Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
bachelor 2016

Janosch hat gesprochen: Er findet zuviel Schminke hässlich. Céline probiert's aus und ist not amused. Bild: 3+

Der Bitchfaktor im «Bachelor» geht unter Null. Gebt uns Nicole und ihre Gadgets zurück!



Larissa wird ja jetzt von allen gedisst. Wir von der Bachelor-Berichterstattungsfront, also die Anna und ich, haben keine Ahnung, wieso. Wirklich so null. Aber ihr könnt uns gerne belehren. Wir glauben an eure Schwarmintelligenz.

Wir glauben eh an euch. Ach, ihr seid alle soviel smarter, schöner und netter als diese Schaumkrönchen aus Mediengeilheit.

Ein typisches Schaumkrönchen wird mit Schaumgetränk begossen

Bild: 3+

Um was anderes als die Aufmerksamkeitsökonomie gehts hier ja nicht. Sicher nicht um Liebe. Weshalb uns die pinke Sylvie, die ums Verrecken den Mann fürs Leben sucht, unfassbar nervt: Nach Stella unterstellt sie nun auch Larissa ganz viele «gespielte» Gefühle und ganz viel Falschheit. Baby, was willst du? Deine Haarfarbe ist ja wohl auch nicht echt! Und: Aufwachen, du befindest dich eh in einem Game! 

Das Fernsehen, dieser dreckige Mistkäfer, hat Sylvie dafür in der «Nacht vo der Rose» in ein Kleid gesteckt, das aussieht, als hätte sich Donatella Versace übergeben müssen.

Die pinke Sylvie, was Blaues, Larissa (v.l.)

bachelor 2016

Bild: 3+

Larissas Kleid dagegen ist ein Kleid. Und Larissa selbst ja ein «Magnet» und «total en Süessi» (Janosch). Tja. Zudem ist sie «bääääm, usegumpet» (Janosch), als es darum ging, vom 12-Meter-Felsen zu springen, und das fand Janosch spitze. 

Janosch fragt ja jetzt bei den Einzeldates immer so: «Was findest du super an mir?», oder: «Was verbindet uns?» Larissa gab die Schleimerinnen-Antwort schlechthin: «Du bisch sone Finfühlige und irgendwodüre ou sensibu.» Er darauf ganz sensibu: «Sehr.»  

Bei Tag mit Laura, bei Nacht mit Larissa

bild: 3+

Dolce und Vita und ihre Besitzerin Céline mochten leider nicht springen. Was wir in dem Fall nachvollziehen können. Das käme uns auch unvernünftig und gefährlich vor, da könnte der Hersteller von Dolce und Vita jetzt noch so viele gegenteilige Versprechungen machen. Schreckliche Dinge könnten da passieren! Körperfremde Teile könnten verrutschen, auslaufen, zu einer Blutvergiftung führen, ja zum Tod!

The Deathly Shallows, die tödlichen Untiefen vor Koh Samui! Horror! Céline, wir sind mit dir!

Haben sich Céline und ihre gefährdeten Gefährtinnen die Sache mit dem «Bachelor» auch wirklich gut überlegt? Und hat sich Céline zudem überlegt, was es bedeuten könnte, wenn auf ihrem einen Oberschenkel «no risk» und auf dem andern «no fun» steht? Nämlich ungefähr das Gegenteil dessen, was sie beabsichtigt? Aber seht selbst. Unser Videoteam hat alles gegeben. Und Blockflöte gespielt:

Folge 3: Die Highlights. Mit Blockflöte interpretiert

Play Icon

Video: watson.ch

Im Resort, also bei den Ladies, die nicht zum Klippenspringen eingeladen wurden (ja, Sylvie, auch du nicht), geschieht unterdessen: Nichts. Zwei Tage lang gar nichts. Der Bitchfaktor geht unter Null. Ausser bei Sylvie. Aber die kennt keine Raffinesse.

So viele Ladies haben auf einem Bett Platz. Und jetzt kommt auch noch Besuch!

bild: 3+

Caro, die Nachzüglerin aus Berlin, die jetzt alle nicht mehr so doof finden, weil Larissa jetzt ja doofer ist, lernt die wichtigsten Mundartwörter: Chuchichäschtli, Cüpli, Gopfridschtutz und Schtärneföifi. Gähn. Caro glaubt fest daran, dass Schweizer Männer weniger «verschlossen und verklemmt» seien als deutsche. Ehrlich? Gäääähn.

Wo ist eigentlich das lustige Wiener Luder Nicole vom letzten Jahr? Kann die nicht mal vorbeikommen und irgendein Kunststück mit einer Unterhose machen?

Die folgenden beiden Bilder von Nicole (oben) und Caro (unten) stehen sinnbildlich für den Unterschied zwischen den «Bachelor»-Staffeln 2015 und 2016.

bild: 3+

Vesna und Kristina, die ja dauernd behaupten, sowas wie der doppelte Jackpot der Verrücktheit zu sein, haben bis jetzt auch gar nichts geliefert. Hallo Leute, entertaint uns endlich! Go crazy!

