DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Yannick Weber bleibt bei den Vancouver Canucks und kassiert in der nächsten Saison mindestens 715'000 Dollar

30.06.2014, 22:4401.07.2014, 11:04
Yannick Weber steht weiterhin für die Canucks auf dem Eis.
Yannick Weber steht weiterhin für die Canucks auf dem Eis.Bild: AP/The Canadian Press

Yannick Weber bleibt bei Vancouver. Der Berner  erhielt von den Canucks ein so genanntes qualifizierendes Angebot («qualifying offer»), womit die Kanadier die Spielerrechte an ihm behalten. Ansonsten hätte er ab Dienstag den freien Markt testen können.

In der vergangenen Saison hat Weber 650'000 Dollar verdient. Das heisst, dass der Lohn für die nächste Saison mindestens 715'000 Dollar betragen muss. «Ich werde das Angebot annehmen, aber noch weiter mit ihnen verhandeln», so der Olympia- und WM-Teilnehmer.

Weber war auf die vergangene Saison hin zu Vancouver gestossen. Nachdem er zwischenzeitlich in die AHL abgeschoben worden war, fand er sich immer besser zurecht und erhielt am Ende viel Vertrauen. Damit tragen in der nächsten Saison zwei Schweizer Spieler das Dress der Canucks, war doch am Freitag der Zuger Verteidiger Luca Sbisa von den Anaheim Ducks in die kanadische Metropole getradet worden.

Wie Weber erhielt auch Nino Niederreiter von den Minnesota Wild ein qualifizierendes Angebot, das ihm mindestens 850'500 Dollar einbringt. Mehr wurde nicht bekannt. Es würde jedoch erstaunen, wenn der Churer Stürmer nicht mindestens ein weiteres Jahr bei Minnesota bleiben würde. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil Cristiano Ronaldo einen Penalty verschiesst: Real verliert Barça im Titelrennen aus den Augen

Der FC Barcelona feiert in der 36. Runde der Primera Division einen lockeren 2:0-Heimsieg gegen Real Sociedad. Der brasilianische Superstar Neymar bringt die klar dominierenden Katalanen kurz nach der Pause 1:0 in Führung. 

Zur Story