Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Italiener wegen Doping gesperrt

Ex-Radweltmeister Ballan kassiert zwei Jahre



Die Richter in Mantua (It) habenden Italiener Alessandro Ballan wegen Dopingvergehens für zwei Jahre gesperrt, worauf der schweizerisch-amerikanische Rennstall BMC dieTrennung vom 34-jährigen Strassen-Weltmeister 2008 bekannt gab.

Die Verurteilung hatte das Nationale Olympische Komitee Italiens (CONI) angestrebt. Ballans Verschulden war im Rahmen der Ermittlungen gegen sein damaliges Lampre-Team aufgeflogen. Beim Prozess wurden deshalb auch ein Apotheker und ein Masseur verurteilt.

 Ballan, seit 2010 bei BMC tätig, hatte im Dezember 2012 einen schweren Trainingsunfall erlitten. 2013 bestritt er keine Rennen. Nun beginnt für Ballan die Sperre, die erst am 16. Januar 2016 ablaufen wird. Deshalb dürfte das Ende der Karriere besiegelt sein. (si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die fünfte Medaille für die Schweiz: Niels Hintermann holt an der Junioren-WM Bronze in der Abfahrt

An den Junioren-Weltmeisterschaften im norwegischen Hafjell gewann der Schweizer Niels Hintermann in der Abfahrt der Männer die Bronzemedaille. Der 19-Jährige vom Skiclub Hausen am Albis verlor auf den Sieger Henri Battilani aus Italien 0.34 Sekunden, zur Silbermedaille, die Marcus Monsen aus Norwegen holte, fehlte Hintermann nur eine Hundertstelsekunde.

Loïc Meillard, der in dieser Woche schon Gold (Super-Kombi), Silber (Riesenslalom) und Bronze (Super-G) gewonnen hatte, schied aus.

Bei den …

Artikel lesen
Link zum Artikel