Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Challenge League

Locarno schiesst sich auf Rang 9 – Lugano neu Zweiter



Der FC Locarno gibt sich nicht auf: Die Tessiner siegten in Wil mit 2:1 und geben damit die Rote Laterne an den FC Wohlen ab.

Taipi hatte den Gastgeber im Bergholz schon nach drei Minuten 1:0 in Führung geschossen und zwei Minuten später traf Lekaj mit einem Eigentor für die Gäste. Den goldenen Treffer erzielte Remo Buess schon nach einer halben Stunde. Locarno liegt nur einen Zähler vor dem von Ciri Sforza trainierten FC Wohlen.

Neu auf Rang zwei kletterte Lugano dank des 2:1-Sieges gegen Schaffhausen. Rey (52.) und Basic (69.) trafen für das Heimteam, Rossini (55.) hatte zwischenzeitlich den Ausgleich erzielen können. Beide Teams beendeten nach den roten Karten gegen Luganos Silva (75.) und Schaffhausen N'Dzomo (74.) die Partie in Unterzahl. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Leere Ränge

Vaduz' zweiter Versuch, in der Super League zu reüssieren – zu erwarten ist jedoch ein zweites Delémont

Der FC Vaduz kann mit einem Sieg am heutigen Abend für eine Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg sorgen. Es wäre die Rückkehr der Einjahresfliege aus Liechtenstein. Bleibt abzuwarten, ob sie sich reüssieren können oder ob aus Vaduz das neue Delémont wird.

In der sechstletzten Runde der Challenge League kann der FC Vaduz mit einem Sieg gegen Servette seinen Vorsprung auf Verfolger Schaffhausen auf zwölf Punkte anwachsen lassen. Der Rückkehr des Ländles in die Super League steht somit fast nichts mehr im Weg. Seinen Platz hergeben muss dafür aller Voraussicht nach Lausanne-Sport. Ein Wechsel, welcher die Deutschschweiz nur wenig jucken wird.

Es wäre eine Rückkehr des Einjahres-Touristen, welcher im Jahre 2008 zum ersten Mal in die Super League …

Artikel lesen
Link zum Artikel