Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«WM kann Kraft für das Gute sein»

FIFA lehnt Neuvergabe der WM 2018 ab

Die FIFA lehnt es weiterhin ab, eine Neuvergabe der Weltmeisterschaft 2018 in Russland zu prüfen. Das Turnier könne «eine positive Veränderung bewirken», teilte die FIFA am Freitag mit. «Die Geschichte hat gezeigt, dass der Boykott von Sportveranstaltungen oder eine Politik der Isolierung oder Konfrontation nicht die effektivste Art sind, Probleme zu lösen.»

Der Verband unterstütze «jede friedliche und demokratische Debatte» und verurteile jede Form von Gewalt, hiess es weiter, und die WM in einem Land könne «eine Kraft für das Gute sein». Man gehe davon aus, dass dies bei dem Turnier in Russland der Fall sei.

Wegen Russlands mutmasslicher Beteiligung am Abschuss eines Passagierflugzeugs im Osten der Ukraine gab es eine öffentliche Diskussion über einen Boykott. FIFA-Präsident Joseph Blatter hatte bereits im März eine Neuvergabe der WM ausgeschlossen, nachdem Russland die Krim annektiert hatte. (pre/si)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Primera Division, 12. Runde

Athletic Bilbao lässt Espanyol Barcelona keine Chance

Nach einer halben Stunde markiert Aritz Aduriz für Athletic Bilbao gegen Espanyol Barcelona die Führung. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff kann Borja Viguera nachdoppeln. 

Ander Iturraspe macht zwölf Minuten vor Schluss das 3:0. Der Anschlusstreffer von Victor Sanchez Mata (84.) bleibt nur Resultatkosmetik. (syl)

Artikel lesen
Link zum Artikel