Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Transparenz

Wie der SCB: Der EV Zug organisiert sich neu



Die Aktionäre der EVZ-Sport AG haben an einer ausserordentlichen Generalversammlung einstimmig entschieden, die Firma in die EVZ-Holding AG zu überführen. Dieses Unternehmen wird das Dach der neuen Marke EV Zug bilden.

Gleichzeitig sind vier neue Aktiengesellschaften für den Nachwuchsbereich, Managementbereich und Profibetrieb gegründet worden. Der Gastrobetrieb und die ab August aktive Hockey Academy bestanden bereits zuvor als AG. Alle diese Firmen sind nun unter dem Dach der EVZ-Holding tätig, womit die Zuger neu über Organisationsstrukturen verfügen, wie sie schon vom SC Bern verwendet werden.

Dieser Schritt sei nötig geworden, so sagte EVZ-CEO Patrick Lengwiler, um mehr Transparenz zu schaffen: «Die Strukturen sind intern sehr wichtig, aber nach aussen reden wir nicht mehr vom Verein oder der Sport-AG oder von der Mutter- oder Tochtergesellschaft, sondern vom EV Zug.» (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eismeister Zaugg

Joe Thornton kann nächste Saison mit Davos spielen – wenn er will

Am Samstag ist NHL-Star Joe Thornton (41) in Davos eingetroffen. Er kann nächste Saison für den HC Davos spielen. Sofern er das wünscht. Er hat den Schweizer Pass und würde keine Ausländerlizenz beanspruchen.

Seit der Saison 2004/05 ist Joe Thornton ein Teil der HCD-Kultur. Er verbrachte damals die verlorene NHL Saison («Lockout») zusammen mit Rick Nash und Niklas Hagmann bei Davos, feierte den Meistertitel und den Spengler Cup-Triumph. In 40 Partien produzierte er 54 Punkte und in den Playoffs schwebte er über dem Eis: 29 Punkte in 14 Partien. Beim zweiten Lockout (2012/13) kehrte er erneut zum HCD zurück (33 Spiele/36 Punkte).

Seither gehört Joe Thornton sozusagen zum HCD. Jedes Jahr «pilgert» er …

Artikel lesen
Link zum Artikel