Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Challenge League

Überraschendes Wohlen als einziges Team noch ohne Punktverlust

Der FC Wohlen ist nach zwei Runden in der Challenge League als einziges Team noch ohne Punktverlust. Die Aargauer bezwingen im Montagsspiel zuhause Aufstiegsaspirant Servette 4:2. Der Sieg von Wohlen war verdient, fiel am Ende aber ein Treffer zu hoch aus. Sowohl beim 1:1, als ein Genfer Abwehrspieler vor dem Kopfballtreffer von Geissmann ausrutschte, als auch in der 65. Minute, als Wohlen nach einem weiteren Kopfballtor durch Rapp 2:1 in Führung lag, bekundeten die Aargauer Glück. 

Die Mannschaft von Ciriaco Sforza führt damit nach zwei Runden überraschend die Tabelle an. Im letzten Jahr hatten die Aargauer noch in extremis den Abstieg in die 1. Liga verhindert. Für Servette und seinen neuen Trainer David Cooper war es nach dem Startsieg gegen Biel die erste Niederlage. (si)



Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das Zürcher Derby wird zum Krisengipfel: Schafft GC die Wende?

Das 274. Zürcher Derby vom Samstag ist auch der Krisengipfel der Super League. Für die Grasshoppers sieht es ganz düster aus. Der Rekordmeister zerfleischt sich gerade selbst.

Die grössten Zürcher Sportklubs kriseln. Die Grasshoppers ganz besonders und der FC Zürich nach einem Zwischenhoch auch wieder. Hat der FCZ seine Talsohle mit dem Abstieg 2016 durchschritten, manövrieren sich die Grasshoppers von Tiefpunkt zu Tiefpunkt. Immer, wenn man dachte, es gehe nicht mehr schlimmer, bewiesen Klub und Fans zuletzt das Gegenteil. Inzwischen steuert der Rekordmeister ungebremst auf die Challenge League zu.

Der 27-fache Meister ist zum grossen Sanierungsfall des Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel