DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
English singer Robbie Williams performs during the

Robbie Williams in Hochform wie eh und je.  Bild: KEYSTONE

45'000 jubeln Robbie Williams in Zürich zu – doch es gibt auch Kritik



Der britische Popstar Robbie Williams hat auf seiner Europa-Tournee am Samstagabend Halt gemacht in Zürich. Vor 45'000 Zuschauern trat er mit seiner «Heavy Entertainment Show» im Letzigrund auf. Fans äusserten sich begeistert. Es gab aber auch kritische Stimmen.

Beim knapp zweistündigen Konzert gab er gegen zwanzig Hits zum Besten, darunter neuere Songs wie «Party Like A Russian». Daneben fehlten aber auch Klassiker wie «Let me Entertain You» nicht, wie die Veranstalter mitteilten.

Fans auf Twitter äusserten sich begeistert. «Danke für die Show», «Wow», hiess es etwa. Doch es gab auch Kritik:  Einige bemängelten die Kürze des Auftritts und teure Ticketpreise.

Die Fans blieben vom Regen verschont. Dennoch war die Show nicht ausverkauft, kurz vor Konzertbeginn waren online Tickets erhältlich. Rund um das Stadion kam es aufgrund des Fanaufmarschs zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, wie die Verkehrsbetriebe mitteilten.

English singer Robbie Williams performs during the

Petrus hatte Erbarmen: Das Publikum blieb von Regen verschont.  Bild: KEYSTONE

Nach 32 Shows in 17 Ländern beendete Robbie Williams in Zürich seine europäische Tournee. Für zwei letzte Shows in diesem Jahr flog er bereits nach Russland weiter.

Der Aufwand für die Show war gross. Insgesamt waren 1’900 Mitarbeiter an der Konzertorganisation beteiligt. Für die Bühnenproduktion waren laut Veranstalter insgesamt rund 70 Lastwagenanhänger nötig. (sda)

Betrinken und Beklagen mit Anna Rothenfluh

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Alle mitmachen beim Eurovisions-Trinkspiel!

Weil auch du ein paar Drinks benötigst, um einen ESC-Abend zu überstehen.

YAY! Es ist wieder Zeit für The Gay Olympics, besser bekannt als The Eurovision Song Contest!

Ob man den ESC nun liebt oder hasst: Alle sind sich einig, dass ein paar Drinks helfen, einen Eurovisions-Abend zu überstehen.

Deshalb:

Dazu benötigst du:

Die Regeln gehen wie folgt:

Prost und viel Spass beim Song Contest gucken!

Herzlichst, eure watson-Redaktion!

Artikel lesen
Link zum Artikel