut. Weil es MIR gefallen hat - dir halt nicht. Eigentlich ganz einfach, oder?
    • -thomi- 11.06.2020 10:06
      Highlight Highlight Jo. Ganz einfach. War ja auch nur meine Meinung. Ich finde Sachen, die mich runterziehen einfach nicht förderlich für mein Seelenheil.
    • ZimmiZug 11.06.2020 19:51
      Highlight Highlight @thomi
      Jedem das Seine/Ihre.
      Ich fand BreakingBad hammer. Aber unter der Woche brauche ich auch leichtes, frühliches bzw. erheiterndes wie TBBT, HIMYM, Spaceforce oder anderes um "herunter zu kommen"
  • saynomore 11.06.2020 07:58
    Highlight Highlight Ein Sonderdall ist Six feet under. Eine wunderbare Serie, vielleicht einer der besten und eindrücklichsten Schlusspunkte, die ich kenne. Aber ein Riesenhänger zwischendurch: Alles, was mit dem Tod von Nates Frau zu tun hat, ist so konstruiert und unglaubwürdig, angelehnt an alle 08.15-Serien, von denen sich Six feet under so erfrischend abhebt.
  • DanielaK 11.06.2020 07:22
    Highlight Highlight Ich muss hier Two broke Girls nennen. Ich fand die Serie eigentlich saukomisch, aber irgendwann wurde es gesucht.
  • GoldjungeKrater 11.06.2020 05:58
    Highlight Highlight Bei Alf war alles gut! 👍
    • ZimmiZug 11.06.2020 19:54
      Highlight Highlight Und danach noch "Wer ist hier der Boss" und die "Cosby Show"
      Ich glaube du hast zu viel "Erinnerbeeren" gegessen 😂
      Aber ich verstehe es. Habe vorletztes oder letztes Jahr auf Netflix such nochmals den Prinz von Belle Air nachgeschaut.
    • saynomore 11.06.2020 22:43
      Highlight Highlight Im Garten Eden war auch noch alles gut...
  • SeboZh 11.06.2020 01:05
    Highlight Highlight Black Mirror
    • SeboZh 11.06.2020 12:49
      Highlight Highlight Seit die Serie in den USA und nicht mehr in GB produziert wird, hat die Qualität brutal nachgelassen. WTF-Momente blieben aus und die Sendung wurde durchschaubar
  • Leary Bants 11.06.2020 00:48
    Highlight Highlight Es grenzt an Majestätsbeleidigung, aber ich weiss beim besten Willen nicht, warum Mr. Lynch sein (und Mr. Frosts) Meisterwerk mit der dritten Staffel Twin Peaks zerstören musste😔
    • ZimmiZug 11.06.2020 19:55
      Highlight Highlight Legen - Moment noch - dääär. Legendär.
      Aber das Ende war schon sehr konfus.
  • Bartli, grad am moscht holä.. 11.06.2020 00:28
    Highlight Highlight Akte-x. 🤦‍♀️ Von „ich muss nach hause rennen, es ist montag abend kurz vor 8“ zu „hä?“. Allerdings soll die letzte (neue) staffel es wieder voll reissen? Hab leider nur eine folge davon gesehen, die fand ich aber gut!
    Die erste staffel american gods hat mich gepackt, leider soll es die 2. so richtig vermasselt haben. Daher weiss ich noch nicht, ob ich sie überhaupt sehen will... 🤔😅
    • Bartli, grad am moscht holä.. 11.06.2020 09:50
      Highlight Highlight Und jetzt fällt mir ein, magnum war klasse bis zum ende.. Und dann kam die neuauflage 😭
  • Remus 11.06.2020 00:08
    Highlight Highlight Two and a half men... Ashton Kutcher in Butterfly Effect so gut und dann das.

    Community fand ich zum Schluss auch nur noch schlecht

    • karamel 11.06.2020 14:13
      Highlight Highlight Was ich bei two and a half men so schlimm fand, war nichtmal zwingend wie ausgelutscht die Serie plötzlich war, sondern das Alan einfach immer erbärmlicher wurde. Zu Beginn war er lustig und seine miserable Lage wurde humorvoll gezeigt. Später war er nur noch ein verbitterter Perversling.
  • Randen 10.06.2020 23:43
    Highlight Highlight Prisonbreak gehört nicht in diese Liste. Auch wenn die letzte Staffel mist ist. Aber ich würde Game of Thrones auf die Liste setzen... zuoberst! Der absolut grösste Witz der TV Geschichte. Vom gigantischen Epos zum grössten Quatsch aller Zeiten abgestiegen. Für mich haben die letzten 2 hilflosen Staffeln die komplette Story zerstört.
  • wilbur 10.06.2020 23:25
    Highlight Highlight better call saul geht den umgekehrten weg ;)
    • Anna Lyse 11.06.2020 10:37
      Highlight Highlight Genau - können wir einen Artikel haben mit Serien, die über die Seasons besser werden?
    • ZimmiZug 11.06.2020 19:58
      Highlight Highlight Jaaaaaaa, ich plange auf die nächste Staffel!
      Der Anfang war langatmig stimmt. Aber ist das nicht realistischer? Er kann ja nicht von Knall auf Fall in alles rein schlittern. Für mich steigert sich so der Charme der Serie sogar.
  • Jokolo 10.06.2020 23:15
    Highlight Highlight Arrow... erste und zweite Staffel hätten gereicht
  • Sharkdiver 10.06.2020 23:14
    Highlight Highlight Dr House: gegen Schluss nur noch Hauptsache als wie abstruser. War aber lange sehr gut. Das gleiche gilt für the Mentalist
    • Helvetia 11.06.2020 16:02
      Highlight Highlight Oh nein, the Mentalist. Ich war dermassen, nein bin immer noch, dermassen enttäuscht über die Auflösung von Red John.
  • LeBase 10.06.2020 23:01
    Highlight Highlight Arrow fand ich fürchterlich enttäuschend. Die erste Staffel war herrlich mysteriös, dann wirkte das Spektakel je länger je seltsamer, aber als dann schliesslich dieser peinlich lächerliche „Flash“ auftauchte, bereute ich jede bis zu diesem Zeitpunkt investierte Minute. Da waren selbst Ben Affleck, Val Kilmer und George Clooney in der Rolle des Batmans noch erträglicher.
  • JaneDoe 10.06.2020 22:59
    Highlight Highlight Ich finde Friends wurde 'langweilig' ab dem Punkt als Monica & Chandler zusammenkamen. Chandler war nur noch halb so lustig & Monica wurde eine riesen Nervensäge
    • WHU89 11.06.2020 07:30
      Highlight Highlight blasphemie!
  • Lucida Sans 10.06.2020 22:50
    Highlight Highlight Dexter, hat sich mit der Zeit nur noch selber kopiert.

    Person of Interest. Fand die Serie und die Idee dahinter recht gut. Leider lief sich die Serie tot und den hässigen Stein von Caviezel mochte ich mir auch nicht mehr ansehen.
  • red 10.06.2020 22:40
    Highlight Highlight Positives Beispiel ist für mich: The Wire, da sind alle Staffeln hervorragend.
    Und eine meiner liebsten Serien : Der Tatortreiniger

    Enttäuschungen gibt es leider viel zu viele.
  • Connor McJesus 10.06.2020 22:36
    Highlight Highlight The Mentalist. Nach der (m. E. Sehr enttäuschenden) Auflösung des Rätsels um seinen Erzfeind, Red John, nur noch "eifachöppis". Die gesamte Geschichte wird nie aufgearbeitet, sondern einfach vergessen.
    • herbal_relaxation 10.06.2020 23:15
      Highlight Highlight Mentalist war genial!
    • Connor McJesus 11.06.2020 08:59
      Highlight Highlight War es auch, die Auflösung war einfach underwhelming und danach war es eine komplett neue Serie.
    • RichiZueri 11.06.2020 11:21
      Highlight Highlight The Mentalist war genial. Die Red John Auflösung aber ein Witz. Sie hatten so oft hin und her gewechselt, wer es denn sein könnte, dass es zum Schluss einfach komplett unpassend und teils unlogisch war.
  • mononen 10.06.2020 22:26
    Highlight Highlight „Colony“ und „Westworld“. Beide krass schlecht im Vergleich zum Anfang, vor allem Westworld.
  • Saudade Weltschmerz 10.06.2020 22:16
    Highlight Highlight HILFE FREUNDE

    ich hab gerade the wire zu ende gesehen und bin extrem verzweifelt da ich nicht mehr weiss was ich noch sehen könnte.. The wire war halt wirklich, wie von watson empfohlen, extrem gut! (herzlichen dank)

    Habt ihr einen Tipp?
    • mononen 11.06.2020 13:28
      Highlight Highlight Fargo definitiv! Dann: Bloodline, Better call Saul (Breaking Bad prequel), Aquarius, Manhunt, Seven seconds (Leider nur 1 Staffel), Mindhunter, I Am Not Ok With This, etc etc etc
    • Saudade Weltschmerz 11.06.2020 16:07
      Highlight Highlight Da sind einige Titel drin die ich nicht kenne, und welche die ich schon gesehen habe. Ich danke euch))
    • Scribo 11.06.2020 20:22
      Highlight Highlight Deadwood
    Weitere Antworten anzeigen
  • Prometheuspur 10.06.2020 21:25
    Highlight Highlight «Knight Rider» mit Hasselhoff - haha..
    Da muss es schon in der ersten Episode bis zum Anschlag abrutschen.
  • pascii 10.06.2020 21:25
    Highlight Highlight The Walking Dead. Leider. Dabei mochte ich die Serie.
    • ChillDaHood 11.06.2020 16:57
      Highlight Highlight Läuft ja noch...
  • YvesM 10.06.2020 21:23
    Highlight Highlight Wäre es nicht zielführender, Serien aufzuzählen, die bis zum Schluss geil sind?

    Friends, Big Bang Theory...
    • MasterPain 11.06.2020 07:20
      Highlight Highlight 😂

      Oh Gott.
    • pascii 11.06.2020 09:38
      Highlight Highlight whaaaaaaa....?!
  • Barracuda 10.06.2020 20:53
    Highlight Highlight Prison Break und Blacklist stehen für mich ebenfalls exemplarisch für eine solche Entwicklung. Aber bei Netflix-Serien komme ich häufig nicht mal ans Ende der 1. Staffel.
    • Connor McJesus 10.06.2020 22:33
      Highlight Highlight Finde Blacklist wäre ein Beispiel, wo sie es mit jeder Staffel schaffen, dass es eben nicht langweilig wird, sondern noch spannender. Aber ist immer auch Ansichtssache, und ich mag einfach James Spader's Schauspielkünste sehr!
  • PlayaGua 10.06.2020 20:50
    Highlight Highlight Meine zwei sind bereits genannt: Lost und 13 Reasons Why. Letzteres habe ich in Staffel 3 abgebrochen.

