Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Challenge League

Lugano gewinnt gegen Servette 2:0



Servette profitiert nicht von den Ausrutschern der drei Topteams in der Challenge League. Die Genfer verlieren im Montagsspiel der 25. Runde auswärts in Lugano verdient 0:2 (0:1). U17-Weltmeister Matteo Tosetti (32.) und der Brasilianer Rafael Da Silva (72.) schossen die Tore für das Heimteam vor 1320 Zuschauern im Cornaredo in Lugano.

Tosetti traf mit einer herrlichen Direktabnahme von der Strafraumgrenze, Rafael Da Silva verwertete einen Foulpenalty, den er selbst herausgeholt hatte, souverän. Der Sieg der Tessiner war verdient, erarbeiteten sich die Gäste doch kaum eine Torchance. 

Servette kassierte im siebten Spiel der Rückrunde bereits die vierte Niederlage. Die Genfer verpassten damit, in der Tabelle zu Wil und Schaffhausen aufzuschliessen. Das Duo liegt acht Punkte hinter dem überlegenen Leader Vaduz zurück. Der Rückstand von Super-League-Absteiger Servette auf die Liechtensteiner beträgt weiterhin elf Punkte.

Challenge League, 25. Runde

Lugano – Servette 2:0

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kanterniederlage zum Abschluss: GC bleibt in der Challenge League – Vaduz in der Barrage

Der Grasshopper-Club Zürich unterliegt am letzten Spieltag der Challenge League mit 0:6 und wird auch nächste Saison in der Challenge League spielen. Vaduz qualifiziert sich trotz einer 1:2-Auswärtsniederlage in Kriens für die Barrage-Spiele.

Für die Grasshoppers endete eine turbulente Saison mit einer grossen Enttäuschung. Die Zürcher blieben im Derby gegen Winterthur chancenlos und verloren 0:6. GC verbleibt damit zumindest eine weitere Saison in der Challenge League, nachdem der Rekordmeister vor einem Jahr mit dem Ziel, sofort wieder aufzusteigen, in die Meisterschaft gestartet war.

Gegenüber Lausanne-Sport geriet GC aber schnell ins Hintertreffen - und nach einem schwachen Start in die Rückrunde mit vier Spielen ohne Sieg …

Artikel lesen
Link zum Artikel