DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
2:0-Sieg in Winterthur

Sforza zieht mit Wohlen dem Rest der Challenge League davon

16.08.2014, 20:0617.08.2014, 12:37
Wohlens Goalie, U17-Weltmeister Joel Kiassimbua, war einer der Matchwinner.
Wohlens Goalie, U17-Weltmeister Joel Kiassimbua, war einer der Matchwinner.Bild: Claudia Minder/freshfocus

Der FC Wohlen hat in der Challenge League nach sechs Runden bereits sechs Punkte und mehr Vorsprung auf seine Gegner. Die Aargauer siegten am frühen Samstagabend im Spitzenspiel bei Verfolger Winterthur mit 2:0.

Kaum war die Partie vor 3500 Zuschauern auf der Schützenwiese angepfiffen, da führte Wohlen auch schon. Brahimi erzielte nach bloss 15 Sekunden den Führungstreffer. Bei diesem Spielstand blieb es bis in die Schlussminute, in der Ramizi den Sieg endgültig sicherstellte.

Im zweiten Spiel des Abends besiegte Le Mont den FC Biel mit 1:0. Die Waadtländer hatten Glück, dass die drei Punkte zuhause blieben, trafen die Bieler doch in der 89. Minute bloss die Latte. Ex-Natigoalie Johnny Leoni, den Le Mont gestern verpflichtete, stand noch nicht im Aufgebot des Aufsteigers. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nadal nach Galavorstellung gegen Berdych vor dem Titel-Hattrick – im Final wartet Murray

Rafael Nadal erreicht als erster Spieler den Final des Masters-1000-Turniers in Madrid. Im Halbfinal bezwingt der Titelverteidiger Tomas Berdych 7:6, 6:1.

Zur Story