Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Challenge League

Locarno holt Remis gegen Leader Vaduz



Dank eines von Torhüter Vasic abgewehrten Elfmeters hat Schaffhausen den Rückstand auf Leader Vaduz verkürzt. Der Aufsteiger siegte in Biel 2:1, Challenge-League-Leader Vaduz musste sich in Locarno mit einem 1:1 bescheiden.

Vaduz schien in Locarno beim Tabellenletzten dem vierten Sieg in Serie entgegen zu steuern. Der Nordkoreaner Pak hatte getroffen. Doch Roman Buess glich in der 86. Minute zum 1:1 aus.

Schaffhausen führte in Biel nach Toren von Mangold und Torschützen-Leader Rossini (Foulpenalty) mit 2:0, musste aber gegen Spielschluss zittern. Etchegoyen (87.) verkürzte, Alioski (Schaffhausen) flog vom Platz und Vasic hielt den Penalty von Biels Salamand. Der 17. Saisonsieg Schaffhausens war damit Tatsache.

Wohlen unterlag dem formstarken Lugano 1:2 und musste Locarno zu sich am Tabellenende aufschliessen lassen. Chiasso ergatterte bei Servette in Genf mit dem 1:1 einen Punkt und hat nun auf das Schlussduo Wohlen/Locarno eine Reserve von vier Punkten. (si)

Hier geht es zu den ausführlichen Resultaten und Ranglisten

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mannschaft stellt sich gegen den Trainer: FC Aarau wirft Livio Bordoli raus

Der Super-League-Absteiger FC Aarau zieht nach dem schwachen Saisonstart die Konsequenzen und trennt sich von Trainer Livio Bordoli. Die Mannschaft hatte sich gegen den 52-jährigen Tessiner gestellt.

Der FC Aarau reagiert auf den schlechten Saisonstart mit nur zwölf Punkten aus elf Spielen und entlässt Livio Bordoli. Der Hauptgrund für den Trainerwechsel sind die ungenügenden Resultate: Zwei Siege in elf Spielen und nur Rang 9 in der Challenge League sind für einen Aufstiegskandidaten zu wenig.

Anzeichen für eine Trennung gab es schon seit geraumer Zeit: Nach einer Diskussionsrunde mit allen Kaderspielern der ersten Mannschaft am vergangenen Donnerstag läuteten bei Sportchef Raimondo Ponte …

Artikel lesen
Link zum Artikel