Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Entscheidung im siebten Spiel

Visp folgt Langnau in den NLB-Final



Langenthals Marc Kaempf, links, und Hans Pienitz, rechts, zeigen ihre Enttaeuschung, waehrend Visps Fernando Heynen, Andy Furrer, Beat Heldstab, Pascal Annen, hinten von links, jubeln waehrend dem 7. Playoff-Halbfinal-Spiel der NLB, zwischen dem SC Langenthal und dem EHC Visp, am Sonntag, 23. Maerz 2014, in der Schorenhalle in Langenthal. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Visp feiert den Einzug in den NLB-Final. Bild: KEYSTONE

In der NLB platzte der Mittelländer Traumfinal zwischen Langnau und Langenthal. Der EHC Visp eliminierte mit einem 5:3-Auswärtssieg im siebten Spiel der Halbfinalserie die Langenthaler.

Das Verbandssportgericht, das den Vispern am Mittwoch den vom Einzelrichter annullierten ersten Auswärtssieg zurückgegeben hatte, flösste den Wallisern neuen Mut ein. Letzten Dienstag hatte Langenthal zumindest auf dem Papier in der Serie noch 3:1 geführt.

Visp siegte am Sonntagabend in Langenthal verdientermassen. Die Walliser gerieten nie in Rückstand. Die ersten beiden Führungstore beantwortete Langenthal postwendend mit dem Ausgleich; auf das 2:3 fanden die Oberaargauer keine Antwort mehr. Langenthal kämpfte auch mit wenig Fortune: drei der ersten vier Visper Treffer beförderten Langenthaler Spieler ins eigene Netz. (dux/si)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Exoten vor WM

Schweiz testet gegen Jamaika und Peru

Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft wird während ihres WM-Vorbereitungscamps in Weggis zwei Testspiele in der Luzerner Swissporarena bestreiten. Am Freitag, 30. Mai, ist Jamaika zu Gast, am Dienstag, 3. Juni, spielt die SFV-Auswahl gegen Peru.

Die Gegner hat der SFV mit Bedacht ausgewählt. Weil die Schweiz in der WM-Vorrunde neben Frankreich auch auf Ecuador und Honduras trifft, wollte Hitzfeld im Vorfeld gegen Teams aus den entsprechenden Kontinenten antreten. (dux/si)

Artikel lesen
Link zum Artikel