DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schwimmen

Schweizer Rekorde durch Touretski und Haldemann



Sasha Touretski, die 20-jährige Tochter des weltberühmten Schwimm-Trainers Gennadi Touretski, startete an den Schweizer Kurzbahn-Meisterschaften in Uster erstmals mit Schweizer Pass. Prompt drückte die Lokalmatadorin den Schweizer Rekord über 50 m Crawl gleich zweimal

Siegerin Sasha Touretski, links, und die Zweitplatzierte Danielle Villars starten im Final ueber 100m Freistil an den Schweizermeisterschaften im Schwimmen am Sonntag, 6. Juli 2014 in Tenero. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Sasha Touretski (l.) gewinnt.  Bild: KEYSTONE

Im Vorlauf schlug Touretski in 25,17 Sekunden an und verbesserte dadurch die bisherige Bestmarke von Laura Noccioli (25,32) um 0,15 Sekunden und später im Final auf 25,02 und damit um drei Zehntelsekunden.

Für einen weiteren Schweizer Rekord sorgte bei den Männern über 100 m Delfin der Waadtländer Alexandre Haldemann. Er verteidigte seinen Titel über diese Distanz in 52,07 Sekunden und senkte die bisherige Bestmarke von Damien Courtois aus dem Jahre 2008 gleich um 0,75 Sekunden. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Weil er den Schiri beschimpft hat: Zlatan für vier Spiele gesperrt

PSG-Star Zlatan Ibrahimovic wird für seine Schiedsrichter-Beleidigung im Spiel gegen Bordeaux für vier Spiele gesperrt. Nach der 2:3-Niederlage gegen Bordeaux hatte Stürmerstar Ibrahimovic im Kabinengang lautstark gegen den Schiedsrichter und einen seiner Assistenten gewettert.

«Einen so schlechten Schiedsrichter wie in diesem Scheiss-Land habe ich aber noch nie gesehen. Dieses Land verdient den PSG nicht!», flucht Ibrahimovic.

Ibrahimovic entschuldigte sich danach für seinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel