Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NLA-Abstiegsrunde

Die Kloten Flyers weiter im Elend – Ambri siegt in Fribourg



Der Laker Top Scorer Nicklas Danielsson wird vom Klotener Matthias Bieber auf die Spielerbank der Klotener befoerdert, im Eishockeyspiel der Platzierungsrunde der National League A zwischen den Rapperswil-Jona Lakers und den Kloten Flyers am Samstag, 28. Februar 2015, in der Diners Club Arena Rapperswil. (KEYSTONE/Thomas Oswald)

Bieber befördert Lakers-Topskorer Danielsson unsanft vom Eis. Besser würde er den Puck ins gegnerische Tor befördern. Bild: KEYSTONE

Noch sind die Kloten Flyers auf Rang 10 klassiert, der nach Ende der Abstiegsrunde gleichbedeutend mit dem Saisonende ist. Doch die Formkurve zeigt weiterhin nicht aufwärts – im Gegenteil. Die Flyers unterlagen den Rapperswil-Jona Lakers mit 0:2. 

Lakers-Goalie Tim Wolf gelangen 25 Paraden für den zweiten Shutout in Folge. Wolf ist seit 144:44 Minuten ungeschlagen; und die Lakers gewannen ihre letzten vier Heimspiele. Rapperswil-Jona scheint bereit zu sein für den Saison-«Höhepunkt» Ligaqualifikation.

Fribourg-Gottéron (60 Punkte), die Kloten Flyers (59) und Ambri-Piotta (59) liefern sich weiter einen Dreikampf um die Plätze 9 und 10. Fribourg und Ambri lieferten sich einen Kampf auf Biegen und Brechen, wobei die Leventiner in Freiburg eine 2:0-Führung verspielten, in der Verlängerung nach 61 Sekunden und einem Gegenstoss von Inti Pestoni aber dennoch 3:2 gewannen. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fliegender Wechsel

Davos holt Nygren-Ersatz aus Finnland +++ Sprunger bis 2023 bei Gottéron

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Der HC Davos hat als Ersatz für den verletzten Magnus Nygren den finnischen Verteidiger Otso Rantakari verpflichtet. Der 25-Jährige stösst von Tappara Tampere mit einem Vertrag bis zum Ende des Spengler Cup 2019 zu den Bündnern. In seinen drei Saisons beim finnischen Erstligisten Tampere brachte es der Offensiv-Verteidiger Rantakari in 184 Meisterschaftsspielen auf 96 Skorerpunkte (27 Tore/69 Assists).

Nygren wird dem HC Davos noch mindestens bis November nicht zur Verfügung stehen. Der Schwede …

Artikel lesen
Link zum Artikel