DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

13:11-Sieg nach 7:9-Rückstand

O'Sullivan zieht Kopf aus der Schlinge und in WM-Viertelfinal ein



Ronnie O'Sullivan

Die Details zur Partie. Bild: Eurosport

«Rocket» Ronnie O'Sullivan hat an der Snooker-WM weiterhin die Möglichkeit, zum dritten Mal hintereinander Weltmeister zu werden. Im Achtelfinal gegen John Perry schaffte er am Samstag in der dritten Session die Wende.

O'Sullivan zog nach einem 7:9-Rückstand mit einem 13:11-Sieg in den Viertelfinal ein. Die Snooker-Ikone visiert im Crucible Theatre in Sheffield den insgesamt sechsten Weltmeistertitel an. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Ski 

Fabienne Suter auch im Abschlusstraining Zweite – Gut überzeugt mit Platz drei

Fabienne Suter hatte sich im ersten Training einzig der slowenischen Abfahrts-Olympiasiegerin Tina Maze um einen Zehntel geschlagen geben müssen. Am Dienstag war die Differenz zu Anna Fenninger um einiges grösser. Suter büsste 0,86 Sekunden auf die österreichische Super-G-Olympiasiegerin ein, die beim Weltcup-Finale noch um mehrere Kristallkugeln kämpft. In der Disziplinenwertung der Abfahrt liegt Fenninger um 80 Punkte hinter Maria Höfl-Riesch zurück, die das Abschlusstraining …

Artikel lesen
Link zum Artikel