    Gibt aber auch immer bessere. Ozark steigerte sich (bisher) von Staffel zu Staffel.
  • hOlympics93 10.06.2020 20:43
    Highlight Highlight Riverdale?! Wo ist Riverdale?!
    Erste Staffel Top 👌🏼 der Rest ist nur noch seltsam.
  • Darkside 10.06.2020 20:33
    Highlight Highlight So sehr ich sie liebe, aber die Simpsons werden (oder wurden schon seit geraumer Zeit) auch nicht mehr besser. Einzelne Folgen ausgenommen.
  • Fumia Canero 10.06.2020 20:24
    Highlight Highlight Da ich GoT überhaupt erst während des Lockdowns in einem Zug durchgesehen habe, blieb mir die offensichtliche Enttäuschung anderer über die letzten 2 Staffeln erspart.
    Etwas vom schlimmsten woran ich mich erinnere, war Spacecenter Babylon 5 - aber da waren wohl die meisten Leser hier noch nicht mal gezeugt, bzw. wenn deren Eltern B5-Fans waren, haben sie sich nach der 4. Staffel so gelangweilt, dass sie sich lieber mit Replikation beschäftigt haben.
    Bei Westworld hätte man nach der 2. Staffel den Sack zumachen können, bei Nip/Tuck nach der Ersten.
  • honigdachs 10.06.2020 20:18
    Highlight Highlight Westworld🙄
  • Max321 10.06.2020 20:08
    Highlight Highlight Blacklist, Game of Thrones, Haus des Geldes, House of Cards
  • Brockoli 10.06.2020 20:08
    Highlight Highlight Orange is the new Black. Jede Staffel brachte noch mehr (Neben-) Charakter, neue absurde Storylines und irgendwann war Piper selbst nur noch eine Nebenfigur. Dazu wurden aus den einst interesanten Gefängniswärtern komplette Karikaturen, die kaum mehr als unendliche Klischeeerzeuger waren.
  • pnao 10.06.2020 20:08
    Highlight Highlight Narcos!!! Ab der Staffel mit Mexico
    • loquito 11.06.2020 19:45
      Highlight Highlight Wtf. Eine der wenigen Serien, welxhe eben nicht nachlässt. Narcos Mexico, sehr geil. Auch weil sehr nahe an der Realität
  • Max321 10.06.2020 20:05
    Highlight Highlight Sense8 hat ein zweistündiges Weihnachts Special, das furchtbar ist.
  • dustin' brothman 10.06.2020 19:54
    Highlight Highlight Eine Serie, die jede Staffel noch etwas verrückter wurde:
    Play Icon
  • easy skanking 10.06.2020 19:39
    Highlight Highlight suits
  • easy skanking 10.06.2020 19:36
    Highlight Highlight der laufende tot
    ganz geil find ich bis anhin dirk gently's detektivgeschichten.. mal schaun
    • roger_dodger 10.06.2020 21:05
      Highlight Highlight Bei Dirk Gently wirst Du keine Enttäuschung erleben, die wurde nach der 1 Staffel schon "holistisch" eingestellt. War wohl den meisten zu abgespacet.
    • schaniin 11.06.2020 16:11
      Highlight Highlight @roger_dodger: Von Dirk Gently gibt's zwei Staffeln, mehr wird's aber tatsächlich nicht geben.
  • Privilecheese 10.06.2020 19:30
    Highlight Highlight Black Mirror und leider auch American Horror Story.
    • butch3r 10.06.2020 21:06
      Highlight Highlight jap, also während ich Apocalypse sehr cool fand ist 1984 wirklich halt etwas.. naja.
      Und Black Mirror season 5 war auch eine Enttäuschung.
    • Mooncat 10.06.2020 21:52
      Highlight Highlight Yep.
      Und Channel Zero hat für mich das gleiche Schicksal.
    • butch3r 10.06.2020 22:18
      Highlight Highlight AHS wurde ja verlängert.. mal schauen was season 10 bringt
  • bossac 10.06.2020 19:20
    Highlight Highlight Aktuell die 3. Staffel Westworld. Hat leider nicht mehr viel gemeinsam mir der grandiosen 1. Staffel und ein Gefühl von Belanglosigkeit hinterlassen.
  • djohhny 10.06.2020 19:13
    Highlight Highlight Bei Filmen klar:
    - the fast and the furious
    - hangover
    - ice age
    • roger_dodger 10.06.2020 21:02
      Highlight Highlight The fast and the furious ist schon so lächerlich das ich mich nur noch fremdschäme.
    • Randen 10.06.2020 23:48
      Highlight Highlight Hangover ist das beste was jemals... einfach nur schon weil er die Rezeptionerin fragt wegen Cäsar.
    • Randen 10.06.2020 23:57
      Highlight Highlight Das da
      Play Icon
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ikarus 10.06.2020 19:09
    Highlight Highlight Prison break ist schwierig zu urteilen. Was es da ausmacht ist wohl vor allem die erste staffel, wohl eine der spannendsten serien die gedreht wurde. Das man damit nichtmehr mithalten kann war eigentlich klar. Was aber klar ersichtlich ist, das ende wurde künstlich verlängert da es so einen hype gab.

    Spannend ist das sie die Snowden enthüllungen mehr oder weniger 10 jahre früher publizieren.
    Das gleiche werden wir in paar jahren mit person of interest erleben, viele denken sich das ist weit entfernte zukunft, die geheimdienste arbeiten aber seit x jahren daran es möglich zu machen.
    • SeboZh 11.06.2020 10:26
      Highlight Highlight Der staatsfeind nr 1 hat bereits vorausgesagt, dass die nsa alle abhöre
  • Skyrim Tourist 10.06.2020 19:05
    Highlight Highlight Ich muss hier ins gleich GoT-Horn blasen wie andere vor mir. Warum? Weil ich sonst eigentlich mehr dazu tendiere, über die schlechten Seiten hinweg zu sehen. Ich mochte schliesslich die Serie, da kann man ja auch mal ein wenig nachsichtig sein. Aber bei GoT half alles rausreden nichts, die letzte Staffel war einfach nur schlecht und enttäuschend. Wobei, das betrifft vor allem die Handlung. Die Crews, Soundingenieurs und auch die Schauschspieler gaben sich alle Mühe und machten teilweise einen super Job - aber wenn die Story nicht stimmt nützt das leider auch nichts...
  • DeDanu 10.06.2020 19:04
    Highlight Highlight House of cards war absolut genial solange Kevin Spacey dabei war. Danach bloss noch 🥱🥱🥱
  • Walter Sahli 10.06.2020 18:54
    Highlight Highlight Gotham!

    Wenn eine Story darauf angewiesen ist, dass die Polizei dümmer und lernresistenter ist als in Police Academy, die Alarmanlage auch beim reichsten Jungen dieser Verbrecherstadt noch in der vierten Staffel nicht besser funktioniert als Windows Vista und die Toten nie(!) tot bleiben, dann gehören die Drehbuchautoren ausgepeitscht, gevierteilt und entlassen! Und statt dass die Schauspieler im Verlauf der Serie besser werden, werden einige noch schlechter - allen voran Ben Mackenzie. Inzwischen freut es mich schon regelrecht, wenn einer der Protagonisten verprügelt wird!
    • Mia_san_mia 11.06.2020 03:59
      Highlight Highlight @Walter Sahli: Ich bin gerade Staffel 5 am schauen und kann Dir einfach nur recht geben! Es ist einfach nur noch lächerlich von A-Z!!!! Ich habe gar nicht so viel Platz zum schreiben, was mich alles nervt 🙈
    • Walter Sahli 11.06.2020 08:37
      Highlight Highlight Ich bin gestern bei Staffel 5 angelangt und habe mir ernsthaft gewünscht, dass dieser "Bruce Wayne" Selbstmord begeht...
    • Mia_san_mia 11.06.2020 09:59
      Highlight Highlight Ach Bruce geht sogar noch... Da kommt noch viel schlimmeres. Ich ziehs jetzt noch durch und schaue die letzten zwei Folgen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jesses! 10.06.2020 18:42
    Highlight Highlight The walking dead. Wurde immer mieser.
  • Füdlifingerfritz 10.06.2020 18:04
    Highlight Highlight Nun, ‹Sherlock› ist das offensichtliche Beispiel. War immer sehr gut – und dann kam die letzte Staffel.»
    100%ige Zustimmung.
  • smartash 10.06.2020 18:04
    Highlight Highlight Prison Break - gute Serie, bis sie aus dem Gefängnis kommen

    the walking Dead - gute Serie, bis sie ins Gefängnis kommen
  • Lies 10.06.2020 17:52
    Highlight Highlight revenge
  • Kunibert der Fiese 10.06.2020 17:51
    Highlight Highlight Season 8. Das sagt wohl alles. Und wenn filme dazu zählen, dann star wars ab episode 7 aufwärts.
  • Prometheuspur 10.06.2020 17:47
    Highlight Highlight Ganz klar das «Geld Haus» ebenso «Sons of Anarchy» kann ich nicht nachvollziehen was das sein soll, die driften im Eiltempo komplett ab und weg - (Anarchy habe ich allerdings nicht viel gesehen und die deutsche Synchro ist so richtig richtig bockschlecht)    ;)

    PS: Erlaube mir noch ein persönliches Serienurteil bei dieser genau das nicht gegeben ist, jedoch teilweise deftig aber durch und durch Spitzenklasse:
    «Hautnah - Die Methode Hill» Originaltitel «Wire in the Blood» - ja!
    • MasterPain 11.06.2020 07:40
      Highlight Highlight Du hast SoA nicht «viel» gesehen, aber urteilst darüber?
    • Prometheuspur 11.06.2020 08:58
      Highlight Highlight Du meinst also ich dürfte erst was dazu sagen, wenn ich mir alle alle 7 Staffeln von SoA angetan habe? ;)
    • MasterPain 11.06.2020 10:57
      Highlight Highlight Der Titel des Artikel lautet «Welche geile Serie hat dich mit jeder neuen Staffel mehr enttäuscht?»

      Man sollte schon einige Staffeln gesehen haben um das zu beurteilen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Heinzbond 10.06.2020 17:40
    Highlight Highlight Enterprise, das mit scott bakula, die erste Staffel toll, bis Dan der temporale krieg, ne...
    GOT, da gibts mehr als 7 Staffel echt..
    Black list hat mir schon in der ersten Staffel immer weniger gefallen...
    Und mein Gott schon wieder verdrängt das ich das überhaupt mal geglückt hab, ally mc beal...
  • Schnäggebei 10.06.2020 17:36
    Highlight Highlight true detective
    So eine geile erste Staffel! Die zweite Staffel wurde spätestens ab der dritten Folge so schlecht, dass ich mir alle anderen Staffeln gespart habe
    • MB präsentiert 10.06.2020 20:55
      Highlight Highlight Die zweite Staffel war fürchterlich. Die dritte lohnt sich aber meiner Meinung nach sehr und das schöne an True Detectives ist ja, dass die Staffeln unabhängig voneinander sind. :)
    • saynomore 11.06.2020 07:54
      Highlight Highlight Die Auflösung der tatsächlich sensationell guten ersten Staffel war mehr als enttäuschend. Der verrückte Einzeltäter - da wäre viel mehr drin gewesen. Und nach den Andeutungen zuvor vielleicht sogar geplant...
  • IFIRIAINIZI 10.06.2020 17:32
    Highlight Highlight Blacklist...
    Spannender Anfang, dann wird einfach nur noch das immergleiche Geheimnis hinausgezögert.
    • PlayaGua 10.06.2020 20:51
      Highlight Highlight Find ich immer noch gut.
  • Posersalami 10.06.2020 17:30
    Highlight Highlight Casa del Papel - es wird immer dümmer mit jeder Folge, Staffel 1 war aber sehr unterhaltsam.

    Altered Carbon - Ernsthaft, wie kann man diese geniale Vorlage nur so derart krass verstümmeln? Alles, was die erste Staffel ausgemacht hat, hat man über Bord geworfen. Unfassbar!

    Westworld - Erste Staffel brutal gut, ab dann gings steil bergab. Hab irgendwo in der 3. Staffel aufgehört.

    Heroes - ohne Worte

    Walking Death - Die immer selbe Wiederholung des immer gleichen wird nach 2 Staffeln tödlich langweilig.

    Falling Skies - mit dem absoluten Tiefpunkt in der letzten Folge.
  • Dr. Unwichtig 10.06.2020 17:19
    Highlight Highlight Erstaunlich, dass "The Walking Dead" nicht aufgeführt ist. Betreffend Atmosphäre und Machart bis zur Mitte der 4. Staffel 1A, danach lief sich das Konzept immer mehr tot (hö, hö…).
  • bluesofa 10.06.2020 17:17
    Highlight Highlight Castle

    Sie hatte so viel Witz, aber die letzten zwei Staffeln waren unerträglich.
  • Dr. Unwichtig 10.06.2020 17:16
    Highlight Highlight "«Altered Carbon» ist das Paradebeispiel für eine geniale Miniserie, die man nie und nimmer hätte fortsetzen sollen."

    Kaum - die Serie basiert auf einer Roman-Trilogie, die 1. Staffel auf dem 1. Roman. Eine Fortsetzung lag also praktisch im Genom.

    Allerdings hatte die 2. Staffel mit dem 2. Roman noch weniger zu tun, als der Vorgänger. Das Ganze fühlte sich tatsächlich nicht ganz rund an - als SF-Serie aber weiterhin klar über dem Durchschnitt.

  • DerPrimat 10.06.2020 17:13
    Highlight Highlight Matrix 😄
  • wohnhaus 10.06.2020 17:06
    Highlight Highlight Zum guten Glück hat Scrubs nie eine 9. Staffel gemacht!
  • queendaenerys 10.06.2020 16:59
    Highlight Highlight Casa del Papel und How to get away with murder. Beide werde je länger je absurder.
    • Bartli, grad am moscht holä.. 11.06.2020 00:20
      Highlight Highlight Bei how to get away with murder bin ich voll bei dir. Eskaliert völlig 😅
    • MetalUpYour 11.06.2020 08:59
      Highlight Highlight How to get away with murder wird zwar je länger je verkachelter, bleibt aber über sämtliche Staffeln höchst spannend und hat auch einen tollen Schluss, der viele offene Fragen klärt.

      Für mich eine der besten Serien überhaupt!
  • Ginfluencer 10.06.2020 16:56
    Highlight Highlight Das Ende vom Game of Thrones 👎
    Benutzer Bild
    • Pümpernüssler 10.06.2020 19:20
      Highlight Highlight Wieso empfinden so viele das Ende so schlecht? Finde so schliesst sich der Kreis sehr gut.
    • Ginfluencer 10.06.2020 22:26
      Highlight Highlight SPOILER ALERT!!
      .
      .
      .
      .

      Kurz zusammengefasst:
      - zu viele ungeklärte Fragen
      - die Charaktere haben sich widersprüchlich entwickelt
      - Bran der König

      Fairerweise muss man sagen, dass die Erwartungen nach so langer Zeit extrem hoch waren.
    • SeboZh 11.06.2020 01:17
      Highlight Highlight @pümpernüssler: für mich fehlt in der letzten staffel was die anderen ausgemacht hat. Charakterentwicklung, die gespräche und erlebnisse auf Reisen, es starb keiner der hauptcharakter, etc.

      Das Daenerys durchdreht hat mich persönlich jetzt nicht gestört.

      Man hätte noch locker 1-2 folgen mehr machen können. Dann hätte es für mich besser gepasst mit dem Ende.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sarkasmusdetektor 10.06.2020 16:41
    Highlight Highlight Ganz schlimm: Heroes. Die erste Staffel war super, aber das Finale war so abschliessend, dass sich die Fortsetzung total gesucht anfühlte. Ich sehe grad, da gab’s tatsächlich 4 Staffeln, aber irgendwie fehlte nach der ersten die Motivation zum Weiterschauen völlig.
    • Heinzbond 10.06.2020 17:32
      Highlight Highlight Ja ging mir bei heroes genauso erste Staffel und gut...
    • honesty_is_the_key 10.06.2020 18:26
      Highlight Highlight Bin total einverstanden. War am Anfang genial, aber dann ist mir auch die Motivation ausgegangen.
    • Prometheuspur 10.06.2020 19:30
      Highlight Highlight Ou ja Heroes, dass war katastrophal. Dachte Anfangs ebenso; "ey voll gut" dann wurde es immer wie schlimmer und noch schlimmer..
      Das du dir das bis zum bitteren Ende angetan hast, ist schon beinahe wieder beneidenswert @Sarkasmusdetektor ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Qui-Gon 10.06.2020 16:41
    Highlight Highlight Haus des Geldes
  • THEOne 10.06.2020 16:40
    Highlight Highlight bojack horsemen
    • Pana 10.06.2020 23:59
      Highlight Highlight Wie kann ich dies mehrfach blitzen?
  • Nicosinho 10.06.2020 16:32
    Highlight Highlight Haus des Geldes
  • Raffaele Merminod 10.06.2020 16:29
    Highlight Highlight Eine Serie die vier von vier Staffeln hinweg toll war, war Batllestar Galactica mit sehr gut gelungenes Finale.
    • Neunauge 10.06.2020 19:15
      Highlight Highlight Naja... also je länger desto *Jupiterazgeanstarrhäwassolldasmusikfolgenzylonenfindenwarum*...
    • Wenzel der Faule 10.06.2020 19:33
      Highlight Highlight Ist hier aber nicht gefragt!💪

      😜
  • Nate Smith 10.06.2020 16:13
    Highlight Highlight Glee
  • karima 10.06.2020 16:08
    Highlight Highlight Bei Lost war am Ende alles lost..
    • honesty_is_the_key 10.06.2020 18:26
      Highlight Highlight Total. Sie hätten lieber früher aufgehört und die Rätsel nicht aufgelöst.
  • Nadschadscho 10.06.2020 16:06
    Highlight Highlight Pretty little liars
    Haus des geldes
    Gossip girl
    How to get away with murder
  • fools garden 10.06.2020 16:02
    Highlight Highlight Mir geht das mit WTF, absolute Wahrheit so.


    Mist, das war wohl gar nicht die Frage.
  • TanookiStormtrooper 10.06.2020 16:02
    Highlight Highlight Viele wollten mich damals überreden mir The Walking Dead reinzuziehen. Ich habe aber die ersten paar Bücher gelesen und bin deshalb überhaupt nicht überrascht, dass es langweilig wurde. Eine Serie die ich also schon wegen der lahmen Vorlage habe links liegen lassen.
    Ich nominiere hier mal How i met your Mother. Wenn man eine Serie aufgrund des Erfolgs einfach ein paar Staffeln zu lange laufen lässt, dann wird das Ende immer unbefriedigend.
    • Statler 10.06.2020 17:05
      Highlight Highlight Dasselbe mit Big Bang Theory
    • Victor Paulsen 10.06.2020 17:16
      Highlight Highlight How I met your Mother wurde nur um eine Staffel verlängert, das nur, weil die achte Staffel Rekordeinschaltquoten hatte.
    • -thomi- 10.06.2020 18:06
      Highlight Highlight Das Ende von HIMYM ist genau so, wie der Romantiker in mir das wollte. Die letzte Staffel war komplett überflüssig, aber man konnte lachen. Bei BBT ebenfalls.
    Weitere Antworten anzeigen
  • ojosrojos 10.06.2020 15:59
    Highlight Highlight Arrested Development

    Die ersten drei Staffeln waren wirklich gut, nachdem aber Netflix die Serie weiterführte war es nur noch übel.
    • Raber 10.06.2020 20:10
      Highlight Highlight Da gibts ne Serie? Für mich war/ist das eine Ami Rap Crew mit grossartigen Songs wie "Tennessee"... Ja bei Lost war ich auch sehr enttäuscht.
    • Big_Berny 10.06.2020 20:59
      Highlight Highlight Wobei die letzte Staffel Arrested Development doch besser war als die vorletzte 🤔
  • Emileria 10.06.2020 15:57
    Highlight Highlight Scrubs! :-(
    Für mich die absolut lustigste Serie überhaupt aber mit der letzten Staffel wurde alles kaputt gemacht!
    • Dageka 10.06.2020 19:00
      Highlight Highlight Die letzte Staffel existiert nicht.
    • Pümpernüssler 10.06.2020 19:22
      Highlight Highlight Die letzte Staffel existiert nicht!
    • HerbertBert 10.06.2020 19:33
      Highlight Highlight Wieso? Das Ende war doch perfekt.

      Es gibt nur 8 Staffeln. (!!!)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Michele80 10.06.2020 15:55
    Highlight Highlight Once Upon a Time....
    Die ersten zwei Staffeln fand ich absolut top auf allen Eben! Danach war jeweils immer einer der beiden Teile einer Staffel okay-ish, der andere deutlich weniger... über die letzte Staffel sprechen wir mal lieber nicht 🙈
  • Grubinho 10.06.2020 15:54
    Highlight Highlight Archer
    • THEOne 10.06.2020 16:40
      Highlight Highlight die letzte staffel war aber wieder richtig geil. so ab staffel 4 waren nur noch wenige episoden richtig gut
  • fidget 10.06.2020 15:49
    Highlight Highlight Es gibt viele Beispiele und ich zähle nun keine konkreten Titel auf. Ich denke, dass es oft besser wäre, eine Serie, so erfolgreich sie auch sein mag, früher enden zu lassen. Irgendwann verpasst man den optimalen Ausstieg und es dümpelt nur noch so dahin. So schmerzlich ein Serienende für Fans auch ist, aber ohne vernünftige Story weitere Folgen zu drehen ist auch nichts.
    Daher finde ich Miniserien etwas tolles. Sie bieten mehr Zeit zum Erzählen als ein Film, sind aber nach ein paar Folgen auch durch, ehe es öde wird.
  • Statler 10.06.2020 15:46
    Highlight Highlight Geht mir leider mit «Shameless» so.
    Die sind zwar in jeder Staffel übel (und Frank lernt's nie), aber auch wiederholt sich seit ein paar Staffeln immer dasselbe Muster.
    Eigentlich eine der geilsten Serien der letzten Jahre.
    • Fed91 10.06.2020 17:24
      Highlight Highlight Wo kann man sich Shameless anschauen ?
    • Jesses! 10.06.2020 18:45
      Highlight Highlight Trotz gewissen dejà vus fand ich die Serie stets unterhaltsam. Von Staffel zu Staffel besser.
  • Super8 10.06.2020 15:46
    Highlight Highlight Westworld. Da war ich schon von der 2ten Staffel total enttäuscht.
    • Raffaele Merminod 10.06.2020 16:26
      Highlight Highlight Krass von Dir. Ich bin auch bei der 3. Staffel weiterhin begeistert. Die zweite jedenfalls war genau so gut wie die erste.
    • Sarkasmusdetektor 10.06.2020 16:48
      Highlight Highlight Bin da sehr bei Super8. Bei der zweiten Staffel musste ich mich echt überwinden, sie zu Ende zu schauen, wollte nur noch endlich wissen, wie es ausgeht. Die dauernde sinnlose Gewalt hat auch nicht wirklich geholfen.
  • messanger 10.06.2020 15:44
    Highlight Highlight Dexter

    1. Staffel super
    dann geht's langsam bergab
    4. Staffel plötzlich wieder super
    danach geht's wieder bergab
    und die letzte ist nur noch Müll
    • Mia_san_mia 11.06.2020 04:34
      Highlight Highlight @messanger: Korrekt 👍🏻
  • Statler 10.06.2020 15:42
    Highlight Highlight Das läuft leider meistens so ab:
    1. Staffel - grossartig, man ja auch noch was zum Erzählen.
    2. Staffel - ist da, um zu testen, ob die Zuschauer bei der Stange bleiben. Man hat schon weniger zu erzählen.
    3. Staffel - aha, die Zuschauer bleiben. Also müssen wir jetzt die Serie «strecken». Eigentlich war die Geschichte nach Staffel 3 erzählt, deshalb bauen wir den ganzen zwischenmenschlichen Mist ein, den wir in jeder anderen Serie auch verwenden. Bisserl Romantik, bisserl Intrigen.
    4. - xte Staffel - Repeat Staffel 3.
  • ursus3000 10.06.2020 15:40
    Highlight Highlight Bei Lost kann ich zustimmen . Ich hoffe Another Life und Society werden gut
  • B0bbleeeee 10.06.2020 15:40
    Highlight Highlight Walking Dead:
    Am Anfang echt noch ein Cooles neues Konzept gewesen, so bis zu der 5. Staffel. Mittlerweile aber nur neues Zuhause suchen, Protagonisten sowie Antagonisten sterben und wieder von vorne, Zuhause wird von Zombies überrannt oder einer anderen Gruppe angegriffen etc. Bei Staffel 7 oder so bin ich dann irgendwann ausgestiegen. Der einzige der die Serie für mich noch irgendwie gehalten hat war Norman Reedus :)
    • Burial 10.06.2020 18:38
      Highlight Highlight Walking Dead war ab Staffel 4 eigentlich nur noch GZSZ, einfach mit Zombies 🤷🏻‍♂️
  • Pana 10.06.2020 15:36
    Highlight Highlight Sons of Anarchy, Walking Dead, Blacklist, und wohl noch einige mehr, die mir spontan nicht einfallen.
    • Triumvir 10.06.2020 16:49
      Highlight Highlight Bei Sons of Anarchy bin ich nicht mit dir einverstanden. Denn das Ende dieser Serie war episch! Und sie blieb spannend bis zum Schluss.
    • Pana 10.06.2020 17:23
      Highlight Highlight Ist schon ein paar Jahre her.. Was mich extrem nervte, waren die immer unglaubwürdiger werdenden Beziehungen zwischen den einzelnen Hauptdarsteller. Mal plante man Mord und Verrat, nur um ein paar Folgen später wieder alle beste Freunde zu sein. Das selbe Spiel immer wieder von vorne. Aber war definitiv ne coole Serie.
    • Mia_san_mia 11.06.2020 04:35
      Highlight Highlight Sons of Anarchy hat sicher auch nachgelassen, aber da gibt es definitiv viel schlimmere Beispiele.
  • Triumvir 10.06.2020 15:33
    Highlight Highlight The Walking Dead: je länger die Serie dauerte, desto repetitiver und unglaubwürdiger wurde sie ...
    • Brockoli 10.06.2020 20:10
      Highlight Highlight Dauerte? Das läut doch immer noch? Wenigstens war mal brauchbar, die Spin Offs jeweils von Beginn an übel.
    • goschi 10.06.2020 21:36
      Highlight Highlight twd konnte ich keine staffel gucken, das war einfach immer nur "dumme Leute tun dumme Dinge für Drama"

  • code-e 10.06.2020 15:29
    Highlight Highlight Prison Break, Grey's Anatomy, Game of Thrones (die letzten beiden Staffeln sind zum Vergessen), Fringe, Die Simpsons
  • Nik G. 10.06.2020 15:29
    Highlight Highlight Walking Dead. Negan war der perfekte Bösewicht und der beste Endgegner und dann kommt Alpha......
  • amade.ch 10.06.2020 15:29
    Highlight Highlight Lost? Nö, war verwirrend und lang... aber nicht unbedingt schlechter.

    Aktuelles Beispiel: Dead to me.
    Gerade noch die Kurve gekriegt: La Casa de Papel.
    • Gigle 10.06.2020 15:38
      Highlight Highlight Voll, bei ‚Dead to me’ hab ich nach der 3. Folge von Staffel 2 aufgehört.
    • Jesses! 10.06.2020 18:47
      Highlight Highlight Dead to me? Im Ernst? Dann habt ihr den subtilen Humor nicht verstanden.
  • goschi 10.06.2020 15:21
    Highlight Highlight Umgekehrte frage, welche Serien fallen neuch ein, die ihren Höhepunkt nicht bei Staffel 1-3 hatten?

    the Wire, das waren 5 geniale, alle für sich stehende perfekte Staffeln, jede mit einem neuen blickwinkel.

    Anosnten?

    gerade die neuen Serien, die konstante Erzählung liefern wollen haben doch alle das problem, dass eine coole prämisse Wie kaugummi in die eklige Länge gezogen wird
    und "Monster of the Week" Serien das problem, dass das monster immer grösser werden muss (24, erst will jemand den präsidenten ermorden, dann ermordet er ihn, dann eine Atombombe beinahe, dann drei wirklich, dann...)
    • Palpatine 10.06.2020 15:48
      Highlight Highlight M.A.S.H. --> Wurde mit der Zeit wirklich immer besser.
    • B0bbleeeee 10.06.2020 15:51
      Highlight Highlight für mich Breaking Bad, umso länger die Serie dauerte umso spannender wurde sie. Wie sich Walter White immer mehr seinem "Business" hingibt und sein eigentliches Ziel aus den Augen verliert. Nämlich für seine Familie zu sorgen.
    • karima 10.06.2020 16:07
      Highlight Highlight Homeland
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kyle C. 10.06.2020 15:16
    Highlight Highlight LOST war einfach zu lang. Zu viele neue Figuren wurden eingeführt, zu viele neue Rätsel aufgegeben und zu viele neue Handlungsstränge angeschnitten. Im Gegensatz zu den meisten fand ich aber den Schluss dann wieder ziemlich gelungen, wenn auch nicht wirklich überraschend.

    M.M.n. hat Modern Family deutlich an Witz verloren mit der Zeit. Immer noch sehr gut, aber das Niveau der ersten 3 oder 4 Staffeln hat man nie wieder erreicht.
    • fidget 10.06.2020 15:53
      Highlight Highlight LOST hab ich nie geschaut. Bei Modern Family bin ich mit dir einig. Die Serie ist zwar nach wie vor gut und sehr amüsant, aber es ist gut, dass sie nach der 11. Staffel endet. Langsam aber sicher hat man das Gefühl, die Handlungen wiederholen sich ständig. Und wenn das passiert, ist es Zeit aufzuhören.
  • ThatScout 10.06.2020 15:10
    Highlight Highlight Wo bleiben die enttäuschten Community Fans? Ja, wir wollten immer #sixseasonsandamovie aber nach Staffel 3 gings nur noch Berg ab.

    Bei Sherlock muss ich aber widersprechen, ja die letzte Staffel hat sehr viele unrealistische Plottwists, beim ersten Mal schauen war es für mich aber, nach Staffel 1 die Beste.
    • goschi 10.06.2020 16:06
      Highlight Highlight ich habe die Serie letztens auf Netflix gebingt

      Boargs... Staffel4 war schon mehrheitlich mau, hatte aber noch ein paar wenige kreative ideen, ab Staffel 5 wars dann schmerzhaft schlecht, also richtig, richtig schlecht.
    • Kalsarikännit 10.06.2020 16:12
      Highlight Highlight Musstest Du mir meine schöne Unwissenheit nehmen? Ich hab erst grad Staffel 5 begonnen und wusste nicht, dass es bergab gehen würde. Ok, die erste Folge hat schon so etwas angedeutet, wobei auch Staffel 4 schon weniger gut war als die vorangehenden. Aber ich hatte stets die Hoffnung, dass sie doch noch die Kurve kriegen würden. Mal schauen, wie gut ich die Serie nach allen Staffeln noch finde...
    • Pana 10.06.2020 16:34
      Highlight Highlight Die ersten Community Staffeln waren ja sensationell. Auch erst auf Netflix entdeckt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • MacB 10.06.2020 15:07
    Highlight Highlight "Tote Mädchen lügen nicht" ist echt übel.

    1 top
    2 gut
    3 naja, Story etwas aus den Fingern gesogen
    4 schlimm, alles wird psychotisch
    • Tartaruga 10.06.2020 23:26
      Highlight Highlight Ich hab mit der 4. Staffel gestern angefangen und gestern aufehört. Nach 30 Minuten war mir das ganze Theater zu blöd. Echt Schade.
  • AGirlisNoOne 10.06.2020 15:06
    Highlight Highlight Abgesehen von einigen oben genannten:

    Mr. Robot
    Suits
    Supernatural
    Grey's Anatomy.

    Man sollte öfters aufhören, wenns am schönsten iat.
    • goschi 10.06.2020 15:23
      Highlight Highlight hahaha, Super natural, jede Staffel stirbt einer der Brüder oder der vater und dann fängt die neue damit an, dass er wieder belebt wird, oder sowas...
      Und das hat total irgendwie ein dutzend Staffeln gekriegt, das thema war nach 2-3 Staffeln echt durch und nur noch peinlich :D
    • gupa 10.06.2020 15:32
      Highlight Highlight Ich fand die letzte Staffel Mr.Robot echt stark und irgendwie ging auch alles schön auf.
    • JadeLinor 10.06.2020 15:39
      Highlight Highlight Supernatural hatte ein zwei schwache Staffeln aber sonst gab es immer wieder interessante Wendungen und Geschichten.

      Das Scooby Doo Crossover
      Die Musical Folge
      French Mistake
      usw.

