Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Challenge League

Kevin Cooper neuer Trainer bei Servette



Kevin Cooper wird neuer Trainer bei Servette. Dies gibt Präsident Hugh Quennec bekannt, nachdem die Genfer die Lizenz für die kommende Challenge-League-Saison in zweiter Instanz erhalten haben.

Der 39-Jährige Cooper wird zudem auch das Amt des Sportdirektors bekleiden - mit dem klaren Ziel, Servette wieder zurück in die Super League zu führen.

Dieses Ziel verpassten die Westschweizer in der abgelaufenen Saison unter der Führung von Jean-Michel Aeby mit zwölf Punkten Rückstand auf Aufsteiger Vaduz deutlich. Aeby wurde Anfang April entlassen, danach übernahmen Mario Cantaluppi und Jose Sinval bis zum Saisonende als Interims-Trainer. Beide bleiben dem Trainer-Staff der Genfer erhalten.

Cooper trainierte seit 2012 die U21-Auswahl des walisischen Premier-League-Klubs Cardiff City und spielte während seiner Aktivzeit grösstenteils als Mittelfeldspieler in der zweithöchsten englischen Liga. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Handball

Deutscher Hüne zu GC/Amicitia

GC/Amicitia engagierte den deutschen Goalgetter Daniel Stahl (32). Der NLA-Torschützenkönig von 2011 und 2012 hat in bislang 187 NLA-Spielen 1100 Tore erzielt. 

In den letzten sechs Saisons stand der 2,04 m grosse Hüne bei Fortitudo Gossau unter Vertrag. Stahl war über die zweite Bundesliga sowie Norwegen in die Schweiz gekommen. Pfadi Winterthur (2007) war seine erste Station in der Schweiz. (si/syl)

Artikel lesen
Link zum Artikel