Boah, Vesna! Da geht aber immer noch mehr.

Bild: 3+

Und Janosch? Nun, wir sind zum Schluss gekommen, dass er so als Mann und Männerkörper vollkommen uninteressant ist. Aber durchaus okay. Also echt kein Arschloch. Oft zeigt er sogar ehrliche Aufwallungen von Mitgefühl, zum Beispiel wenn eine vom Velo fällt, Angst hat oder heult.

Wir finden Janosch schon noch easy. Weshalb wir ihm jetzt den Hashtag #janoschschonoisi widmen.

Vielleicht ist er ja ganz im Geheimen sogar «sehr intelligent» wie sich Daniela das einbildete und dafür eine Rose erwartete. Leider war keine Rose an ihr interessiert. Was nun je nach Perspektive gegen oder für Janoschs Intelligenz sprechen kann.

Alles, was du zum «Bachelor» auch noch (nicht) wissen willst:

Im Titel wird nicht gespoilert! Jemand hat Bätschis Herz gewonnen!

Link to Article

Wölfin Eli will ein Rudel gründen! Aber ohne Babaks Rüssel – Folge 8 der «Bachelorette»

Link to Article

Übelst! Die «Bachelorette» ist so richtig zum ****** schlecht

Link to Article

Frohlockt, es ist das letzte Mal, dass Tobi sich am Hintern der Bätschi reiben durfte

Link to Article

Weiche Kerne, verbotene Flirts und Pornobalken: Die Bätschi hat keine Energie mehr

Link to Article

Ätschi Bätschi! In der «Bachelorette» gibts Männer im Bett und beim Halbblutt-Ballett

Link to Article

Heisser Scheiss von heissen Menschen! Auch bei Folge 3 der «Bachelorette» sind wir dabei

Link to Article

Halt die Nüsse für die Bachelorette: Wenn Männer sich ständig für nichts High Fives geben

Link to Article

Die Bachelorette und ihr muskelbepacktes Egomanen-Rudel

Link to Article

Zeit für den Quoten-Kot! Was Breitmaul-Nashörner und der Bachelor nicht gemeinsam haben

Link to Article

Es ist gelaufen: Der Bachelor will Kristina. Und jetzt lasst uns in Ruhe mit diesem Seich!

Link to Article

Der Fussball-Ticker zum Bachelor – solche Geschichten schreibt nur der Sport und 3+

Link to Article

Langeweile ist eine Sünde, sagt Oscar Wilde. Er hat den «Bachelor» nicht schauen müssen!

Link to Article

Dieser Bachelor? Zum Heulen! Folge 7 in 7,5 himmeltraurigen Akten (plus Pinguin)

Link to Article

Schein, Show und Silikon: Der Bachelor macht sich frei von den Unwahrhaftigen

Link to Article

Dem die Triebe durchgehen: Jetzt knutscht der Bachelor schon Tiere!!!

Link to Article

Klick mich, ich bin der Grapschelor! (Und ich hab einen Dreier gehabt.)

Link to Article

Der Bitchfaktor im «Bachelor» geht unter Null. Gebt uns Nicole und ihre Gadgets zurück!

Link to Article

18 Shades of Bachelor: Was ist die Steigerung von Bitch-Fight? Atomarer Zickenkrieg

Link to Article

So klingt es, wenn Sascha Ruefer die erste Bachelor-Sendung zusammenfasst

Link to Article

Langhaarige können länger! Bachelor Janosch und seine Ladys im Liebestaumel

Link to Article

Hier ist DIE DROGE für alle Fans von «Bachelorette» und «Bachelor»

Link to Article

Die Bachelorette hat endgültig gewählt! Doch leider ist keiner vor Trauer über Bord gesprungen

Link to Article

Wir hülyen vor Freude: Der Bachelor wählt jetzt doch die Richtige. Geil gescriptet, liebes TV!

Link to Article

Der neue Bachelor nimmt (wahrscheinlich) alles in den Mund. Sogar einen Schuh

Link to Article

Liebes «Bachelor-Luder» Nicole, wie billig ist eigentlich dein Schlüpfer?

Link to Article

Nur einer konnte Switzerland's Next Bachelorette-Herzblatt werden. Frieda wollte unbedingt diesen hier. WIESO???

Link to Article

Die Rosenspiele der Hoden-Horde um die holde Hodel sind eröffnet

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Diese Frauen kämpf(t)en um das Herz des Bachelors

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • jamesjames 27.10.2016 09:39
    Highlight Highlight keiner diese Frauen finde ich Attraktiv bis auf die eine. Wenn ich der Bachelore wäre würde ich lieber Frauen in Thailand suchen. Haben wenigstens mehr stil.
  • Crank 25.10.2016 21:20
    Highlight Highlight WARUM?
    #SchweizerAufschrei
  • magicfriend 25.10.2016 10:40
    Highlight Highlight Der Bachelor ist ja neben "Bauer ledig sucht..." das einzige Format, wo der Herr Kaiser etwas Einschaltquote macht. Obwohl das ja niemals kostenneutral ist, wie er selber sagt. Dient wohl einfach dazu, 3+ wieder ins Gedächtnis zu rufen.
    Auffallend ist jedoch, dass alle dieses unsinnige Format bashen, doch soziale Medien und Newsportale sind immer am Dienstag voll mit Meldungen darüber. In etwa so, wie niemand zugeben würde Helene Fischer und Schlager zu mögen. Aber die Dame füllt an fünf Abenden das Hallenstadion. Verkehrte Welt!
  • Connor McSavior 25.10.2016 09:51
    Highlight Highlight "Ich habe bei Watson die Bachelor-Berichterstattung geleitet."

    Macht sich sicher gut im CV ☺
  • Louie König 25.10.2016 08:34
    Highlight Highlight Und die Thailänder so: "Bringt uns die alten, geilen Böcke wieder! Das ist Folter!"
    Aber mal wieder ein super Bericht, Frau Meier ;-) Sehr amüsant
  • Boston5 25.10.2016 08:27
    Highlight Highlight Wääh und dann machen die mit dem Bachelor rum der sich noch eine Fieberbläschen geholt hat. Aber kein Wunder wenn einem Vesna und die andere Trulla Champagner in Maul träuffeln, kann ja nicht gesund sein.
  • Piri 25.10.2016 08:03
    Highlight Highlight Also wenn ich diese Bilder sehe, frage ich mich langsam, ist unsere Gesellschaft am verblöden? Kann es wirklich sein, dass man sich als Fernsehzuschauer sowas antut?
    • Olaf! 25.10.2016 08:59
      Highlight Highlight Mit ein wenig Bier erträgt man es.
    • Bruno S. 88 25.10.2016 09:09
      Highlight Highlight Ja beruhig dich jetzt wieder! So wie du es geniesst, dich über solche lustig zu machen, die die Sendung schauen, geniessen es manche die Sendung zu schauen um sich über die Teilnehmerinnen lustig zu machen. Win Win Situation! Du schreibst die Kommentare und wir schauen die Sendung!
    • Santale1934 25.10.2016 09:13
      Highlight Highlight Die Betonung liegt auf 'Bier' und nicht auf 'wenig'. ;-)
  • Summerweid 25.10.2016 07:58
    Highlight Highlight der flöten block, einfach der hammer :-)
  • Don Alejandro 25.10.2016 06:58
    Highlight Highlight Tolles Reputationsmanagement für uns Schweizer im Ausland. Gehirn-Amöben im Einsatz.
  • Hierundjetzt 25.10.2016 06:46
    Highlight Highlight Wer war das an der Flöte? Anna? Simone?
    TOP!! 😂😂😂😂😂😂
  • Daniel Reichenbach 25.10.2016 05:50
    Highlight Highlight Gröhhhhhhhl!!! Und die Blockflöteneinlagen: Nochmehrgröhhhhhhl!
  • Mnemonic 25.10.2016 00:56
    Highlight Highlight Thailand hat diese "Sendung" nicht verdient...
  • Martinov 25.10.2016 00:03
    Highlight Highlight Was denken die in Thailand von uns schweizer?
    #jaschonofremdschäme
  • Coppoletti 24.10.2016 23:41
    Highlight Highlight Wieso nicht #janoschonoisi?
  • pamayer 24.10.2016 23:01
    Highlight Highlight Also, das pest-of filmli hat durch seinen grammyreifen Soundtrack gezeigt, auf welch hohem Niveau die Berichterstattung brilliert: das gibt von mir 200 von möglichen 100 Punkten.
    1A.
    Herzlichen Dank!






    Scherzfrage: was treiben die dort, wenn es mal grad nicht Montag Abend ist??
  • da steppt der bär 24.10.2016 22:15
    Highlight Highlight Team Blockflöte! *-* :'D
  • Ani_A 24.10.2016 22:15
    Highlight Highlight Haha Blockflöte 4life 😂
  • Luca Brasi 24.10.2016 22:14
    Highlight Highlight Armes Thailand! :(
    • Simone M. 25.10.2016 11:04
      Highlight Highlight DAS find ich allerdings auch.

Zölibat, Frauenhass und Schmerzsuche: Wie uns die Kirche die Lust raubte

Was die Hexenverfolgung mit unterdrückten Trieben zu tun hat und warum das Kreuz die westliche Welt traumatisierte. Ein unbequemer Spaziergang durch die Geschichte der christlichen Sexualität.

Wir wollen mit Paulus beginnen, dem urchristlichen Missionar und ersten Theologen. Mit dem Mann, der auf dem Weg nach Damaskus, geblendet von einem gleissenden Himmelslicht, vom Pferd stürzte und fortan die Christen nicht mehr verfolgte, sondern taufte – wie es ihm die Stimme Jesu auftrug. So erzählt es uns zumindest die Apostelgeschichte.

Seine Auslegung der Bibel war über Jahrhunderte bestimmend – ja, ist es bedauerlicherweise immer noch. 

Es gibt eine Menge Theorien über Paulus' Vision, …

Artikel lesen
Link to Article