Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Geld weg, Misserfolg da

Abstieg: Das Märchen von Anschi ist vorbei

Ein Jahr nach dem Erreichen der Achtelfinals der Europa League und dem verlorenen Cupfinal steigt Anschi Machatschkala aus Russlands Premier Liga ab. Der Verein aus Dagestan hat bislang nur 3 der 29 Partien gewonnen.

2011 war der russische Milliardär Sulejman Kerimow als spendabler Geldgeber eingestiegen, unter anderem spielten Roberto Carlos, Samuel Eto'o oder Willian für Anschi, Guus Hiddink wurde als Trainer geholt. Als der Verein nicht den gewünschten Erfolg hatte, stieg Kerimow aus, die Folge davon waren ein Spieleraderlass und der sportliche Niedergang. (ram/si)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wüste Szene am EM-Qualifikationsspiel

Wegen Pyro-Wurf: Italien gegen Kroatien musste für kurze Zeit unterbrochen werden

Weil kroatische Fans in der 76. Minute Pyros auf den Rasen des San Siros werfen, musste das EM-Qualifikationsspiel zwischen Italien und Kroatien beim Stand von 1:1 unterbrochen werden. Nach wenigen Minuten konnte das Spiel aber fortgesetzt werden.

Artikel lesen
Link to Article