Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League

Sporting legt Protest gegen Niederlage auf Schalke ein

23.10.14, 21:43 24.10.14, 12:51

Huntelaar köpft Silva klar ins Gesicht und nicht an den Arm. bild: Keystone

Sporting Lissabon hat bei der UEFA Protest gegen die Wertung der 3:4-Niederlage im Champions-League-Spiel vom Dienstag beim FC Schalke eingelegt. Der portugiesische Vizemeister fordert eine Wiederholung der Partie und alternativ die Auszahlung der Prämie für ein Unentschieden.

Anlass des Protestes ist der aus Sicht der Gäste unberechtigte Handspenalty in der Nachspielzeit, den Eric Maxim Choupo-Moting zum 4:3-Siegestreffer für die «Knappen» verwandelt hatte. Die UEFA forderte Schalke zu einer Stellungnahme auf. (pre/si)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Selbstdarsteller? Gut möglich! Wie Laienschauspieler Pepe die Fussballwelt verärgerte

Der Champions-League-Sieger 2016 heisst Real Madrid, aber auch ein Verlierer trug ein weisses Trikot: Pepe. Der Verteidiger wurde mit Schauspielerei zum Social-Media-Phänomen. Eine Auswahl.

Es lief die Verlängerung im Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und Atlético Madrid, der Titel für die Königlichen war noch einige Minuten und ein Elfmeterschiessen entfernt, da gab Reals portugiesischer Verteidiger Pepe seine Bewerbung für einen weiteren grossen Preis ab: den Oscar. Pepe wurde bei einem Zweikampf am Boden von Yannick Carrascos Hand leicht berührt, doch die dann folgende Reaktion des Abwehrspielers liess Schlimmeres befürchten.

Einen tätlichen Angriff mindestens, …

Artikel lesen