      Und auch jetzt in der letzten Staffel wurde der Endgegner sehr gut gewählt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fip 10.06.2020 15:03
    Highlight Highlight Offensichtlich doch nicht immer schlecht, wenn die Serie abgesetzt wird, bevor man sie durch gebingt hat.
    Ja, Lost werde ich dann wohl nie zu Ende schauen.
  • Mooncat 10.06.2020 15:00
    Highlight Highlight Lost und Prison Break kamen mir auch spontan in den Sinn.
    Weitere sind Leathal Weapon, Once Upon a Time, Arrow, Revenge, Charmed, Psych, Jericho (zugegeben nur eine kurze Serie), The Blacklist, 24, Designated Survivor, Person of Interest, Star Wars Rebel, Breakout Kings und definitiv auch Top 10 Akte X und Buffy.

    Ausserdem nur die letzten Staffel von Agentin mit Herz und A-Team.
  • c-bra 10.06.2020 14:52
    Highlight Highlight Die Simpsons, die neuen Staffeln sind seit Jahren mMn nur noch Dreck.

    • Butch Cassidy & Sundance Kid 10.06.2020 15:24
      Highlight Highlight Der Untergang begann etwa bei Staffel 11/12..

      Es gibt eine Tolle Übersicht.. google nach: simpsons imdb rating graph
    • JadeLinor 10.06.2020 15:40
      Highlight Highlight Simpson fand ich schon ab Staffel eins nicht lustig.
  • who cares? 10.06.2020 14:52
    Highlight Highlight Riverdale. Erste Staffel fand ich super, Mystery-Teenager-Drama, das klar etwas cringy ist, aber trotzdem spannend. Danach wurde es jedoch nur noch absurder und absurder...
  • Kalsarikännit 10.06.2020 14:47
    Highlight Highlight Ich nehme an, Game of Thrones wird hier als so dermassen offensichtlich angesehen, dass es absichtlich nicht in den Artikel aufgenommen wurde.

    Für mich ist und bleibt die 9. Staffel von Scrubs ein solcher Fall. Staffel 8 hat so wunderschön geendet, hätte man es doch dabei belassen...
    • Nik G. 10.06.2020 15:28
      Highlight Highlight Staffel 9 war die Hoffnung Scrubs mit Lucie weiterzuführen. Sie hätte der neue JD werden sollen. Hat aber überhaupt nicht geklappt.
    • Palpatine 10.06.2020 16:02
      Highlight Highlight Na ja, mit Scrubs gings schon vorher runter. Die ersten paar Staffeln waren und sind einfach der Hammer. Spätestens ab dem Zeitpunkt, wo Dr. Bob Kelso ("habe die Ehre") in Rente geht, sinkt das Niveau aber massiv.
    • Kunibert der Fiese 10.06.2020 19:15
      Highlight Highlight @palpatine

      Genau. Und dann kommt er trotzdem immer wieder irgendwie vor. Oder schleicht durchs krankenhaus..
    Weitere Antworten anzeigen
  • tfd 10.06.2020 14:45
    Highlight Highlight true detective...
    wobei die 3. leicht besser als die 2. ist
  • ChillDaHood 10.06.2020 14:44
    Highlight Highlight Klar Game of Thrones. Ich hab natürlich auch die Bücher gelesen. Und irgendwann akzeptiert, dass Buch ungleich Serie ist. Aber dennoch bin ich enttäuscht von den "Ungereimtheiten" die mehr und mehr in der Story vorkamen.

    Ach ja, Lost war auch einer meiner ersten Gedanken
    • Helvetia 11.06.2020 16:27
      Highlight Highlight Ich hoffe ja immer noch, dass wir die restlichen GoT-Bücher noch zu UNSEREN Lebzeiten lesen dürfen.
  • hallerph 10.06.2020 14:43
    Highlight Highlight Haus des Geldes.

    Boah, ist das ein Abklatsch unterdessen. Und ich falle immer wieder drauf rein! Wie Pommes-Chips essen.
    • B0bbleeeee 10.06.2020 15:44
      Highlight Highlight Ja genau, ganz vergessen haha. Irgendeinen Plot ausdenken einfach das man nochmal ne Bank ausrauben kann. Ctrl. C + Ctrl V die ganze zweite Staffel
  • glacé 10.06.2020 14:43
    Highlight Highlight Ganz klar «Westworld»…Ab Mitte der zweiten Season ging's nur noch bergab – bei Season 3 kann ich nicht mehr hinsehen…Und ja, «VIKINGS» war am Anfang saugut, sehr geil und spannend – aber ab Season 5 wird's echt sehr dünn…
    • Frausowieso 10.06.2020 15:58
      Highlight Highlight Westworld ist einer meiner all time favorites. Die ersten beiden Staffeln fand ich super. Die dritte ist einfach nur furchtbar. Ich bin definitiv raus.
    • Super8 10.06.2020 16:19
      Highlight Highlight Bei Westworld fand ich schon die 2te Staffel übel. Die erste Staffel war der Wahnsinn und ich frage mich wie man als Produzent so keinen Plan haben kann, was man in einer 2ten Staffel machen soll.
  • twiggy 10.06.2020 14:42
    Highlight Highlight grey’s anatomy... ich weiss gar nicht in welcher staffel die jetzt sind, aber nach staffel 5 oder so hatte ich das gefühl von groundhog day - der mit der und dann stirbt wer, es heiratet wer, schwerer schicksalsschlag und jemand macht mit jemandem schluss, der zwar am boden zerstört ist aber sowieso mit jemand anderem etwas am laufen hat. flugzeugabsturz, grossbrand, es stirbt wieder jemand, explosion, chemieunfall, schwerer schicksalsschlag - rinse and repeat
  • JaneDoe 10.06.2020 14:30
    Highlight Highlight Game of Thrones!!!!!!!!
    und noch ein bisschen Haus des Geldes.
    Avatar Herr der Elemente wurde jedoch von Staffel zu Staffel besser 😍
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

48 Menschen, die Anweisungen zu wörtlich nehmen

11 Drinks, die du garantiert falsch aussprichst

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

23 perfekte Dinge, die so nur aus der Natur stammen können

Die Natur gilt als rau, wild und unzähmbar. Doch manchmal kann sie auch genau das Gegenteil sein und uns mit ihrer atemberaubenden Schönheit, ihren vielfältigen Farben und ihren zahllosen Formen faszinieren. Ohne Text, ohne Facts: einfach nur zum Geniessen.

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel