Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Niederreiter assistiert bei Tor nach 13 Sekunden – Berra wird bei Colorado-Niederlage eingewechselt



Die Minnesota Wild feiern im Kampf um einen Playoffplatz einen wichtigen Sieg. Das Team mit dem Schweizer Nino Niederreiter gewinnt gegen die New Jersey Devils 6:2. 

Die Entscheidung zugunsten Minnesotas fiel zu Beginn des Mitteldrittels, als das Heimteam innerhalb von gut vier Minuten von 1:0 auf 3:0 davonzog. Nino Niederreiter leitete das 2:0 von Chris Stewart 13 Sekunden nach Beginn des Mittelabschnitts ein und bekam dafür seinen zwölften Assist der Saison gutgeschrieben. 

Chris Stewart trifft im zweiten Drittel nach nur 13 Sekunden, Nino Niederreiter gelingt der entscheidende Vorstoss. nhl.com

Für Minnesota war es der sechste Sieg in den letzten sieben Spielen, mit 81 Punkten belegen die Wild derzeit den ersten von zwei Wild-Card-Plätzen in der Western Conference. Die nächstfolgenden Teams aus Winnipeg und Los Angeles liegen drei respektive vier Punkte zurück. 

Immer aussichtsloser wird die Lage für die Philadelphia Flyers. Das Team aus Pennsylvania verlor beim 1:2 zuhause gegen die Dallas Stars das zweite Spiel in Folge und liegt bereits neun Punkte hinter einem Playoffplatz zurück. Mark Streit verliess das Eis nach knapp 22 Minuten Spielzeit mit einer Minus-1-Bilanz.

Torhüter Reto Berra wurde bei der 2:5-Niederlage der Colorado Avalanche zuhause gegen die Los Angeles Kings erneut eingewechselt. Der Zürcher ersetzte in der 15. Minute beim Stand von 1:3 den aus der AHL berufenen Calvin Pickard, nachdem dieser drei von acht Schüssen nicht hatte abwehren können. Pickard hatte den an der Leiste verletzten Stammtorhüter Semjon Warlamow vertreten. Berra machte seine Sache gut, parierte 20 von 22 Schüsse, konnte aber die erste Niederlage Colorados nach zuvor drei Siegen nicht verhindern. (twu/si)

NHL

Los Angeles Kings – Colorado Avalanche (mit Berra) 5:2

Dallas Stars – Philadelphia Flyers (mit Streit) 2:1

New Jersey Devils – Minnesota Wild (mit Niederreiter) 2:6

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

«Traum wird wahr» – Josi erhält Norris Trophy als bester NHL-Verteidiger

Grosse Ehre für Roman Josi: Der Berner erhält die James Norris Memorial Trophy. Mit ihr wird der wertvollste Abwehrspieler der Saison geehrt. Der 30-jährige Captain der Nashville Predators tritt damit in die Fussstapfen von Rekordsieger Bobby Orr (8 Trophäen), Ray Bourque, P.K. Subban, Drew Doughty, Erik Karlsson oder Brent Burns. Er ist der erste Schweizer Eishockeyspieler, dessen Leistungen mit einer der wichtigsten Trophäen der NHL gewürdigt werden.

«Das bedeutet mir sehr viel», freute sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel