Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Entscheidung im siebten Spiel

Visp folgt Langnau in den NLB-Final



Langenthals Marc Kaempf, links, und Hans Pienitz, rechts, zeigen ihre Enttaeuschung, waehrend Visps Fernando Heynen, Andy Furrer, Beat Heldstab, Pascal Annen, hinten von links, jubeln waehrend dem 7. Playoff-Halbfinal-Spiel der NLB, zwischen dem SC Langenthal und dem EHC Visp, am Sonntag, 23. Maerz 2014, in der Schorenhalle in Langenthal. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Visp feiert den Einzug in den NLB-Final. Bild: KEYSTONE

In der NLB platzte der Mittelländer Traumfinal zwischen Langnau und Langenthal. Der EHC Visp eliminierte mit einem 5:3-Auswärtssieg im siebten Spiel der Halbfinalserie die Langenthaler.

Das Verbandssportgericht, das den Vispern am Mittwoch den vom Einzelrichter annullierten ersten Auswärtssieg zurückgegeben hatte, flösste den Wallisern neuen Mut ein. Letzten Dienstag hatte Langenthal zumindest auf dem Papier in der Serie noch 3:1 geführt.

Visp siegte am Sonntagabend in Langenthal verdientermassen. Die Walliser gerieten nie in Rückstand. Die ersten beiden Führungstore beantwortete Langenthal postwendend mit dem Ausgleich; auf das 2:3 fanden die Oberaargauer keine Antwort mehr. Langenthal kämpfte auch mit wenig Fortune: drei der ersten vier Visper Treffer beförderten Langenthaler Spieler ins eigene Netz. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

In Montreal und Toronto dabei

Mirco Müller erhält von den San Jose Sharks die Freigabe für die U20-WM

Das Schweizer U20-Nationalteam von Trainer John Fust erhält an der WM in Toronto und Montreal (26. Dezember bis 5. Januar) prominente Verstärkung. NHL-Verteidiger Mirco Müller (19) hat von den San Jose Sharks wie erwartet die Freigabe für die Titelkämpfe erhalten.

Dies wurde am Rand des Vierländerturniers des Elite-Nationalteams in Arosa bekannt. Müller etablierte sich diesen Herbst gleich beim ersten Anlauf in der besten Liga der Welt. Bisher bestritt er in seiner ersten NHL-Saison 24 Partien …

Artikel lesen
Link zum Artikel