DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Khelifi zu Braunschweig

Lausanne-Stürmer in die Bundesliga



Eintracht Braunschweig hat Salim Khelifi von Lausanne-Sport verpflichtet. Der 20-jährige Offensivspieler erhält beim Bundesligisten einen Vertrag bis 2018. «Er steigt Anfang der Woche ins Training ein», so Eintracht-Manager Marc Arnold.

Der gebürtige Winterthurer mit tunesischen Wurzeln schoss für Lausanne in 65 Super-League-Spielen drei Tore; zwei davon in seinen 18 Einsätzen in der Hinrunde. «Es ist ein grosser Schritt für mich, und ich möchte mich in Braunschweig weiterentwickeln», sagt ein euphorischer Khelifi. 

Bei Braunschweig ist Khelifi neben Stürmer Orhan Ademi der zweite Spieler mit Schweizer Pass. Die Ablösesumme für Khelifi dürfte rund 600'000 Franken betragen. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

NHL 

Damien Brunner mit seinem zweiten Saisontor – Josi mit weiterem Assist

Damien Brunner gelingt sein zweites Tor in dieser Saison. Allerdings ist er der einzige Torschütze für die New Jersey Devils, die bei den New York Islanders 1:3 verlieren.

Brunner, der zuletzt vier Spiele überzählig gewesen war, glich in der 15. Minute zum 1:1 aus. Es blieb der einzige Treffer der Devils, die ihre vierte Niederlage in Folge kassierten. Der Schweizer konnte damit immerhin eine Durststrecke von knapp fünf Wochen beenden. Seinen bisher einzigen Saisontreffer erzielte er am 24. …

Artikel lesen
Link zum Artikel